Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Kursgewinner: Gammon Lake, Emperor Entertainment,Commmerzbank

14.06.2005


Fidelity European Growth Fund im Berliner Fondshandel begehrt

... mehr zu:
»WKN

Der DAX schloss gestern auf einem Drei-Jahres-Hoch. Obwohl das Börsenbarometer heute leicht abbröckelte sprachen Beobachter weiter von einer guten Grundstimmung. Auch an der Berliner Börse vermittelte der Handel Zuversicht, wobei internationale Aktien im Mittelpunkt standen.

Mit 17 Preisfeststellungen gehörten Frontline (WKN: 885 094) mit zu den umsatzstärkeren Papieren. Bei regem Handel notierte der Wert knapp unter seinem Vortagsniveau. Für die heutigen Handelsaktivitäten gab es keine besondere Begründung. Frontline Ltd. ist ein Tanker- Unternehmen und betreibt u. a. eine Flotte von Rohöltankern. Ebenso ist Frontline im Kauf, Verkauf und Charter von Tankern aktiv.


Gammon Lakes Resources (WKN: 929 853) zählten zu den Kursgewinnern. Beim Blick in das Orderbuch unter www.berlinerboerse.de war die Kaufseite gut mit Orders gefüllt. Gammon Lake Res. beschäftigt sich mit der Gewinnung von Mineralien.

Bewegung war außerdem in Aktien des Schweizer Rückversicherungs- Unternehmens Converium (WKN: 766 465) zu beobachten. Nach 14 Geschäften zeigte der Kurstrend leicht nach oben.

Wie bereits gestern berichtet wurden Emperor Entertainment Hotel- Aktien (WKN: A0D Q1Q) letzte Woche von "Börse Inside" empfohlen. Das Interesse war heute recht rege, so dass der Kurs um knapp 1,4 Prozent zulegte.

Bewegung war außerdem in Aktien des japanischen Elektrotechnologie- Unternehmens IBiden (WKN: 854 866) zu beobachten. Der Kurs startete mit 20 Euro leicht unter Vortagsniveau, bröckelte im Verlauf weiter ab.

Commerzbank (WKN: 803 200) zogen in Berlin umsatzmäßig und auch kursmäßig Aufmerksamkeit auf sich. Die Aktien befanden sich am Nachmittag mit plus 1,8 Prozent auf freundlichem Niveau.

Warten in Berlin auf das chinesische Kohleunternehmen China Shenhua Energy (WKN: A0E RK4). Dieser zweitgrößte Börsengang nach China Life hat in der Presse bereits für Resonanz gesorgt. Aus heutiger Sicht werden die Aktien morgen an der Berliner Börse gehandelt.

Im Berliner Fondshandel war es nach der gestrigen Bevorzugung heute abermals der Fidelity European Growth Fund (WKN: 973 270), der sehr rege Beachtung fand. 19 Preisfeststellungen und ein anziehender Kurs waren die Bilanz am Nachmittag.

"Anleger handeln auf eigene Gefahr". Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten. Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen (www.berlinerboerse.de) der Berliner Börse AG."

Eva Klose | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.boerse-berlin-bremen.de/

Weitere Berichte zu: WKN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung

19.01.2017 | Förderungen Preise

Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen

19.01.2017 | Biowissenschaften Chemie