Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Markenführung ist Chefsache

06.04.2005


Brandmanagement muss Anforderungen des Top Managements gerecht werden

... mehr zu:
»B-to-B

Markenführung ist mittlerweile bei fast zwei Drittel der B-to-B Unternehmen (zB Maschinen- und Anlagenbau) in der D-A-CH Region fest im Vorstand verankert. Auch der Beitrag einer starken Marke zum Unternehmensergebnis ist im B-to-B Bereich mittlerweile unbestritten. Trotzdem betrachten nur 30 Prozent der Unternehmen ihre Marke als professionell geführt. Das erklärte Dr. Jörg Meurer, Project Manager bei Roland Berger, am Mittwoch bei einem Business-Breakfast im Wiener Hotel Imperial. Grund dafür: Die Marke wird von vielen Vorständen noch immer als reines Werbe- und Marketing Tool betrachtet und auf bunte Inserate und kreative Sujets reduziert. Dabei ist Brand-Management ein wichtiges Instrument zur Steigerung des Unternehmenswerts und betrifft alle Bereiche.

"Das Grundproblem ist, dass Markenführung in vielen Unternehmen noch immer als ’Phänomen in Form und Farbe’ gesehen wird. In Wirklichkeit handelt es sich dabei jedoch um ein Thema, das signifikant zum Unternehmenserfolg beiträgt", so Meurer. Der Wertbeitrag der Marke muss transparent gemacht werden." Roland Berger Strategy Consultants entwickelte mit der "CXO-Brand Agenda" ein Tool, das methodisches Vorgehen bei der Markenführung ermöglicht. Es liefert fundierte Entscheidungsgrundlagen von der Definition des Leistungsspektrums einer B-to-B Marke bis hin zur erfolgreichen operativen Markenführung.


B-to-B Marken steuern Marketing-Mix

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist die Eindringtiefe der Marke in unterschiedliche Un-ternehmensbereiche. Während in der - relativ jungen - IT-Branche Branding nur den Bereich Marketing-Kommunikation umfasst, steuert die Marke bei den B-to-B Brand Leadern bereits den gesamten Marketing-Mix. In Branchen mit einer besonders hohen Eindringtiefe - wie Konsumgüterindustrie oder Tourismus - umfasst Markenmanagement auch Forschung & Entwicklung sowie Produktentwicklung. "Vor allem in der Konsumgüterindustrie ist die Marke alles. Sie erfüllt hier auch Service- und Zentralfunktionen", sagt Meurer. Der Berater sieht im B-to-B Bereich hier noch Steigerungspotenzial.

Erfolgreiche Marken zentral gesteuert

Ein weiterer Erfolgsfaktor ist die Organisation des Brandmanagements. "Erfolgreiche B-to-B Konzepte führen die Marke zentral und lassen nur wenig regionale Einflussnahme zu", meint der Project Manager. Aufholbedarf gibt es, so Meurer, bei der Verwendung von Tools zur Steuerung der Marke. "B-to-B Unternehmen setzen im Branchenvergleich die wenigsten Tools zur Markensteuerung ein." Als Beispiel nennt der Strategieberater den rb Profiler, mit dem die Stärken einer Marke plakativ dargestellt werden können. "Mit der B-to-B Version dieses Tools decken wir auch emotionale Erfolgsfaktoren von Investitionsgütermarken ab. Der rb Profiler ermöglicht darüber hinaus eine wesentlich differenzierte, innovativere Segmentierung von B-to-B Märkten. Dadurch ergeben sich klar abgrenzbare, bewertbare Strategiealternativen", so Meurer abschließend.

Der rb Profiler von Roland Berger Strategy Consultants

Marken besitzen neben dem rationalen auch einen emotionalen Wert, dessen sich der Verbraucher meist nicht bewusst ist. Um jedoch eine Kaufentscheidung auszulösen, muss das Leistungsversprechen einer Marke mit den Bedürfnissen des Kunden übereinstimmen. Mit dem rb Profiler von Roland Berger Strategy Consultants wurde eine Methode entwickelt, mit der die gesamte Bandbreite von Verbraucherbedürfnissen erfasst werden kann. Dabei werden die Pole "rational/emotional" sowie "weniger/mehr"-Konsum verwendet. Der rb Profiler unterstützt das strategische Markenmanagement in drei wesentlichen Anwendungsfeldern:

  • Marktsegmentierung der Käufer, Verbraucher und Verwender in einem Markt
  • Markenpositionierung im Wettbewerbsvergleich
  • Kommunikations-Engineering, um die Marke präzise in Zielsegmente zu positionieren

Mag. Matthias Sturm | pressetext.monitor
Weitere Informationen:
http://www.rolandberger.com

Weitere Berichte zu: B-to-B

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index weiter aufwärts gerichtet
23.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2017 leicht auf 1,3 Prozent
15.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

Zweites Symposium 4SMARTS zeigt Potenziale aktiver, intelligenter und adaptiver Systeme

27.03.2017 | Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fließender Übergang zwischen Design und Simulation

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Industrial Data Space macht neue Geschäftsmodelle möglich

27.03.2017 | HANNOVER MESSE

Neue Sicherheitstechnik ermöglicht Teamarbeit

27.03.2017 | HANNOVER MESSE