Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Markenführung ist Chefsache

06.04.2005


Brandmanagement muss Anforderungen des Top Managements gerecht werden

... mehr zu:
»B-to-B

Markenführung ist mittlerweile bei fast zwei Drittel der B-to-B Unternehmen (zB Maschinen- und Anlagenbau) in der D-A-CH Region fest im Vorstand verankert. Auch der Beitrag einer starken Marke zum Unternehmensergebnis ist im B-to-B Bereich mittlerweile unbestritten. Trotzdem betrachten nur 30 Prozent der Unternehmen ihre Marke als professionell geführt. Das erklärte Dr. Jörg Meurer, Project Manager bei Roland Berger, am Mittwoch bei einem Business-Breakfast im Wiener Hotel Imperial. Grund dafür: Die Marke wird von vielen Vorständen noch immer als reines Werbe- und Marketing Tool betrachtet und auf bunte Inserate und kreative Sujets reduziert. Dabei ist Brand-Management ein wichtiges Instrument zur Steigerung des Unternehmenswerts und betrifft alle Bereiche.

"Das Grundproblem ist, dass Markenführung in vielen Unternehmen noch immer als ’Phänomen in Form und Farbe’ gesehen wird. In Wirklichkeit handelt es sich dabei jedoch um ein Thema, das signifikant zum Unternehmenserfolg beiträgt", so Meurer. Der Wertbeitrag der Marke muss transparent gemacht werden." Roland Berger Strategy Consultants entwickelte mit der "CXO-Brand Agenda" ein Tool, das methodisches Vorgehen bei der Markenführung ermöglicht. Es liefert fundierte Entscheidungsgrundlagen von der Definition des Leistungsspektrums einer B-to-B Marke bis hin zur erfolgreichen operativen Markenführung.


B-to-B Marken steuern Marketing-Mix

Ein wesentlicher Erfolgsfaktor ist die Eindringtiefe der Marke in unterschiedliche Un-ternehmensbereiche. Während in der - relativ jungen - IT-Branche Branding nur den Bereich Marketing-Kommunikation umfasst, steuert die Marke bei den B-to-B Brand Leadern bereits den gesamten Marketing-Mix. In Branchen mit einer besonders hohen Eindringtiefe - wie Konsumgüterindustrie oder Tourismus - umfasst Markenmanagement auch Forschung & Entwicklung sowie Produktentwicklung. "Vor allem in der Konsumgüterindustrie ist die Marke alles. Sie erfüllt hier auch Service- und Zentralfunktionen", sagt Meurer. Der Berater sieht im B-to-B Bereich hier noch Steigerungspotenzial.

Erfolgreiche Marken zentral gesteuert

Ein weiterer Erfolgsfaktor ist die Organisation des Brandmanagements. "Erfolgreiche B-to-B Konzepte führen die Marke zentral und lassen nur wenig regionale Einflussnahme zu", meint der Project Manager. Aufholbedarf gibt es, so Meurer, bei der Verwendung von Tools zur Steuerung der Marke. "B-to-B Unternehmen setzen im Branchenvergleich die wenigsten Tools zur Markensteuerung ein." Als Beispiel nennt der Strategieberater den rb Profiler, mit dem die Stärken einer Marke plakativ dargestellt werden können. "Mit der B-to-B Version dieses Tools decken wir auch emotionale Erfolgsfaktoren von Investitionsgütermarken ab. Der rb Profiler ermöglicht darüber hinaus eine wesentlich differenzierte, innovativere Segmentierung von B-to-B Märkten. Dadurch ergeben sich klar abgrenzbare, bewertbare Strategiealternativen", so Meurer abschließend.

Der rb Profiler von Roland Berger Strategy Consultants

Marken besitzen neben dem rationalen auch einen emotionalen Wert, dessen sich der Verbraucher meist nicht bewusst ist. Um jedoch eine Kaufentscheidung auszulösen, muss das Leistungsversprechen einer Marke mit den Bedürfnissen des Kunden übereinstimmen. Mit dem rb Profiler von Roland Berger Strategy Consultants wurde eine Methode entwickelt, mit der die gesamte Bandbreite von Verbraucherbedürfnissen erfasst werden kann. Dabei werden die Pole "rational/emotional" sowie "weniger/mehr"-Konsum verwendet. Der rb Profiler unterstützt das strategische Markenmanagement in drei wesentlichen Anwendungsfeldern:

  • Marktsegmentierung der Käufer, Verbraucher und Verwender in einem Markt
  • Markenpositionierung im Wettbewerbsvergleich
  • Kommunikations-Engineering, um die Marke präzise in Zielsegmente zu positionieren

Mag. Matthias Sturm | pressetext.monitor
Weitere Informationen:
http://www.rolandberger.com

Weitere Berichte zu: B-to-B

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Trotz leichtem Rückgang positiver Ausblick auf 2017
29.12.2016 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Im Focus: Designing Architecture with Solar Building Envelopes

Among the general public, solar thermal energy is currently associated with dark blue, rectangular collectors on building roofs. Technologies are needed for aesthetically high quality architecture which offer the architect more room for manoeuvre when it comes to low- and plus-energy buildings. With the “ArKol” project, researchers at Fraunhofer ISE together with partners are currently developing two façade collectors for solar thermal energy generation, which permit a high degree of design flexibility: a strip collector for opaque façade sections and a solar thermal blind for transparent sections. The current state of the two developments will be presented at the BAU 2017 trade fair.

As part of the “ArKol – development of architecturally highly integrated façade collectors with heat pipes” project, Fraunhofer ISE together with its partners...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Intelligente Haustechnik hört auf „LISTEN“

17.01.2017 | Architektur Bauwesen

Satellitengestützte Lasermesstechnik gegen den Klimawandel

17.01.2017 | Maschinenbau