Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Der klassische Ferienjob stirbt aus

11.07.2005


Den rund zwei Millionen Studierenden in Deutschland stehen während der Semesterferien immer weniger der klassischen Ferienjobs zur Verfügung. Gerade in Dienstleistungsbranchen wie der Gastronomie, aber auch in der Industrie ist die Zahl der ausgeschriebenen Ferienjobs stark rückläufig; viele Unternehmen wollen Studierende lieber längerfristig und kontinuierlich beschäftigen. Darauf macht das Deutsche Studentenwerk (DSW) wenige Tage vor Beginn der Sommer-Semesterferien aufmerksam. DSW-Generalsekretär Achim Meyer auf der Heyde warnt: "Bisher konnten viele Studierende ihr Budget über einen kurzfristig erhältlichen Ferienjob aufbessern. Fällt diese Möglichkeit nun immer mehr weg, müssen sie auf längerfristige Nebenjobs auch während des Semesters ausweichen. Das wiederum verlängert tendenziell die Studienzeit." Meyer auf der Heyde verweist darauf, dass laut aktueller DSW-Sozialerhebung 68% aller Studierenden neben dem Studium jobben; ein Drittel könnte ohne den Nebenjob das Studium nicht finanzieren. Mit einem neuen Faltblatt informiert das Deutsche Studentenwerks über die rechtlichen Regelungen, die jobbende Studierende beachten müssen.



Auf dem studentischen Arbeitsmarkt zeige sich laut einer aktuellen Umfrage bei den Studentenwerken ein regional stark differenziertes Bild, führt Meyer auf der Heyde aus. In Berlin und Hamburg sei die Situation angespannt, in München dagegen entspannter. Dort decke das Angebot fast die Nachfrage; monatlich würden 300 Jobs vermittelt. Auch Frankfurt am Main und Mannheim melden eine entspanntere Lage, während in Münster Nebenjobs eher rar sind. Wenig Aussicht auf einen Nebenjob haben hingegen die Studierenden, die sich ans Studentenwerk Jena-Weimar wenden; dort übersteigt die Nachfrage bei weitem das Angebot. "Ein Trend ist aber deutlich erkennbar", resümiert Meyer auf der Heyde: "Es werden immer weniger Ferienjobs angeboten. Hier stirbt eine klassische studentische Arbeitsform."



Wer eingeschrieben ist und arbeitet, steht aber vor vielen Fragen: Wie viel darf ich neben Elternunterhalt oder BAföG verdienen? Ist das Praktikum sozialversicherungspflichtig? Was ist ein Minijob, und was genau bedeutet die 400-Euro-Grenze? Antworten auf alle Fragen rund um den studentischen Nebenjob gibt das neue Faltblatt "Jobben - Kurzinformation für Studierende" des Deutschen Studentenwerks. Es hält Jobben in geringen Umfang für verträglich, warnt aber vor einer zu hohen zeitlichen Belastung.

Damit am Ende nicht draufgezahlt werden muss, sollte der Nebenjob nicht nur mit dem Seminarplan, sondern auch mit anderen Einnahmequellen vereinbar sein: "Fast immer hat der Nebenjob Auswirkungen auf das Kindergeld oder auf die BAföG-Förderung", sagt DSW-Generalsekretär Achim Meyer auf der Heyde, "es lohnt sich also, vorher genau die finanziellen Auswirkungen abzuklären."

Kontakt: Stefan Grob, Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Telefon: 030/29 77 27 20, E-Mail: stefan.grob@studentenwerke.de

Stefan Grob | idw
Weitere Informationen:
http://www.studentenwerke.de/pdf/DSW_Flyer_Jobben.pdf
http://www.studentenwerke.de

Weitere Berichte zu: DSW-Generalsekretär Ferienjob Nebenjob

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2018 auf 2,4 Prozent
21.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Leichter Rückgang auf hohem Niveau
20.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics