Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Henkel unterzeichnet Vereinbarung zum Verkauf von Cognis

13.09.2001


Dr. Ulrich Lehner, President and Chief Executive Officer/Vorsitzender der Geschäftsführung Henkel Group
Foto: Henkel


Die Henkel KGaA hat eine Vereinbarung zum Verkauf ihrer Chemiesparte Cognis an die Investorengemeinschaft Schroder Ventures und Goldman Sachs Capital Partners geschlossen. Der Transaktion liegt ein Unternehmenswert von 2,6 Mrd Euro zugrunde. Henkel ist es damit auch gelungen, für Cognis einen Käufer zu finden, der die erfolgreiche Entwicklung fortführen und den Cognis-Mitarbeitern eine vielversprechende Zukunftsperspektive bieten wird.

Der Vertrag wurde am 12. September 2001 unterzeichnet. Das Closing - also die rechtliche Wirksamkeit des Vertrages - ist für Ende November 2001 geplant. Aufgrund der derzeit schwierigen Situation auf den weltweiten Finanzmärkten, hervorgerufen durch die tragischen Ereignisse in den USA, hat Henkel der Investorengruppe ein auf maximal zwei Monate beschränktes Rücktrittsrecht eingeräumt. Des Weiteren steht die Transaktion noch unter dem Vorbehalt der üblichen Closing-Bedingungen, insbesondere der erforderlichen Zustimmung durch die zuständigen Behörden.

Den Verkaufserlös von Cognis wird Henkel zum Abbau von Verbindlichkeiten und für den weiteren Ausbau seiner Kerngeschäfte verwenden.

Cognis, der ehemalige Chemiebereich von Henkel und weltweit führender Anbieter von Spezialchemie, wurde 1999 ausgegründet. Die drei Bereiche der Cognis-Gruppe - Oleochemicals, Care Chemicals und Organic Specialties - beliefern internationale Hersteller von Wasch- und Reinigungsmitteln sowie Kosmetik und weitere Industriekunden. Cognis erzielte im Jahr 2000 mit 9.100 Mitarbeitern in 50 Ländern einen Umsatz von 3,2 Mrd Euro und hatte damit einen Anteil von 23 Prozent am Umsatz der Henkel-Gruppe.

Henkel ist ein weltweit tätiger Spezialist für Markenartikel und Systemgeschäfte mit Tochterunternehmen in mehr als 75 Ländern. Das Unternehmen ist weltweit Marktführer bei Klebstoffen und Oberflächentechnik. Bei Wasch-/Reinigungsmitteln und Kosmetik/Körperpflege hält Henkel eine führende Position in Europa. Die Henkel-Gruppe erzielte im Jahr 2000 mit 60.475 Mitarbeitern einen Umsatz von 12,8 Mrd Euro. Im ersten Halbjahr 2001 wurde ein Umsatz (einschließlich Cognis) von 6,7 Mrd Euro erzielt.

Schroder Ventures mit Sitz in London ist eine unabhängige führende europäische Anlegergruppe mit einem ausgeprägten Netzwerk in den Schlüsselmärkten Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Italien. Schroder Ventures hat bislang über 2,9 Mrd US$ in über 400 Unternehmen investiert und führt derzeit rund 140 Unternehmen im Portfolio. Eine der größten Akquisitionen in jüngster Zeit war VEBA Electronics im Jahr 2000.

Die Goldman Sachs Capital Partners ist der Anlegerbereich von Goldman Sachs, einer der ältesten und größten Investment-Banken der Welt, mit Hauptsitz in New York und 44 Niederlassungen in 20 Ländern. Seit 1986 hat Goldman Sachs Capital Partners über 9,5 Mrd US$ in über 470 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen investiert und verfügt über spezielle Kenntnisse im Bereich von Investments bei deutschen Unternehmen, einschließlich der kürzlich durchgeführten Akquisition der Aventis-Tochter Messer Griesheim.

In dieser Pressemitteilung enthaltene zukunftsbezogene Aussagen wurden nach bestem Wissen und Gewissen getroffen. Die von der Henkel KGaA und ihren Verbundenen Unternehmen tatsächlich erreichten Ergebnisse können jedoch von diesen zukunftsbezogenen Aussagen wesentlich abweichen und werden von einer Reihe wettbewerblicher und ökonomischer Faktoren abhängen, die zum Teil außerhalb des Einflussbereichs der Henkel KGaA liegen. Unbeschadet rechtlicher Verpflichtungen zur Korrektur zukunftsbezogener Aussagen beabsichtigt die Henkel KGaA keine fortlaufende Aktualisierung einzelner oder aller dieser zukunftsbezogenen Aussagen.

Ernst Primosch | Corporate Communications
Weitere Informationen:
http://www.henkel.com

Weitere Berichte zu: KGaA

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig
24.04.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Mehr Existenzgründungen in den Freien Berufen – weniger im gewerblichen Bereich
24.04.2018 | Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

Auf der Hannover Messe 2018 präsentiert die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), wie Astronauten in Zukunft Werkzeug oder Ersatzteile per 3D-Druck in der Schwerelosigkeit selbst herstellen können. So können Gewicht und damit auch Transportkosten für Weltraummissionen deutlich reduziert werden. Besucherinnen und Besucher können das innovative additive Fertigungsverfahren auf der Messe live erleben.

Pulverbasierte additive Fertigung unter Schwerelosigkeit heißt das Projekt, bei dem ein Bauteil durch Aufbringen von Pulverschichten und selektivem...

Im Focus: BAM@Hannover Messe: innovative 3D printing method for space flight

At the Hannover Messe 2018, the Bundesanstalt für Materialforschung und-prüfung (BAM) will show how, in the future, astronauts could produce their own tools or spare parts in zero gravity using 3D printing. This will reduce, weight and transport costs for space missions. Visitors can experience the innovative additive manufacturing process live at the fair.

Powder-based additive manufacturing in zero gravity is the name of the project in which a component is produced by applying metallic powder layers and then...

Im Focus: IWS-Ingenieure formen moderne Alu-Bauteile für zukünftige Flugzeuge

Mit Unterdruck zum Leichtbau-Flugzeug

Ingenieure des Fraunhofer-Instituts für Werkstoff- und Strahltechnik (IWS) in Dresden haben in Kooperation mit Industriepartnern ein innovatives Verfahren...

Im Focus: Moleküle brillant beleuchtet

Physiker des Labors für Attosekundenphysik, der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik haben eine leistungsstarke Lichtquelle entwickelt, die ultrakurze Pulse über einen Großteil des mittleren Infrarot-Wellenlängenbereichs generiert. Die Wissenschaftler versprechen sich von dieser Technologie eine Vielzahl von Anwendungen, unter anderem im Bereich der Krebsfrüherkennung.

Moleküle sind die Grundelemente des Lebens. Auch wir Menschen bestehen aus ihnen. Sie steuern unseren Biorhythmus, zeigen aber auch an, wenn dieser erkrankt...

Im Focus: Molecules Brilliantly Illuminated

Physicists at the Laboratory for Attosecond Physics, which is jointly run by Ludwig-Maximilians-Universität and the Max Planck Institute of Quantum Optics, have developed a high-power laser system that generates ultrashort pulses of light covering a large share of the mid-infrared spectrum. The researchers envisage a wide range of applications for the technology – in the early diagnosis of cancer, for instance.

Molecules are the building blocks of life. Like all other organisms, we are made of them. They control our biorhythm, and they can also reflect our state of...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungen

Fraunhofer eröffnet Community zur Entwicklung von Anwendungen und Technologien für die Industrie 4.0

23.04.2018 | Veranstaltungen

Mars Sample Return – Wann kommen die ersten Gesteinsproben vom Roten Planeten?

23.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

RWI/ISL-Containerumschlag-Index auf hohem Niveau deutlich rückläufig

24.04.2018 | Wirtschaft Finanzen

BAM@Hannover Messe: Innovatives 3D-Druckverfahren für die Raumfahrt

24.04.2018 | HANNOVER MESSE

infernum-Tag 2018: Digitalisierung und Nachhaltigkeit

24.04.2018 | Veranstaltungsnachrichten

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics