Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Neue Werkstoffe in NRW - Innovation durch Kooperation

27.04.2005


Nordrhein-Westfalen verfügt über enormes Innovationspotenzial im Bereich der Werkstoffe. Von traditionellen Werkstoffen wie Stahl über Kunststoff oder Keramik bis zu technischen Textilien oder Nanomaterialien - NRW verfügt in allen Bereichen über hohe Kompetenz sowohl auf der Forschungsseite als auch in der Wirtschaft. Am 21. April zogen mehr als dreißig Vertreter aus Forschung, Industrie, Wirtschaftsförderung und Wirtschaftsministerium in einem Promotorenworkshop eine Zwischenbilanz. Gemeinsam wollen sie den Werkstoffstandort NRW stärken und Wachstum und Beschäftigung anregen.



In den letzten Jahren haben sich in mehreren Regionen NRWs zu verschiedenen Werkstoffthemen Clusterinitiativen und Netzwerke herausgebildet. Die Netzwerklandschaft in NRW ist heterogen - sie reicht von etablierten Kompetenznetzwerken mit internationaler Reputation wie z. B. dem Kompetenznetzwerk Kunststoff/Oberflächentechnik Lüdenscheid, dem Kunststoffinnovationszentrum Aachen und dem Forum für Metallverarbeitung im Bergischen Städtedreieck bis zu Netzwerken im Aufbau wie der "Stahlregion Duisburg". Am Promotorenworkshop im Wirtschaftsministerium nahmen elf Clusterinitiativen/Netzwerke teil.



Ein Großteil der Unternehmen hat einen großen Fachkräftebedarf. Ausbildungsplätze und Stellen können teilweise nicht besetzt werden. Somit besteht ein gemeinsames Interesse der Unternehmen, an Schulen für technische Berufe zu werben und die Attraktivität der Werkstoffunternehmen und Regionen zu steigern bzw. zu verdeutlichen.

Um NRW als Werkstoffstandort sichtbar zu machen, sind eine themenübergreifende Zusammenarbeit der Clusterinitiativen/ Netzwerke und eine Zusammenarbeit zwischen Forschung und Wirtschaft erforderlich. Zu einzelnen Themen sollen Arbeitsgruppen gebildet werden. Eine erste gemeinsame Aktivität ist der Werkstofftag unter dem Motto "Werkstofftrends in NRW - Innovation durch Kooperation" im November 2005 im neu eröffneten Veranstaltungszentrum Expo XXI Köln.

Die verschiedenen Initiativen in NRW können sich gegenseitig stärken. So nahmen am Promotorenworkshop die Initiative "Kunststoffland NRW", eine Gemeinschaftsaktivität von Kunststoffwirtschaft und Land, und der Initiativkreis Ruhrgebiet teil. Ziel von "Kunststoffland NRW" ist die Zusammenarbeit innerhalb der gesamten Wertschöpfungskette Kunststoff (Kunststofferzeugung, Kunststoffverarbeitung, Kunststoffmaschinenbau) zu intensivieren und die vorhandenen Potenziale in Forschung und Entwicklung sowie in Aus- und Weiterbildung besser als bisher zu nutzen, um zur Stärkung der Kunststoffindustrie am Standort NRW beizutragen. Der Initiativkreis lenkt mit der "Rhine-Ruhr International Materials Conference" am 23./24.10.2005 in der Villa Hügel in Essen sowohl bundesweit als auch international den Blick auf die Werkstoffkompetenz in NRW. Prof. Dr. Ekkehard D. Schulz, Vorsitzender des Vorstandes der ThyssenKrupp AG, ist sowohl Moderator des Initiativkreises Ruhrgebiet als auch Leiter des vom Bundeskanzler Schröder einberufenen Impulskreises "Werkstoffinnovation".

In dem Promotorenworkshop wurde Übereinkunft über die Notwendigkeit einer noch stärkeren Profilierung des "Werkstoffstandortes NRW" erzielt. Darüber hinaus sollen Kommunikation und Kooperation zwischen den bereits vorhandenen Clustern aber auch branchenübergreifend verstärkt werden. Vor allem von einer branchenübergreifenden Zusammenarbeit im Werkstoffbereich sind erhebliche Impulse für die Entwicklung und Umsetzung von Innovationen zu erwarten.

Dr. Andreas Ratajczak | idw
Weitere Informationen:
http://www.vditz.de

Weitere Berichte zu: Initiativkreis Wirtschaftsministerium

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik