Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

DAX-Werte in Berlin umsatzstark

07.04.2005


Dem Berliner Aktienmarkt fehlten heute zündende Kauf-Impulse. Der DAX tendierte leichter und reagierte im Wesentlichen auf Einzelbewegungen. Möglicherweise böten am Nachmittag aus den USA anstehende Daten z. B. über den Arbeitsmarkt eine klarere Richtung, so die Stimmen auf dem Parkett.

Unter den Berliner HotStocks positionierten sich heute Intershop- Wandelanleihen (WKN: A0C 4ZE) ganz oben. Auch wenn dieser Wert als Anleihe kein klassischer Hot Stock ist, machte er in den letzten Wochen immer wieder sehr deutlich auf sich aufmerksam und wurde daher in diese Berliner Rubrik aufgenommen. Heute kletterte der Preis um knapp 3 Prozent % auf 136,50 Euro . Attraktive Konditionen brachten in der Vergangenheit immer wieder Fantasie in dieses Wertpapier.

Ganz oben auf der Berliner Umsatzliste standen heute prominente DAX- Werte, wie DaimlerChrysler (WKN: 710 000) und Deutsche Telekom (WKN: 555 750). Nach 10 Preisfeststellungen verloren Daimler Chrysler- Aktien über 4 Prozent, was auf dem Parkett damit erklärt wurde, dass die Aktien ex Dividende gehandelt wurden. Deutsche Telekom (WKN: 555 750) tendierten knapp behauptet.

Einer der heutigen Top-Werte, gemessen an den Umsätzen, waren die Aktien der tschechischen Philip Morris CR AS (WKN: 887 834). Der Kurs legte gut 1 Prozent zu. Bereits am 25. März war in einer Meldung zu lesen, dass das Unternehmen über einen überraschenden Anstieg des Netto-Gewinnes in 2004 berichtete. Genauere Zahlen sollen in der Einladung für die Hauptversammlung am 25. April stehen.

Der amerikanische Konsumgüter-Wert Forward Inds (WKN: 907 655) reihte sich mit einem Kursplus von knapp 11 Prozent unter die Berliner Top-Stocks ein.

Mehr Anleger-Beachtung fanden außerdem die Aktien des französischen Automobilzulieferers Fauregia (WKN: 867 025), die freundlicher tendierten.

IsteelAsia (WKN: 937 100) schwächten sich um 25 Prozent ab.

Im Berliner Fondshandel zogen heute Immobilienwerte und hier der Kanam Grundinvest Fonds (WKN: 679 180) größere Aufmerksamkeit auf sich. Vom Umatzvolumen etwas niedriger, aber mehr Geschäfte generierte der in Berlin immer wieder gefragte europäisch ausgerichtete Aktienfonds Fidelity European Growth Fund (WKN: 973 270). Der Fondshandel in Berlin nahm in den letzten Monaten übrigens nicht nur an der Anzahl der Produkte sondern auch an Umsatzvolumen zu. Im ersten Quartal 2005 lagen die Berliner Fonds-Umsätze mit knapp 230 Mio. Euro doppelt so hoch wie im gleichen Zeitraum des Vorjahres

Eva Klose | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.boerse-berlin-bremen.de

Weitere Berichte zu: DAX-Wert Fondshandel WKN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Trotz leichtem Rückgang positiver Ausblick auf 2017
29.12.2016 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau