Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Henkel unterzeichnet Vereinbarung zum Verkauf von Cognis

13.09.2001


Dr. Ulrich Lehner, President and Chief Executive Officer/Vorsitzender der Geschäftsführung Henkel Group
Foto: Henkel


Die Henkel KGaA hat eine Vereinbarung zum Verkauf ihrer Chemiesparte Cognis an die Investorengemeinschaft Schroder Ventures und Goldman Sachs Capital Partners geschlossen. Der Transaktion liegt ein Unternehmenswert von 2,6 Mrd Euro zugrunde. Henkel ist es damit auch gelungen, für Cognis einen Käufer zu finden, der die erfolgreiche Entwicklung fortführen und den Cognis-Mitarbeitern eine vielversprechende Zukunftsperspektive bieten wird.

Der Vertrag wurde am 12. September 2001 unterzeichnet. Das Closing - also die rechtliche Wirksamkeit des Vertrages - ist für Ende November 2001 geplant. Aufgrund der derzeit schwierigen Situation auf den weltweiten Finanzmärkten, hervorgerufen durch die tragischen Ereignisse in den USA, hat Henkel der Investorengruppe ein auf maximal zwei Monate beschränktes Rücktrittsrecht eingeräumt. Des Weiteren steht die Transaktion noch unter dem Vorbehalt der üblichen Closing-Bedingungen, insbesondere der erforderlichen Zustimmung durch die zuständigen Behörden.

Den Verkaufserlös von Cognis wird Henkel zum Abbau von Verbindlichkeiten und für den weiteren Ausbau seiner Kerngeschäfte verwenden.

Cognis, der ehemalige Chemiebereich von Henkel und weltweit führender Anbieter von Spezialchemie, wurde 1999 ausgegründet. Die drei Bereiche der Cognis-Gruppe - Oleochemicals, Care Chemicals und Organic Specialties - beliefern internationale Hersteller von Wasch- und Reinigungsmitteln sowie Kosmetik und weitere Industriekunden. Cognis erzielte im Jahr 2000 mit 9.100 Mitarbeitern in 50 Ländern einen Umsatz von 3,2 Mrd Euro und hatte damit einen Anteil von 23 Prozent am Umsatz der Henkel-Gruppe.

Henkel ist ein weltweit tätiger Spezialist für Markenartikel und Systemgeschäfte mit Tochterunternehmen in mehr als 75 Ländern. Das Unternehmen ist weltweit Marktführer bei Klebstoffen und Oberflächentechnik. Bei Wasch-/Reinigungsmitteln und Kosmetik/Körperpflege hält Henkel eine führende Position in Europa. Die Henkel-Gruppe erzielte im Jahr 2000 mit 60.475 Mitarbeitern einen Umsatz von 12,8 Mrd Euro. Im ersten Halbjahr 2001 wurde ein Umsatz (einschließlich Cognis) von 6,7 Mrd Euro erzielt.

Schroder Ventures mit Sitz in London ist eine unabhängige führende europäische Anlegergruppe mit einem ausgeprägten Netzwerk in den Schlüsselmärkten Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Italien. Schroder Ventures hat bislang über 2,9 Mrd US$ in über 400 Unternehmen investiert und führt derzeit rund 140 Unternehmen im Portfolio. Eine der größten Akquisitionen in jüngster Zeit war VEBA Electronics im Jahr 2000.

Die Goldman Sachs Capital Partners ist der Anlegerbereich von Goldman Sachs, einer der ältesten und größten Investment-Banken der Welt, mit Hauptsitz in New York und 44 Niederlassungen in 20 Ländern. Seit 1986 hat Goldman Sachs Capital Partners über 9,5 Mrd US$ in über 470 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen investiert und verfügt über spezielle Kenntnisse im Bereich von Investments bei deutschen Unternehmen, einschließlich der kürzlich durchgeführten Akquisition der Aventis-Tochter Messer Griesheim.

In dieser Pressemitteilung enthaltene zukunftsbezogene Aussagen wurden nach bestem Wissen und Gewissen getroffen. Die von der Henkel KGaA und ihren Verbundenen Unternehmen tatsächlich erreichten Ergebnisse können jedoch von diesen zukunftsbezogenen Aussagen wesentlich abweichen und werden von einer Reihe wettbewerblicher und ökonomischer Faktoren abhängen, die zum Teil außerhalb des Einflussbereichs der Henkel KGaA liegen. Unbeschadet rechtlicher Verpflichtungen zur Korrektur zukunftsbezogener Aussagen beabsichtigt die Henkel KGaA keine fortlaufende Aktualisierung einzelner oder aller dieser zukunftsbezogenen Aussagen.

Ernst Primosch | Corporate Communications
Weitere Informationen:
http://www.henkel.com

Weitere Berichte zu: KGaA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik