Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mobile Multimedia-Dienste: Chance für Wachstum und Beschäftigung in Deutschland

27.10.2005


Angesichts der weltweit hohen Dynamik der Mobilfunkentwicklung haben die MobilMedia-Initiative des Bundesministeriums für Wirtschaft und Arbeit (BMWA) und die D21-Initiative der Wirtschaft zu einer gemeinsamen Veranstaltung am 26. Oktober 2005 nach Berlin eingeladen. Im Mittelpunkt steht die Diskussion aktueller Wachstumsstrategien. BMWA-Staatssekretär Dr. Bernd Pfaffenbach und D21-Vorstand Paul Stodden (Vorstandsvorsitzender der debitel AG) eröffnen die Veranstaltung.



Staatssekretär Dr. Pfaffenbach: "Die Fortentwicklung des Mobilfunks von der Einheitsdienstleistung "Mobiltelefonie" zu einem breit gefächerten Spektrum von neuartigen mobilen Multimedia-Dienstleistungen wird neue Beschäftigungsfelder und Märkte bringen. Wirtschaft und Staat müssen sich gemeinsam den Herausforderungen stellen und die Frage beantworten, wie dieser Wandel zugunsten von Wachstum und Beschäftigung in unserem Land am besten genutzt werden kann."

... mehr zu:
»Mobilfunk


Paul A. Stodden sieht im Verschmelzen von Festnetz und Mobilfunk einen entscheidenden Wachstumstreiber: "In den vergangen Jahren haben wir zwei große Marktrevolutionen erlebt, die ungeheure Wachstumseffekte freisetzten; das Internet und den Mobilfunk. Heute beobachten wir, dass sich beide Erfolgsstories vereinen. Konvergente, breibandige Dienste, ausgerichtet auf den Kunden, schaffen ein enormes Potenzial für zusätzliche positive Effekte."

Auf die Ergebnisse und Erfahrungen der MobilMedia-Initiative eingehend hebt die Projektleiterin Dr. Bettina Horster (Vorstand der VIVAI AG) hervor, dass die Anbieter noch viele neue Marktsegmente öffnen müssen, um Wachstum bei mobilen Services zu erzielen. So wäre es z. B. sinnvoll, Angebote für Frauen zu entwickeln, die sich nicht unbedingt an Fußballbildern und Modellfotos erfreuen können. Weitere Erfahrungen aus der Wirtschaft zu mobilen Diensten und Mobilfunk-Discount werden von Dietrich Beese (Managing Director Corporate Affairs von O2) und Ralf Hansen (Geschäftsführer von Simyo) präsentiert.

Als Best-Practise-Beispiel für einen Markt, in dem das Service-Angebot bereits weiter ausgebaut ist als in vielen Ländern, gilt Österreich. Als Gastreferent spricht Peter Lohmann, Leiter eCommerce bei Mobilkom Austria.

Staatssekretär Dr. Pfaffenbach: "Es ist wichtig, dass wir über den Tellerrand blicken und uns mit den Ergebnissen und Erfahrungen der fortgeschrittensten Mobilfunkländer auseinandersetzen. Erfolg werden wir nur haben, wenn wir uns mit den Besten messen und bereit sind von ihnen zu lernen, aber auch flexibel genug sind, das Gelernte schnell umzusetzen."

| BMWA - Pressestelle
Weitere Informationen:
http://www.bmwa.bund.de

Weitere Berichte zu: Mobilfunk

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer auf Rekordstand
29.01.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Containerumschlag unverändert
23.01.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Im Focus: Demonstration of a single molecule piezoelectric effect

Breakthrough provides a new concept of the design of molecular motors, sensors and electricity generators at nanoscale

Researchers from the Institute of Organic Chemistry and Biochemistry of the CAS (IOCB Prague), Institute of Physics of the CAS (IP CAS) and Palacký University...

Im Focus: Das VLT der ESO arbeitet erstmals wie ein 16-Meter-Teleskop

Erstes Licht für das ESPRESSO-Instrument mit allen vier Hauptteleskopen

Das ESPRESSO-Instrument am Very Large Telescope der ESO in Chile hat zum ersten Mal das kombinierte Licht aller vier 8,2-Meter-Hauptteleskope nutzbar gemacht....

Im Focus: Neuer Quantenspeicher behält Information über Stunden

Information in einem Quantensystem abzuspeichern ist schwer, sie geht meist rasch verloren. An der TU Wien erzielte man nun ultralange Speicherzeiten mit winzigen Diamanten.

Mit Quantenteilchen kann man Information speichern und manipulieren – das ist die Basis für viele vielversprechende Technologien, vom hochsensiblen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Auf der grünen Welle in die Zukunft des Mobilfunks

16.02.2018 | Veranstaltungen

Smart City: Interdisziplinäre Konferenz zu Solarenergie und Architektur

15.02.2018 | Veranstaltungen

Forschung für fruchtbare Böden / BonaRes-Konferenz 2018 versammelt internationale Bodenforscher

15.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

17.02.2018 | Energie und Elektrotechnik

Stammbaum der Tagfalter erstmalig umfassend neu aufgestellt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Neue Strategien zur Behandlung chronischer Nierenleiden kommen aus der Tierwelt

16.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics