Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

EPO Biodiesel erfolgreich gestartet - alternative Energien gefragt

15.09.2005


An den deutschen Märkten belasteten Gewinnmitnahmen die Kurse der deutschen Blue Chips. Auf dem Parkett gab man vor allem Zweifel der Anleger vor der Bundestagswahl die Schuld an den nachgebenden Kursen. Offensichtlich verunsichere die Investoren die schwindende Mehrheit für Schwarz/Gelb in den neuesten Umfragen. Daher wollten viele so kurz vor der Wahl ihre Gewinne einfahren und dann abwarten, so die Vermutung von Marktbeobachtern.

... mehr zu:
»Biodiesel »EOP »EPO »WKN

An der Berliner Börse herrschte hingegen positive Stimmung. Grund war vor allem das Börsendebut eines Brandenburger Unternehmens. EOP Biodiesel (WKN A0D P37) startete heute Morgen im Freiverkehr in den Handel. Die Aktie lag zum Handelsstart rd. 30 Prozent über dem Ausgabepreis. Zwar gilt EOP Biodiesel als "Börsengang light", da es sich nur um ein Listing handelt, der Kauflaune der Investoren tat dies hingegen keinen Abbruch. Die Emission hat ein Volumen von 25,6 Millionen Euro. Im Rahmen einer Privatplatzierung waren institutionellen Anlegern 2,6 Millionen Aktien aus einer Kapitalerhöhung, rund 370.000 Aktien aus Altbesitz sowie bis zu 400.000 Aktien bei voller Ausübung der Mehrzuteilungsoption (Greenshoe) angeboten worden. Mit den rd. 20 Mio. Euro will EOP Biodiesel seine Produktionskapazitäten ausbauen und mittelfristig in die TopTen der deutschen Biodiesel-Unternehmen aufrücken. Gegen Mittag kosteten die Aktien 10,35 Euro, in den Handel gestartet waren sie zum Preis von 9,70 Euro.

Neben EOP Biodiesel gehörten auch weitere Werte aus dem Bereich regenerative Energie zu den gefragten Aktien. So gehörten wieder Dyesol Ltd. (WKN A0E TN7) zu den reger gehandelten Papieren. Aktionäre des australischen Unternehmens mussten heute allerdings bis zum Mittag einen Kursverlust von fast sieben Prozent hinnehmen. Das offene Orderbuch war gut gefüllt.


Ein dickes Minus vor dem Kurs zeigte auch Greenshift Corp. (WKN A0E Q9B). Das Umwelttechnologie-Unternehmen musste heute einen Teil seiner Gewinne abgeben, die Aktien notierten um 14 Prozent leichter als am Vortag. Gegen Mittag wurden 0,213 Euro je Aktie bezahlt.

Barnabus Energy (WKN A0D 8Y7, + 4 Prozent), U.S. Microbics I (WKN 615 212, + 3,2 Prozent) und Hydrolow Inc. (WKN 912 644) konnten ihre Gewinne hingegen weiter ausbauen.

Im Plus notierten auch die Aktien von Solarworld (WKN 510 840). Wie das Unternehmen heute bekannt gab, soll der das Auslandsgeschäft in den USA und Spanien ausgebaut werden. Vor allem Spanien verspricht laut Solarworld ein lohnendes Geschäft. So soll die Madrider Regierung beabsichtigen, die Solarenergie zu fördern. Ziel sei es, die solaren Gesamtkapazitäten in dem Land binnen zehn Jahren zu verzehnfachen. Um die Position auf dem spanischen Markt zu stärken, habe man die Tochter Solarworld Iberica gegründet. Offensichtlich vermutet auch die Börse ein gutes Geschäft, die Aktien verteuerten sich um 1,4 Prozent auf 111,90 Euro.

"Anleger handeln auf eigene Gefahr". Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen ( www.berlinerboerse.de) der Berliner Börse AG."

Petra Greif | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.boerse-berlin-bremen.de

Weitere Berichte zu: Biodiesel EOP EPO WKN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index tritt auf der Stelle
24.11.2016 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Lemgoer Wissenschaftler wollen smarte Banknote realisieren
08.11.2016 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Shape matters when light meets atom

Mapping the interaction of a single atom with a single photon may inform design of quantum devices

Have you ever wondered how you see the world? Vision is about photons of light, which are packets of energy, interacting with the atoms or molecules in what...

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Höhere Energieeffizienz durch Brennhilfsmittel aus Porenkeramik

05.12.2016 | Energie und Elektrotechnik

Neue Perspektiven durch gespiegelte Systeme

05.12.2016 | Physik Astronomie

Forscher finden «Krebssignatur» in Proteinen

05.12.2016 | Biowissenschaften Chemie