Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Erweiterte Mobilfunknetze für chinesische Telefongesellschaften China Mobile und China Unicom - Auftragsvolumen 196 Millionen US

14.08.2001


Chinas führende GSM-Mobilfunkbetreiber China Mobile Communications Corporation (CMCC) und China United Telecommunications Corporation (China Unicom) haben den Siemens-Bereich Information and Communication Mobile (IC Mobile) erneut mit der Erweiterung ihrer Mobilfunknetze beauftragt. Für CMCC wird Siemens die GSM-Netze in Shanghai und der Inneren Mongolei erweitern. China Unicom hat IC Mobile beauftragt, die GSM-Netze in Shanghai, Fujian, Wuhan, Guizhou und Qinghai auszubauen. Das Gesamtvolumen beider Aufträge beläuft sich auf 196 Millionen USD.

Die CMCC-Tochtergesellschaften Shanghai Mobile sowie Inner Mongolia Mobile haben Siemens IC Mobile mit der Lieferung und Installation von rund 750 GSM-Basisstationen beauftragt. Ferner wird Siemens im Rahmen dieses Auftrags erstmals seine Kernnetz-Komponente "Power CP" in China installieren. Es handelt sich um ein neues mobiles Vermittlungssystem zur Erhöhung und Optimierung der Netzkapazität. Der CMCC-Auftrag beläuft sich auf 128 Mio. USD und soll bis Ende November 2001 erfüllt sein.

Den Auftrag von China Unicom im Wert von 68 Mio. USD erhielt Siemens IC Mobile für die Provinzen Shanghai, Fujian, Wuhan, Guizhou und Qinghai. Er umfasst die Lieferung von mobiler Vermittlungstechnik und neuen Basisstationen sowie die Einrichtung intelligenter Netzdienste. Diese Erweiterungsmaßnahmen sollen bis Ende 2001 ausgeführt werden.

Siemens Mobilfunksysteme für China werden zum größten Teil vom Joint Venture Siemens Shanghai Mobile Communications Ltd. (SSMC) hergestellt. Seit seiner Gründung 1993 ist das Joint Venture (Siemens AG 60 %, Shanghai Video and Audio Corporation 26 %, Shanghai Mobile Communications Ltd. 10 %, First Research Institute of the Ministry of Post and Telecommunication 4 %) zuständig für die Entwicklung, Herstellung und Distribution von Mobilfunk-Infrastruktur und Mobiltelefonen. Allein in China hat SSMC bis heute für die Kunden CMCC und China Unicom in 26 Städten und Provinzen mehr als 34 GSM-Netze errichtet und erste GPRS Upgrades vorgenommen, mit denen schnelle mobile Internetdienste möglich werden.

GSM/GPRS Mehr als 500 Millionen Anwender (Stand Mai 2001) machen GSM zum erfolgreichsten Mobilfunkstandard der Welt. Siemens IC Mobile belegt mit derzeit mehr als 150 internationalen Kunden in über 70 Ländern unter den Systemlieferanten für GSM-Mobilfunknetze weltweit Platz drei. Den gleichen Spitzenrang hält der Unternehmensbereich mit derzeit 26 Aufträgen auch bei GPRS.

Der Siemens-Bereich Information and Communication Mobile (IC Mobile) deckt das komplette Mobilfunkgeschäft mit Kommunikationsendgeräten, Netzwerktechnik und mobilen Anwendungen ab. Bei den Kommunikationsendgeräten reicht das Produktspektrum von Mobiltelefonen und drahtlosen Übertragungsmodulen über mobile Organizer bis hin zu schnurlosen Telefonen sowie Produkten für Wireless Home Networks. Bei der Infrastruktur umfasst das Angebot die gesamte GSM, GPRS und UMTS Netzwerktechnik von Basisstationen über Vermittlungstechnik bis hin zu intelligenten Netzwerken für z.B. Prepaid-Dienste. Das Angebot an mobilen Anwendungen besteht aus Diensten für Unified Messaging, ortsabhängigen Diensten und Lösungen für mobiles Bezahlen per Handy. Im Geschäftsjahr 2000 (30. September) erzielte der Bereich einen Umsatz von 9 Mrd. EUR, der Gewinn vor Zinsen und Ertragssteuern (EBIT) betrug 758 Mio. EUR. IC Mobile beschäftigt weltweit 29.840 Mitarbeiter

Brita Hemme | Pressemitteilungen
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de/mobile

Weitere Berichte zu: CMCC GPRS GSM-Netz

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr bleibt niedrig
19.05.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Atypische Beschäftigung: Zunahme bei Teilzeit und Leiharbeit, Zahl der Mini-Jobs geht leicht zurück
18.05.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

Zweidimensionale magnetische Strukturen gelten als vielversprechendes Material für neuartige Datenspeicher, da sich die magnetischen Eigenschaften einzelner Molekülen untersuchen und verändern lassen. Forscher haben nun erstmals einen hauchdünnen Ferrimagneten hergestellt, bei dem sich Moleküle mit verschiedenen magnetischen Zentren auf einer Goldfläche selbst zu einem Schachbrettmuster anordnen. Dies berichten Wissenschaftler des Swiss Nanoscience Institutes der Universität Basel und des Paul Scherrer Institutes in der Wissenschaftszeitschrift «Nature Communications».

Ferrimagneten besitzen zwei magnetische Zentren, deren Magnetismus verschieden stark ist und in entgegengesetzte Richtungen zeigt. Zweidimensionale, quasi...

Im Focus: Neuer Ionisationsweg in molekularem Wasserstoff identifiziert

„Wackelndes“ Molekül schüttelt Elektron ab

Wie reagiert molekularer Wasserstoff auf Beschuss mit intensiven ultrakurzen Laserpulsen? Forscher am Heidelberger MPI für Kernphysik haben neben bekannten...

Im Focus: Wafer-thin Magnetic Materials Developed for Future Quantum Technologies

Two-dimensional magnetic structures are regarded as a promising material for new types of data storage, since the magnetic properties of individual molecular building blocks can be investigated and modified. For the first time, researchers have now produced a wafer-thin ferrimagnet, in which molecules with different magnetic centers arrange themselves on a gold surface to form a checkerboard pattern. Scientists at the Swiss Nanoscience Institute at the University of Basel and the Paul Scherrer Institute published their findings in the journal Nature Communications.

Ferrimagnets are composed of two centers which are magnetized at different strengths and point in opposing directions. Two-dimensional, quasi-flat ferrimagnets...

Im Focus: XENON1T: Das empfindlichste „Auge“ für Dunkle Materie

Gemeinsame Meldung des MPI für Kernphysik Heidelberg, der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

„Das weltbeste Resultat zu Dunkler Materie – und wir stehen erst am Anfang!“ So freuen sich Wissenschaftler der XENON-Kollaboration über die ersten Ergebnisse...

Im Focus: World's thinnest hologram paves path to new 3-D world

Nano-hologram paves way for integration of 3-D holography into everyday electronics

An Australian-Chinese research team has created the world's thinnest hologram, paving the way towards the integration of 3D holography into everyday...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

14. Dortmunder MST-Konferenz zeigt individualisierte Gesundheitslösungen mit Mikro- und Nanotechnik

22.05.2017 | Veranstaltungen

Branchentreff für IT-Entscheider - Rittal Praxistage IT in Stuttgart und München

22.05.2017 | Veranstaltungen

Flugzeugreifen – Ähnlich wie PKW-/LKW-Reifen oder ganz verschieden?

22.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Myrte schaltet „Anstandsdame“ in Krebszellen aus

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie

Hauchdünne magnetische Materialien für zukünftige Quantentechnologien entwickelt

22.05.2017 | Physik Astronomie

Wie sich das Wasser in der Umgebung von gelösten Molekülen verhält

22.05.2017 | Biowissenschaften Chemie