Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Wege zu IKT-Gesellschaften

04.05.2005


Bei der Aufzeichnung der zukünftigen Wege einer erfolgreichen europäischen Wirtschaft auf IKT-Basis ist es offensichtlich, dass hier ein allgemein gültiger Ansatz den Anforderungen nicht gerecht wird. Es muss jedoch sichergestellt werden, dass sich alle europäischen Länder und Regionen gleich entwickeln und dass wir die Voraussetzungen für neu entstehende Gesellschaften auf IKT-Basis verstehen.



Ein Hauptschwerpunkt bei den europäischen Bestrebungen, eine wettbewerbsführende Position im Bereich der Informationstechnologie einzunehmen, ist die Sicherstellung, dass sich sowohl regionale als auch nationale Umgebungen an erfolgreiche Modelle anpassen. Unter der Schirmherrschaft des Projekts "Evaluation of Science and Technology Policy Options in Europe" (Bewertung von wissenschaftlichen und technologischen Politikoptionen in Europa) kamen die Forscher jedoch zu interessanten Erkenntnissen, die ein Umdenken der gegenwärtig anerkannten politischen Maßnahmen bewirken.

... mehr zu:
»IKT-Basis »IKT-Gesellschaft


Man fand heraus, dass die Übernahme "bewährter" Taktiken nicht, wie zuvor angenommen, universell funktioniert, sondern dass diese oftmals in Abhängigkeit zu den betroffenen Organisationen stehen. Da solche Netzwerke erheblich variierten, konnte ein funktionierendes Modell nicht automatisch erfolgreich in eine andere Region oder in eine andere Organisation übertragen werden.

Gleichermaßen war das Benchmarking von denselben Faktoren betroffen. Diejenigen, die sich in einer Organisation als gute Benchmarking-Faktoren erweisen, galten nicht unbedingt auch in einer anderen Organisation. Darüber hinaus kann dasselbe auch über regionale Benchmarks gesagt werden. Es konnte auch kein direkter Zusammenhang zwischen wirtschaftlichem Erfolg und institutionellen oder organisatorischen Faktoren hergestellt werden.

Des Weiteren erbrachten die Unterschiede bei den Ergebnissen der Anwendung von IKT-Technologien innerhalb verschiedener institutioneller Modelle keinen überzeugenden Beweis für Erfolg oder Misserfolg. Es gab auch kein Urteil über die Verschiedenheit der Entwicklungspfade, was sowohl als Stärke als auch Schwachpunkt angesehen werden kann.

Die Studie belegt eindeutig, dass ein Modell für das Fortschreiten Europas zu einer Wirtschaft auf IKT-Basis nicht uniform sein kann, dass weder Benchmarking- noch Politikstrukturen in allen Regionen gleich funktionieren und dass jede vorgeschlagene Struktur zur Verbesserung der wirtschaftlichen Umgestaltung flexibel sein muss.

Gerd Schienstock | ctm
Weitere Informationen:
http://www.uta.fi

Weitere Berichte zu: IKT-Basis IKT-Gesellschaft

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index tritt auf der Stelle
24.11.2016 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Lemgoer Wissenschaftler wollen smarte Banknote realisieren
08.11.2016 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Elektronenautobahn im Kristall

Physiker der Universität Würzburg haben an einer bestimmten Form topologischer Isolatoren eine überraschende Entdeckung gemacht. Die Erklärung für den Effekt findet sich in der Struktur der verwendeten Materialien. Ihre Arbeit haben die Forscher jetzt in Science veröffentlicht.

Sie sind das derzeit „heißeste Eisen“ der Physik, wie die Neue Zürcher Zeitung schreibt: topologische Isolatoren. Ihre Bedeutung wurde erst vor wenigen Wochen...

Im Focus: Electron highway inside crystal

Physicists of the University of Würzburg have made an astonishing discovery in a specific type of topological insulators. The effect is due to the structure of the materials used. The researchers have now published their work in the journal Science.

Topological insulators are currently the hot topic in physics according to the newspaper Neue Zürcher Zeitung. Only a few weeks ago, their importance was...

Im Focus: Rätsel um Mott-Isolatoren gelöst

Universelles Verhalten am Mott-Metall-Isolator-Übergang aufgedeckt

Die Ursache für den 1937 von Sir Nevill Francis Mott vorhergesagten Metall-Isolator-Übergang basiert auf der gegenseitigen Abstoßung der gleichnamig geladenen...

Im Focus: Poröse kristalline Materialien: TU Graz-Forscher zeigt Methode zum gezielten Wachstum

Mikroporöse Kristalle (MOFs) bergen große Potentiale für die funktionalen Materialien der Zukunft. Paolo Falcaro von der TU Graz et al zeigen in Nature Materials, wie man MOFs gezielt im großen Maßstab wachsen lässt.

„Metal-organic frameworks“ (MOFs) genannte poröse Kristalle bestehen aus metallischen Knotenpunkten mit organischen Molekülen als Verbindungselemente. Dank...

Im Focus: Gravitationswellen als Sensor für Dunkle Materie

Die mit der Entdeckung von Gravitationswellen entstandene neue Disziplin der Gravitationswellen-Astronomie bekommt eine weitere Aufgabe: die Suche nach Dunkler Materie. Diese könnte aus einem Bose-Einstein-Kondensat sehr leichter Teilchen bestehen. Wie Rechnungen zeigen, würden Gravitationswellen gebremst, wenn sie durch derartige Dunkle Materie laufen. Dies führt zu einer Verspätung von Gravitationswellen relativ zu Licht, die bereits mit den heutigen Detektoren messbar sein sollte.

Im Universum muss es gut fünfmal mehr unsichtbare als sichtbare Materie geben. Woraus diese Dunkle Materie besteht, ist immer noch unbekannt. Die...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Firmen- und Forschungsnetzwerk Munitect tagt am IOW

08.12.2016 | Veranstaltungen

NRW Nano-Konferenz in Münster

07.12.2016 | Veranstaltungen

Wie aus reinen Daten ein verständliches Bild entsteht

05.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hochgenaue Versuchsstände für dynamisch belastete Komponenten – Workshop zeigt Potenzial auf

09.12.2016 | Seminare Workshops

Ein Nano-Kreisverkehr für Licht

09.12.2016 | Physik Astronomie

Pflanzlicher Wirkstoff lässt Wimpern wachsen

09.12.2016 | Biowissenschaften Chemie