Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Six Sigma: Qualität steigern, Fehlerkosten senken

26.07.2005


Die Erhöhung der Effizienz aller Geschäftsprozesse ist in den Mittelpunkt von Verbesserungsaktivitäten getreten. Eine der aktuellsten Herangehensweisen dafür heißt Six Sigma. Entwickelt und zum ersten Mal angewendet wurde diese Strategie zur Qualitäts- und Produktivitätsverbesserung in den USA von Motorola Mitte der achtziger Jahre. Mittlerweile setzen auch viele deutsche Unternehmen u.a. DaimlerChrysler, Danone, Lufthansa, Bosch und Nordenia Six Sigma ein.

Six Sigma ist zugleich Ziel und Methode. Six Sigma als Ziel bedeutet statistisch gesehen 3,4 Fehler pro eine Million Möglichkeiten. Die meisten Unternehmen liegen zurzeit bei zwischen 6.200 und 68.800 Fehlern. Diese Fehler in den Prozessen verursachen einen Fehlleistungsaufwand von bis zu 20-25 % des Umsatzes. Im Gegensatz zu üblichen Qualitätsverbesserungskonzepten hat Six Sigma eine klar strukturierte Vorgehensweise, welche, bei richtiger Durchführung, zu erheblichen Kosteneinsparungen führt.

Interessant ist, dass Six Sigma schon in der Einführungsphase substantielle und quantifizierbare Erfolge mit sich bringt. Voraussetzung dafür ist die entsprechende Schulung der Führungskräfte und Mitarbeiter.



Die Nordwestdeutsche Akademie, Weiterbildungseinrichtung der Fachhochschule Osnabrück, bietet ein einführendes Tagesseminar zum Thema: "Six Sigma - Durchbruchstrategie zur radikalen Qualitätsverbesserung und Kostensenkung" an. Dieses Seminar findet am Dienstag, den 30. August 2005 zwischen 9 und 17 Uhr in Räumen der Fachhochschule Osnabrück statt.

Fortführende Teamleiterlehrgänge - so genannte Black-Belt-Schulungen - finden in der zweiten Jahreshälfte 2005 ebenfalls in der NWA statt. Die Teilnehmer der Black-Belt-Schulungen bearbeiten ein eigenes Six Sigma-Projekt und erzielen Einsparungen für das Unternehmen in Höhe von mindestens 100.000 EUR. Dieses Ziel konnte bei über 85% der bisherigen Teilnehmern und Teilnehmerinnen erreicht werden.

Für die Anmeldung wenden Sie sich bitte an die NWA unter Tel.: 0541 - 969-3060 oder per E-Mail: info@nwa-akademie.de.

Dr. Hagen Gleisner | idw
Weitere Informationen:
http://www.nwa-akademie.de

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik