Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktienmarkt: Unsicherheit und Rezessionsängste nach Terroranschlag

25.09.2001


Der verheerende Terroranschlag in den Vereinigten Staaten hat an den internationalen Börsen tiefe Spuren hinterlassen. Unsicherheit über die weitere ökonomische Entwicklung und Angst vor militärischen Konflikten überschatten seither die Märkte. Zwar wurde versucht, drohende Kursverluste u. a. durch großzügige Liquiditätsspritzen und konzertierte Zinssenkungsaktionen wichtiger Notenbanken, allen voran der US-Fed und der EZB mit Leitsatzreduktionen um jeweils 50 Basispunkte, abzufedern; gleichwohl sackte der Dow Jones seit Wiederaufnahme des 4 Tage ausgesetzten Handels um rund 13 Prozent ab. Führende europäische Indizes wie Euro Stoxx 50 oder DAX mussten seit den Anschlägen noch heftigere Einbußen von 17 bzw. 22 Prozent hinnehmen.

Die Folgen der Geschehnisse vom 11. September für die Weltwirtschaft sind derzeit kaum abschätzbar, zumal Art und Umfang potenzieller US-Vergeltungsschläge noch völlig ungewiss sind. Klar ist aber zumindest, dass sich die ökonomischen Eckpunkte in den USA negativ verschoben haben. Dort hatten zur letzten Monatswende einige Daten wie der leichte Anstieg der Industrieaufträge im Juli um 0,1 Prozent sowie insbesondere der Sprung des Einkaufsmanager-Index NAPM im August von 43,6 auf 47,9 Punkte Hoffnungen auf ein allmähliches Ende der konjunkturellen Schwächephase bestärkt. Zu befürchten ist nun, dass vor allem das zuvor schon angeschlagene Vertrauen der US-Verbraucher unter dem Eindruck der jüngsten schrecklichen Ereignisse, schwacher Aktienkurse und steigender Arbeitsplatzrisiken spürbar sinkt. Ein vorübergehendes Abgleiten Amerikas in die Rezession mit Minusraten beim BIP im dritten und vierten Quartal 2001 infolge rückläufiger Konsumausgaben ist inzwischen einzukalkulieren. Mit Hilfe von aufzulegenden Programmen zur Konjunkturbelebung, höheren Verteidigungsausgaben und verstärkten Investitionen in Sicherheitseinrichtungen, begleitet von weiterer Lockerung der Geldpolitik, sollte es der US-Wirtschaft 2002 aber gelingen, auf den Wachstumspfad zurückzukehren.

Das besonders Prekäre an der derzeitigen weltwirtschaftlichen Konstellation ist, dass sich alle großen Industrieländer synchron auf zyklischer Talfahrt befinden. Auch in Europa muss mit ähnlich negativen Implikationen auf die Konjunktur wie in den USA, wenn auch in abgeschwächter Form, gerechnet werden. Die Wende könnte sich um zwei Quartale nach hinten verschieben. Erst 2002 werden die Auftriebskräfte im Zuge einer globalen Stabilisierung wieder stärker Tritt fassen, sofern Preisschocks an den Ölmärkten ausbleiben. Angesichts der vielfältigen Unsicherheitsfaktoren dürfte die Risikoaversion breiter Investorenkreise zunächst hoch bleiben. Überreaktionen sind nicht auszuschließen. Solange eine Bodenbildung noch nicht ansatzweise erkennbar ist, sollte sich der Anleger mit Aktienengagements zurückhalten.

Hans Beth | ots

Weitere Berichte zu: Rezessionsangst Terroranschlag

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt niedrig
19.05.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Atypische Beschäftigung: Zunahme bei Teilzeit und Leiharbeit, Zahl der Mini-Jobs geht leicht zurück
18.05.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie