Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Börsen-Bericht / Börsenpanik durch Terroranschläge

14.09.2001


Schon seit Wochen ist der deutsche Aktienmarkt gekennzeichnet von einer ausgeprägten Volatilität bei kräftig fallenden Kursen. Die Terroranschläge in den USA lösten dann an den geöffneten Börsen panikartige Verkäufe mit drastischen Kursrückgängen aus. Der DAX verlor innerhalb kurzer Zeit über 10 Prozent seines Wertes. Eine ähnliche Reaktion war auch zu Beginn des Golfkrieges 1991 zu beobachten gewesen. Totale Orientierungslosigkeit beherrschte die Märkte. Der DAX blieb mit einem Tief von 4130 Punkten nur noch knapp innerhalb des seit 1982 bestehenden langfristigen Aufwärtstrends. Besonders unter Druck standen Versicherungsaktien aufgrund von Befürchtungen über hohe Schadensbelastungen. Angst vor weiteren Terroranschlägen führte insbesondere bei Lufthansa und Touristikunternehmen zu deutlichen Kursrückgängen. Auch Automobilwerte und Bankaktien verzeichneten hohe Verluste.

Wenngleich derzeit noch keine seriösen Aussagen über die Auswirkungen auf die weltweite Konjunkturentwicklung gemacht werden können, ist die Gefahr einer Rezession gewachsen; die größte Unsicherheit geht dabei vom Konsumentenverhalten in den USA aus. Andererseits haben die Notenbanken rasch gehandelt und durch Feinsteuerungsmaßnahmen zusätzliche Liquidität in den Geldkreislauf geschleust, um die Funktionsfähigkeit der Finanzmärkte zu sichern. Positiv zu werten ist auch die Aussage der OPEC, den Ölpreis, der kurzfristig über 30 Dollar gestiegen war, zu stabilisieren. Insgesamt hält die Commerzbank deshalb ein Abgleiten der Weltkonjunktur in eine Rezession für wenig wahrscheinlich. Da die US-amerikanischen Börsen noch geschlossen sind und über das Verhalten der dortigen Marktteilnehmer nur spekuliert werden kann, verzichten wir aktuell auf konkrete Anlageempfehlungen. Andererseits sollte Ruhe bewahrt und auf hektische Verkäufe verzichtet werden, solange die weitere Entwicklung unklar ist.

Unsicherheit prägte auch das Geschehen am Rentenmarkt. Der Staatsanleihenmarkt profitierte von der Flucht in Qualität mit Kursgewinnen bei kurzfristigen Laufzeiten. Langlaufende Anleihen konnten sich den Unsicherheiten dagegen nicht entziehen. In Erwartung einer steiler werdenden Zinsstruktur empfiehlt die Commerzbank privaten Anlegern Staatsanleihen oder Pfandbriefe mit Laufzeiten von 2 bis 3 Jahren.

Zentrales Geschäftsfeld Private | ots
Weitere Informationen:
http://www.commerzbank.de

Weitere Berichte zu: Kursrückgang Terroranschlag

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsgefahr nahe null - IMK-Indikator: Deutsche Wirtschaft auf dem Weg in die Hochkonjunktur
16.01.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Mit Schwung ins neue Jahr
28.12.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Im Focus: The first precise measurement of a single molecule's effective charge

For the first time, scientists have precisely measured the effective electrical charge of a single molecule in solution. This fundamental insight of an SNSF Professor could also pave the way for future medical diagnostics.

Electrical charge is one of the key properties that allows molecules to interact. Life itself depends on this phenomenon: many biological processes involve...

Im Focus: Wie Metallstrukturen effektiv helfen, Knochen zu heilen

Forscher schaffen neue Generation von Knochenimplantaten

Wissenschaftler am Julius Wolff Institut, dem Berlin-Brandenburger Centrum für Regenerative Therapien und dem Centrum für Muskuloskeletale Chirurgie der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Hannoverscher Datenschutztag: Neuer Datenschutz im Mai – Viele Unternehmen nicht vorbereitet!

16.01.2018 | Veranstaltungen

Fachtagung analytica conference 2018

15.01.2018 | Veranstaltungen

Tagung „Elektronikkühlung - Wärmemanagement“ vom 06. - 07.03.2018 in Essen

11.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal mit neuem Onlineauftritt - Lösungskompetenz für alle IT-Szenarien

16.01.2018 | Unternehmensmeldung

Die „dunkle“ Seite der Spin-Physik

16.01.2018 | Physik Astronomie

Wetteranomalien verstärken Meereisschwund

16.01.2018 | Geowissenschaften