Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Johnson Controls erwirbt Delphis globales Geschäftsfeld Autobatterien

23.03.2005


Johnson Controls, Inc. (NYSE: JCI) hat heute bekannt gegeben, dass das Unternehmen eine unverbindliche Absichtserklärung über den Kauf von Delphis globalem Autobatteriegeschäft zu einem vorläufigen Kaufpreis von ca. 212,5 Millionen US-Dollar unterschieben hat.

Außerdem erwartet Johnson Controls zusammen mit der Übernahme einen globalen langfristigen Vertrag zur Belieferung von General Motors mit Erstausrüstungsbatterien. Die zum Verkauf anstehende Sparte hat einen jährlichen Konzernumsatz von ca. 600 Mio. US-Dollar und umfasst Delphis Batteriestandorte in mehr als zehn Ländern einschließlich verschiedener Beteiligungen an Joint-ventures in China und Südkorea. Die Delphi-Autobatteriewerke in den USA sind nicht Bestandteil der Transaktion. Während einer Übergangszeit bis 2007 wird Delphi von seinen Werken in New Brunswick, New Jersey, und Fitzgerald, Georgia, im Rahmen einer Auftragsfertigung mit Johnson Controls Batterien liefern.

Diese Übernahme ermöglicht Johnson Controls, sich am schnellwachsenden asiatischen Autobatteriemarkt, insbesodere in China, zu beteiligen. Dort geht man von einer Verdoppelung der Fahrzeugzulassungen in den nächsten fünf Jahren und einem Zuwachs der Neuwagenproduktion im zweistelligen Bereich aus. Der Geschäftsbereich, der übernommen wird, hat eine führende Position im Bereich Erstausrüstungsbatterien in China sowie im Ersatzteilmarkt.

"Wir erwarten, dass wir mit Hilfe dieser Akquisition unsere Technologie erweitern und unser Geschäft global ausdehnen können, so dass wir eine führende Position in Asien einnehmen und der wichtigste Lieferant von Erstausrüstungsbatterien für die großen Automobilhersteller der Welt werden können," sagt Gregg Sherrill, Vice President Johnson Controls’ Automotive Group - Battery. "Wir begrüßen die Chancen, die sich aus der Übernahme des Geschäfts für uns ergeben, und freuen uns, unsere qualitativ hochwertigen Batterien an General Motors und neue Erstausrüstungs- und Handelsgeschäftskunden weltweit liefern zu können."

Unter der Voraussetzung, dass die Prüfverfahren, die Verhandlung und der Abschluss eines endgültigen Kaufvertrags erfolgreich beendet werden können und alle notwendigen behördlichen Genehmigungen vorliegen, geht man von einem Abschluss der Transaktion und des Liefervertrags mit General Motors im Sommer 2005 aus.

Johnson Controls ist ein weltweit führender Anbieter von Autobatterien. Jährlich werden mehr als 80 Millionen Batterien von Johnson Controls hergestellt und vertrieben. Das Unternehmen ist der weltweit größte Hersteller von Stromspeichergeräten für Kraftfahrzeuge und andere Anwendungen.

In diesem Dokument wurden von Johnson Controls zukunftsorientierte Aussagen im Hinblick auf den Vorvertrag zum Kauf von Delphis globalem Autobatteriegeschäft und den Erhalt einer Liefervereinbarung mit General Motors gemacht, die auf vorläufigen Daten basieren und Risiken und Ungewissheiten unterliegen. Zukunftsorientierte Aussagen beinhalten Informationen bezüglich möglicher oder angenommener Zukunftsrisiken und können Worte wie "glauben", "vorhersagen", "erwarten", "Prognose" oder ähnliche Ausdrücke enthalten. Bei diesen Aussagen rät das Unternehmen zur Vorsicht, da zahlreiche wichtige Faktoren - einschließlich des Abschlusses der Transaktion mit Delphi und der Festlegung einer Liefervereinbarung mit General Motors sowie die im Berichtsformular "Form 8-K" (vom 26.10.04) genannten Faktoren - die tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens beeinflussen könnten und dadurch seine tatsächlichen konsolidierten Ergebnisse wesentlich von denen abweichen könnten, die in zukunftsorientierten Aussagen vom Unternehmen selbst oder in seinem Namen gemacht wurden.

Astrid Schafmeister | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.jci.com

Weitere Berichte zu: Batterie Erstausrüstungsbatterie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik