Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktienmarkt: Positive und negative Impulse halten sich die Waage

24.05.2005

Der Kursverlauf an den Aktienmärkten war in den vergangenen Wochen von einem wiederkehrenden Muster gekennzeichnet: Positive und negative Nachrichten kompensierten sich und führten per saldo zu einer Seitwärtsbewegung am deutschen Aktienmarkt. So drohte der DAX Anfang Mai im Zuge einer deutlichen Abschwächung der konjunkturellen Frühindikatoren nachhaltig unter die Marke von 4.200 Indexpunkte zu fallen. Jedoch befreite ein deutlicher Rückgang des Ölpreises und eine anhaltende Erholung des US-Dollars den deutschen Aktienmarkt vorerst aus dieser belastenden Konstellation von Umfeldfaktoren.

Die jüngste Aufwärtsbewegung des DAX könnte jedoch bereits bei 4.400 Punkten wieder an Schwung verlieren. Nachdem im ersten Quartal die Schwäche der Frühindikatoren (Ifo-Index auf 19-Monats-Tief, Euroland-Unternehmervertrauen auf 20-Monats-Tief, ISM-Index auf 21-Monats-Tief) die Märkte belastete, dürften in den kommenden Wochen negative Nachrichten von US-Unternehmen einen Belastungsfaktor darstellen. Einzelne Gesellschaften haben bereits damit begonnen, die Märkte auf schwächere Quartalszahlen einzustimmen. Beispielsweise warnte Wal-Mart, dass im zweiten Quartal die Markterwartungen nicht erreicht werden können. Morgan Stanley hat ebenfalls darauf hingewiesen, dass sich das Geschäftsumfeld seit Mitte März deutlich abgeschwächt habe. Da die Finanzwerte mittlerweile 27 Prozent der erwarteten Gesamtgewinne im S&P 500 ausmachen, könnte eine Abschwächung der Wachstumsdynamik im Finanzsektor auch die Gewinnerwartungen für den Gesamtmarkt unter Druck setzen.

... mehr zu:
»DAX »Indexpunkt

Das gleiche gilt für den Energiesektor, der mittlerweile 9 Prozent der Gesamtgewinne im S&P500 ausmacht. Vor dem Hintergrund hoher Lagerbestände und einer sich abschwächenden Wachstumsdynamik könnten in den nächsten Monaten die Rohstoffpreise weiter sinken, was zu fallenden Gewinnschätzungen für die Energietitel führen würde. Die Anzahl negativer Nachrichten von US-Unternehmen könnte daher sowohl zum Ende des zweiten Quartals als auch zum Ende des dritten Quartals deutlich zunehmen.

Unter dem Strich bleibt das eingangs bereits skizzierte Seitwärtsszenario im Spannungsfeld zwischen positiven und negativen Nachrichten auch für die kommenden Wochen intakt: Mäßige Konjunkturdaten und Gewinnwarnungen von US-Unternehmen dürften die Kurse phasenweise unter Druck setzen. Jedoch sichern die historisch attraktive Bewertung, die Entspannung an den Währungs- und Rohstoffmärkten und die anhaltende Kostenphantasie bei vielen deutschen Blue Chips die heimischen Aktienmärkte gut nach unten ab. Ein Kursverlauf innerhalb eines fortgesetzten Seitwärtsbandes ist daher wahrscheinlich, solange nicht auch von den konjunkturellen Frühindikatoren ein insgesamt deutlich verbessertes Bild präsentiert wird. Investoren sollten schwache Tage - mit einem DAX von unter 4.200 Indexpunkten - aufgrund der attraktiven Bewertung weiterhin zu Käufen nutzen.

Dr. Stefan Steib | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.lrp.de

Weitere Berichte zu: DAX Indexpunkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet
20.07.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Frühwarninstrument zeigt „grün“ - IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt gering
19.07.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Im Focus: Breitbandlichtquellen mit flüssigem Kern

Jenaer Forschern ist es gelungen breitbandiges Laserlicht im mittleren Infrarotbereich mit Hilfe von flüssigkeitsgefüllten optischen Fasern zu erzeugen. Mit den Fasern lieferten sie zudem experimentelle Beweise für eine neue Dynamik von Solitonen – zeitlich und spektral stabile Lichtwellen – die aufgrund der besonderen Eigenschaften des Flüssigkerns entsteht. Die Ergebnisse der Arbeiten publizierte das Jenaer Wissenschaftler-Team vom Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT), dem Fraunhofer-Insitut für Angewandte Optik und Feinmechanik, der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Helmholtz-Insituts im renommierten Fachblatt Nature Communications.

Aus einem ultraschnellen intensiven Laserpuls, den sie in die Faser einkoppeln, erzeugen die Wissenschaftler ein, für das menschliche Auge nicht sichtbares,...

Im Focus: Flexible proximity sensor creates smart surfaces

Fraunhofer IPA has developed a proximity sensor made from silicone and carbon nanotubes (CNT) which detects objects and determines their position. The materials and printing process used mean that the sensor is extremely flexible, economical and can be used for large surfaces. Industry and research partners can use and further develop this innovation straight away.

At first glance, the proximity sensor appears to be nothing special: a thin, elastic layer of silicone onto which black square surfaces are printed, but these...

Im Focus: 3-D scanning with water

3-D shape acquisition using water displacement as the shape sensor for the reconstruction of complex objects

A global team of computer scientists and engineers have developed an innovative technique that more completely reconstructs challenging 3D objects. An ancient...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

Gipfeltreffen der String-Mathematik: Internationale Konferenz StringMath 2017

24.07.2017 | Veranstaltungen

Von atmosphärischen Teilchen bis hin zu Polymeren aus nachwachsenden Rohstoffen

24.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die turbulente Atmosphäre der Venus

25.07.2017 | Physik Astronomie

SEEDs – Intelligente Batterien mit zellinterner Sensorik

25.07.2017 | Energie und Elektrotechnik

Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

25.07.2017 | Physik Astronomie