Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Deutsche rüsten sich für die Rente

25.10.2005


Private Vorsorge hoch im Kurs



Acht von zehn Bundesbürgern legen jeden Monat einen festen Betrag für die private Altersvorsorge zurück. Im Vergleich dazu sparen jedoch nur fünf von zehn für eine größere Anschaffung, wie etwa ein neues Auto. Das ergibt eine aktuelle Internetbefragung der Unternehmensgruppe Steria Mummert Consulting. Doch trotz des Trends hin zur Altersvorsorge, nehmen von etwa 33 Mio. Berechtigten nur etwa sechs Mio. die staatlich geförderten Rentenangebote in Anspruch.

... mehr zu:
»Altersvorsorge


Nils Ritter, Mitarbeiter bei Mummert Communications, gegenüber pressetext: "Anscheinend war es oft so, dass der Versicherungsberater seine Kunden gar nicht auf die staatlich geförderten Vorsorgeprodukte aufmerksam gemacht hat." 49 Prozent derer, die sie ablehnen gaben an, nicht über geförderte Anlagemöglichkeiten informiert worden zu sein. Tatsächlich hielten sich Versicherungsunternehmen und Bankinstitute mit dem Vertrieb der staatlich geförderten Produkte lange Zeit zurück. Sie waren ihnen nicht profitabel genug, was sich aber mit dem neuen Alterseinkünftegesetz geändert haben sollte.

Das negative Image der neuen Rentenprodukte liegt nicht an ihrer mangelnden Qualität. Zwar gibt nur ein Viertel der Befragten an, bereits eine staatlich geförderte Vorsorge abgeschlossen zu haben, doch diejenigen, die sich dafür entschieden haben, bereuen ihre Wahl mehrheitlich nicht. Mehr als jeder achte Versicherungsnehmer ist dem staatlich geförderten Angebot nach Abschluss treu geblieben. Doch wird das Geschäft mit den privaten Absicherungen weiter zunehmen. 82 Prozent der Befragten halten die private Vorsorge in Zukunft für die wichtigste der drei Absicherungssäulen, staatliche, private und betriebliche Altersvorsorge.

Allerdings ist anzumerken, dass die Ergebnisse dieser Studie mit Vorsicht zu genießen sind, da Mummart selbst angibt, dass die vorliegende Marktforschung "nicht repräsentativ ist, da nur 250 Personen im Rahmen dieser Internetbefragung ihre Stimmen abgaben und dabei weder alters- noch geschlechterspezifisch unterschieden wurde".

Christina Schürz | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.mummert-consulting.de

Weitere Berichte zu: Altersvorsorge

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

Physikerinnen und Physiker diskutieren in Bremen über aktuelle Grenzen der Physik

21.02.2017 | Veranstaltungen

Kniffe mit Wirkung in der Biotechnik

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit den Betriebsräten Sozialpläne

21.02.2017 | Unternehmensmeldung

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zur Sprache gebracht: Und das intelligente Haus „hört zu“

21.02.2017 | Messenachrichten