Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Einheitlicher Euro-Zahlungsverkehr rückt ein grosses Stück näher

21.09.2005


Grossprojekt SEPA steht vor Implementierung

... mehr zu:
»EPC »Kreditwirtschaft »SEPA

Das >>European Payments Council<< (EPC) hat weitere wichtige Voraussetzungen fuer die Realisierung eines einheitlichen Euro-Zahlungsverkehrsraums, die >>Single Euro Payments Area<< (SEPA), geschaffen. Das fuer die Integration des Euro-Zahlungsverkehrs wichtigste Gremium der europaeischen Kreditwirtschaft bestaetigte heute die Entwuerfe fuer die neuen europaweit einheitlichen Verfahren fuer Lastschriften und Ueberweisungen sowie ein Rahmenwerk fuer die Abwicklung von Kartenzahlungen – das >>SEPA Cards Framework (SCF)<<. Damit hat die europaeische Kreditwirtschaft nach nur knapp drei Jahren Entwicklungsarbeit Loesungen fuer die kuenftigen europaeischen Zahlungsinstrumente erarbeitet.

Die im ZKA-Buero SEPA des Zentralen Kreditausschusses (ZKA) aktiv zusammenarbeitenden deutschen kreditwirtschaftlichen Verbaende und Vertreter der Kreditinstitute sind an der Entwicklung der neuen europaeischen Zahlungsinstrumente in den Gremien des EPC massgeblich beteiligt. So konnten wesentliche Merkmale der effizienten deutschen Zahlungsverfahren in die neuen europaeischen Verfahren eingebracht werden. >>Diese Entwicklung unterstreicht den Willen der deutschen Kreditwirtschaft, die Integration des europaeischen Finanzmarkts aktiv mitzugestalten und voranzutreiben<<, betonen die im ZKA vertretenen Spitzenverbaende der deutschen Kreditwirtschaft. SEPA soll primaer durch die Erarbeitung effizienter Loesungen im Rahmen der Selbstregulierung geschaffen werden. Die deutsche Kreditwirtschaft geht davon aus, dass auch die Europaeische Kommission und die Europaeische Zentralbank diese Entwicklung positiv wuerdigen und begleiten werden.


Die Entwuerfe fuer die Zahlungsverfahren werden nun in einem naechsten Schritt den jeweiligen nationalen Kreditwirtschaften vorgelegt und im Rahmen der Laenderkonsultation von jedem Teilnehmerland ueberprueft. Mit einer sukzessiven Implementierung der europaeischen Zahlungsverkehrsinstrumente soll dann nach der endgueltigen Abstimmung durch das EPC im Dezember 2005 begonnen werden. Angestrebtes Ziel des EPC ist, dass Bankkunden grenzueberschreitende Euro-Zahlungen genauso einfach und sicher taetigen koennen wie heute im jeweiligen Inland. Es ist beabsichtigt, dass Kunden ab Januar 2008 entsprechende Produkte zusaetzlich zu den bestehenden Zahlungsverkehrsinstrumenten nutzen koennen.

Die SEPA-Ueberweisung fasst die Vorgaben bereits bestehender europaeischer Vereinbarungen zur Abwicklung grenzueberschreitender Ueberweisungen zu einem einheitlichen Konzept zusammen und gewaehrleistet so ein europaeisches Standardverfahren. Eine Grundlage bildet hier die in Deutschland seit dem Jahr 2003 angebotene >>EU-Standardueberweisung<<.

Mit der SEPA-Lastschrift wird erstmals auch fuer grenzueberschreitende Lastschrifteinzuege ein Zahlungsinstrument geschaffen. Das nunmehr vorliegende Verfahren uebernimmt wesentliche Merkmale des in Deutschland stark genutzten Einzugsermaechtigungsverfahrens.

Das >>SEPA Cards Framework<< definiert generelle Anforderungen an Kartensysteme, die das Bezahlen in ganz Europa deutlich vereinfachen sollen. Kunden sollen ihre Karte in ganz Europa verwenden koennen, ohne einen Unterschied zum Einsatz im Heimatland zu erkennen.

Ansprechpartner:

Heiner Herkenhoff
fuer den Zentralen Kreditausschuss
Bundesverband deutscher Banken e.V.,
Tel.: 030/1663-1200

Kirsten Bradtmoeller
Bundesverband der Deutschen
Volksbanken und Raiffeisenbanken e.V.,
Tel.: 030/2021-1300

Dr. Stephan Rabe
Bundesverband Oeffentlicher Banken Deutschlands e.V.,
Tel.: 030/8192-160

Stefan Marotzke
Deutscher Sparkassen- und Giroverband e.V.,
Tel.: 030/20225-5110

Dr. Helga Bender
Verband deutscher Pfandbriefbanken e. V.
Tel.: 030/20915-330

ZKA-Federfuehrer
Bundesverband deutscher Banken * Presse und Kommunikation
Burgstrasse 28
10178 Berlin
Tel.: (030) 1663-1202
Fax: (030)663-1298

Heiner Herkenhoff | Bankenverband
Weitere Informationen:
http://www.bankenverband.de
http://www.zka.de

Weitere Berichte zu: EPC Kreditwirtschaft SEPA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland
25.04.2017 | Hochschule Karlsruhe - Technik und Wirtschaft

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Kräftiger Anstieg setzt sich fort
25.04.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanoskopie auf dem Chip: Mikroskopie in HD-Qualität

Neue Erfindung der Universitäten Bielefeld und Tromsø (Norwegen)

Physiker der Universität Bielefeld und der norwegischen Universität Tromsø haben einen Chip entwickelt, der super-auflösende Lichtmikroskopie, auch...

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungen

Berührungslose Schichtdickenmessung in der Qualitätskontrolle

25.04.2017 | Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

„Microbiology and Infection“ - deutschlandweit größte Fachkonferenz in Würzburg

25.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Auf dem Weg zur lückenlosen Qualitätsüberwachung in der gesamten Lieferkette

25.04.2017 | Verkehr Logistik

Digitalisierung bringt Produktion zurück an den Standort Deutschland

25.04.2017 | Wirtschaft Finanzen