Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Mobile Downloads werden zum Multi-Milliardengeschäft

07.07.2005


Prognose: Weltweiter Markt wächst binnen zwölf Monaten auf neun Mrd. Dollar

Dem Markt für Downloads auf Mobiltelefone steht im kommenden Jahr weltweit ein kräftiges Wachstum bevor. Davon geht der Marktforscher LogicaCMG aufgrund einer aktuellen Umfrage aus. Befragt wurden ein repräsentatives Sample von jeweils 1.000 erwachsenen Handy-Besitzern in Europa (Deutschland, Italien, Großbritannien), Nordamerika (USA), Südamerika (Brasilien) und Asien-Pazifik (Malaysia). Demnach haben bisher nur ein Fünftel der Handy-Besitzer auch Content auf ihre Handsets geladen. Dieser Anteil soll binnen zwölf Monaten auf 60 Prozent steigen. LogicaCMG schließt daraus auf ein globales Marktvolumen von neun Mrd. Dollar in einem Jahr. Zurzeit werden weltweit rund 1,5 Mrd. Dollar für mobile Downloads ausgegeben, so der Marktforscher.

Klingeltöne, Games und Musik sind die populärsten Downloads. In Malaysia geben 73 Prozent der Befragten an, in den kommenden zwölf Monaten Klingeltöne auf ihr Handy zu laden. Mehr als die Hälfte wollen Musik, knapp die Hälfte Games mobil kaufen. In Europa und den USA sind diese Werte deutlich geringer: Ein Fünftel der Europäer und 27 Prozent der US-Amerikaner wollen Klingeltöne kaufen. In Europa interessieren sich 15 Prozent für Games, in den USA elf Prozent. Musik ist bei 15 Prozent der Europäer und 13 Prozent der US-Amerikaner gefragt. Jeweils sieben Prozent diesseits und jenseits des Atlantiks wollen Musikvideos oder Kinotrailer am Handy konsumieren. In Malaysia sind es 25 Prozent, in Brasilien zehn Prozent.



Wichtige Faktoren beim Download auf das Mobiltelefon sind die einfache Abrechnung, der schnelle Download sowie die sofortige Lieferung des bestellten Content. Wichtig ist den Usern aber auch, den gekauften Content mit Freunden teilen zu können: Überraschenderweise interessieren sich in den USA die wenigsten Handy-Besitzer (17 Prozent) für mobiles File-Sharing. In Europa wollen 44 Prozent, in Malaysia 60 Prozent und in Brasilien 38 Prozent ihren Content mit Freunden teilen. Auch die Möglichkeit eines Netzwerkspeichers für den gekauften Content stößt auf Interesse.

Bei der Bezahlung sind die Abrechnung über die Handy-Rechnung und Prepaid-Angebote am beliebtesten. In den USA will die Hälfte der befragten User über Handy-Rechnung bezahlen. In Europa will dies nur ein Viertel, 35 Prozent wollen via Prepaid bezahlen. In Malaysia und Brasilien ist die Prepaid-Bezahlung die bei weitem beliebteste Abrechnungsart. 90 Prozent der Befragten haben laut LogicaCMG angegeben, dass sie durch die von ihrem Mobilfunkprovider verschickten Marketing-Botschaften beeinflusst werden.

Erwin Schotzger | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.logicacmg.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung