Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Pro Tag verliert Deutschland Arbeitsplätze - Die Franchise-Branche schafft Arbeitsplätze

01.06.2005


Das Wachstum der Franchise-Wirtschaft setzt sich kontinuierlich fort. Noch bremsen bürokratische Hindernisse und die zögerliche Kreditvergabe der Banken die Entwicklung zu stärkerem Wachstum. Der DFV-System-Check setzt neue Qualitäts-Standards und soll Wachstumshürden beseitigen.

... mehr zu:
»DFV »Qualitäts-Standard

Auch in diesem Jahr konnte der Deutsche Franchise-Verband e.V. (DFV) bei seiner statistischen Datenerhebung einen klaren Zuwachs der gesamten Franchise-Branche für 2004 verzeichnen. So haben 845 Franchise-Geber gemeinsam mit ihren 45.000 Franchise-Nehmern einen Umsatz von 28 Milliarden Euro erwirtschaftet. In der Branche wurden insgesamt 406.000 Arbeitnehmer beschäftigt. Das entspricht einem Beschäftigtenzuwachs von 4,1 % gegenüber dem Vorjahr. Schon im Jahr 2003 konnte die Franchise-Branche ein Wachstum von 18.000 neuen Arbeitsplätzen verzeichnen.

"Bei verbesserten Rahmenbedingungen kann Franchising zum Turbolader für den deutschen Arbeitsmarkt werden", erklärt Dr. h.c. Dieter Fröhlich, Präsident des Deutschen Franchise-Verbandes e.V.. Das kontinuierliche Wachstum der Branche in den letzten Jahren ist für Politik und Wirtschaft ein klares Argument pro Franchising. Aufgrund des partnerschaftlichen Charakters sind Franchise-Systeme trotz der derzeitigen wirtschaftlichen Situation nicht nur stabil, sondern expandieren auch.


"Pro Franchising: Plus 200.000 Jobs" - Steigerung des Bekanntheitsgrades

Bei einer raschen Beseitigung bestehender Wachstumsbarrieren und verbesserten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen durch die Politik könnte die Franchise-Wirtschaft sehr viel stärker wachsen als bisher. Dann wären auch die Ende 2003 von der Universität Mainz prognostizierten 200.000 Arbeitsplätze bis 15. September 2009 möglich. Um das zu erreichen, startete der DFV am 15. September 2004 die bundesweite Aktion: "Pro Franchising: Plus 200.000 Jobs". "Durch unser Engagement wollen wir den Bekanntheitsgrad des Franchising erhöhen, damit mehr leistungsbereite Menschen den Schritt in die Selbstständigkeit wagen", sagt Torben Leif Brodersen, Geschäftsführer des DFV.

Um das Wachstum der Branche gerade im Bereich der Beschäftigtenzahlen zu verdeutlichen, wird der DFV ab dem 1. Juni 2005 eine "Arbeitsplätze-Wachstums-Uhr" auf der Homepage www.dfv-franchise.de installieren. Ausgangspunkt der laufenden Uhr ist der 15. September 2004, der Start der DFV-Kampagne. Seitdem wurden bereits knapp 12.000 Jobs geschaffen.

Qualitäts-Standards erhöhen durch DFV-System-Check

Die Erhöhung der Qualitäts-Standards von Franchise-Systemen ist ein weiterer wichtiger Punkt für die Entwicklung des Franchising. Gemeinsam mit dem Internationalen Centrum für Franchising und Cooperation (F&C) an der Universität Münster hat der Verband den DFV-System-Check entwickelt, der am 25. Mai 2005 auf der Mitgliederversammlung in die Verbandssatzung aufgenommen wurde.

Der DFV-System-Check stellt eine Erweiterung des bisherigen Aufnahmeverfahrens des Verbandes dar. Alle Franchise-Systeme, die Voll-Mitglied des DFV sind oder werden wollen, werden zukünftig diese umfassende Überprüfung in regelmäßigen Abständen (alle drei Jahre) durchlaufen. Damit führt der DFV-System-Check zu einer von Politik, Wissenschaft, Praxis und Öffentlichkeit seit langem erwarteten Transparenz in dem für die Volkswirtschaft so wichtigen Franchise-Markt. "Durch die Einführung des DFV-System-Checks sind neue Qualitäts-Standards für Franchise-Systeme in Deutschland festgeschrieben, das Qualitäts-management der Branche wird verstärkt und das Gütesiegel "Mitglied im DFV" erhält damit die zentrale Bedeutung", betont Brodersen die Wirkung des neuen Prüfverfahrens.

Der DFV-System-Check wurde durch eine Arbeitsgruppe aus Vertretern des DFV, F&C, Franchise-Unternehmern und den Rechtsanwalts-Experten des DFV ausgearbeitet. Seit Herbst letzten Jahres wurde der DFV-System-Check bei Pilotunternehmen durchgeführt. Die ersten DFV-Mitglieder haben das Prüfverfahren bereits erfolgreich absolviert, darunter McDonald’s, mobilcom, BabyOne, BackWerk, BLUME 2000, Fressnapf, GS Getränke Schnellkauf, ISOTEC, J.T. Ronnefeldt (Tee-Handels-Kontor Bremen), Joey’s Pizza, OBI Bau- und Heimwerkermärkte, PC-SPEZIALIST sowie Town & Country.

Inka Triller | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.dfv-franchise.de

Weitere Berichte zu: DFV Qualitäts-Standard

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik