Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IBH als Anstalt für die Zukunft gut aufgestellt

14.07.2005


Zur Absicherung ihrer verstärkten Wirtschaftsförderaktivitäten firmiert die Investitionsbank Hessen seit 01.07.2005 als Anstalt öffentlichen Rechts. Anstaltslast und Gewährträgerhaftung bieten dafür klare Refinanzierungsvorteile. So wird die IBH ein größeres Kreditvolumen bedienen und sich neue Aufgabenfelder erschließen können. Nach Überführung der nicht-monetären Wirtschaftsförderaktivitäten zum 01.01.2005 in die HA Hessen Agentur GmbH konzentriert sich die IBH künftig auf die monetäre Wirtschaftsförderpolitik. Neben den traditionellen Stärken in der Abwicklung von Zuschussprogrammen werden das Kredit- und Beteiligungsgeschäft forciert ausgebaut.

Mit Umfirmierung und Verbesserung der innerbetrieblichen Prozesse sieht sich die Wirtschaftsförderbank des Landes Hessen richtig aufgestellt. Laut IBH-Vorstand Dr. Rudolf Kriszeleit auf der heutigen Bilanz-Pressekonferenz seien die Weichen gestellt für eine Rückkehr in die Gewinnzone, wenn die Restrukturierungsmaßnahmen abgeschlossen seien. Die positive Geschäftsentwicklung im laufenden Geschäftsjahr, insbesondere die hohe Nachfrage nach dem Kreditprodukt GuW-Hessen, bestärkt die IBH darin, auf dem richtigen Weg zu sein.

Gründungs- und Wachstumsfinanzierung erweitert

Das GuW - Förderprogramm wurde 2005 neu gestaltet. Neben einer ersten Stufe der risikoadjustierten Zinsverbilligung bietet GuW besonders niedrige Zinsen für die strukturschwachen hessischen Regionen. In der zweiten Stufe (zweite Jahreshälfte) stehen neben risikoangepassten Margen, laut Vorstandsmitglied Dr. Matthias Kollatz-Ahnen, Haftungs- und Nachrangkomponenten im Mittelpunkt.

Im Beteiligungsbereich steht der neue Fonds "RegioMit" für Mittelhessen zur Verfügung. Ein Partnerprodukt für Beteiligungskapital auch für Nordhessen ist in Planung. Damit werden aktuelle und wichtige Finanzierungshilfen für die mittelständische Wirtschaft angeboten.

Im Bereich der Zuschussförderung qualifiziert sich die IBH insbesondere als kompetenter Abwickler für EU-Förderprogramme aller EU-Fonds (ESF, EFRE, EAGFL). Sie weitet 2004 und 2005 die Beauftragungen insbesondere bei ESF - dem Europäischen Sozialfonds für Arbeitsmarktförderung - aus.

Kreditgeschäft: Wachstumsträger 2004

Im vergangenen Jahr setzte die InvestitionsBank Hessen ihr Wachstum weiter fort. Die Bilanzsumme stieg um 101 Mio. Euro auf 415 Mio. Euro. Dies entspricht einem Zuwachs um 32 Prozent. Wachstumsträger war erneut das Kreditgeschäft. So wurden 2004 allein im Kreditprogramm Gründung und Wachstum mehr als 86 Mio. Euro (plus 41 Prozent) neu zugesagt. Ebenfalls besonders erfreulich entwickelten sich die von der IBH administrierten Arbeitsmarktprogramme mit einer Volumensteigerung um rund ein Viertel (insgesamt 14,6 Mio. Landesmittel plus 39,8 Mio. Euro ESF-Mittel bewilligt). Durch die vielfältigen Wirtschaftsförderinstrumente konnte die IBH dazu beitragen, 2004 mehr als 22.000 Arbeitsplätze in Hessen zu sichern oder neu zu schaffen.

S. Zehl | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.ibh-hessen.de

Weitere Berichte zu: ESF GuW Wirtschaftsförderaktivität

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise