Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Baufinanzierung als Wachstumsmotor: PSD Banken legen im Geschäftsjahr 2004 zu

17.03.2005


  • Fast 10 Milliarden Euro für die Baufinanzierung
  • PSD Banken gewinnen mehr als 60.000 Neukunden
  • Überproportionales Wachstum
Vor allem dank der boomenden Baufinanzierung konnten die PSD Banken, die Direktbanken-Gruppe im Verbund der Genossenschaftsbanken des BVR, ihr Wachstum im abgelaufenen Geschäftsjahr 2004 erneut steigern. Mit einem Plus von 5,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr kommen die PSD Banken damit auf eine kumulierte Bilanzsumme von 16,563 Milliarden Euro. Außerdem gewannen die 15 regional agierenden beratenden Direktbanken im Geschäftsjahr 2004 mehr als 60.000 neue Kunden hinzu.
... mehr zu:
»Baufinanzierung

Alleine die Kreditvolumina für die Baufinanzierung wuchsen im vergangenen Jahr um 7,95 Prozent. Damit bestehen bei den PSD Banken Hypothekenkredite über insgesamt 9,313 Milliarden Euro.

"Die PSD Banken sind mit ihren Konditionen spitze", betont Wolf-D. Rosenthal, Vorstandsvorsitzender des Verbandes der PSD Banken. Auch im abgelaufenen Geschäftsjahr belegten die Banken regelmäßig die vorderen Ränge der Zinsvergleiche in Print- und Onlinemedien. Kunden der PSD Banken können derzeit je nach Geschäftsgebiet beispielsweise ihren Immobilienkauf bei einer 10jährigen Zinsfestschreibung bereits ab 4,13 Prozent effektiven Jahreszins finanzieren.


Rosenthal: "Wir freuen uns, dass sich immer mehr Kunden für die Finanzierung einer eigenen Immobilie mit uns entscheiden". Rosenthal setzte sich noch einmal für den Erhalt der staatlichen Eigenheimzulage in vollem Umfang ein. "Eine eigene Immobilie ist die beste Altersvorsorge. Wenn die Politik hier Abstriche macht, dann können sich viele Menschen den Traum vom Eigenheim künftig nicht mehr erfüllen".

Trotz der niedrigen Zinsen wuchsen auch die Kundeneinlagen bei den PSD Banken stark an. Der Großteil der insgesamt 14,031 Milliarden Euro ist dabei in Spareinlagen mit einer Kündigungsfrist investiert. Dank des kostenlosen Girokontos "PSD GiroDirekt" konnten auch die Sichteinlagen - also die täglich verfügbaren Gelder - überproportional zulegen. Mit 1,735 Milliarden Euro Gesamtvolumen stieg der Bestand der Sichteinlagen im Vergleich zum Vorjahr um 11,9 Prozent.

"GiroDirekt ist unser Hauptwachstumsträger. Das Konto ist gebührenfrei, und das Geld verzinst sich ab dem ersten Euro", erläutert Wolf-D. Rosenthal. Je nach Geschäftsgebiet und Höhe der Einlage bekommen die Kunden bei der PSD Bank bis zu 2,5 Prozent Guthabenzinsen auf ihrem Girokonto. "Andere Banken verlangen beim Girokonto im Schnitt 30 Euro pro Jahr Kontoführungsgebühren - und zahlen dabei keinen Cent Zinsen", so Rosenthal.

Trotz des schwierigen konjunkturellen Marktumfelds konnten die PSD Banken ihren Gewinn erneut steigern. Mit 50,491 Millionen Euro liegt der kumulierte Jahresüberschuss um mehr als 5,25 Millionen Euro über dem Ergebnis des Vorjahres.

"Das Ergebnis bestätigt abermals unsere Strategie. Wir konzentrieren uns auf das Privatkundengeschäft und richten unser Augenmerk nicht wie andere Banken ausschließlich auf die Gewinnmaximierung", so Rosenthal.

Vielmehr förderten die PSD Banken ihrem genossenschaftlichen Auftrag folgend die Interessen ihrer Mitglieder. "Im Gegensatz zu anderen Kreditinstituten haben die PSD Banken in den vergangenen zehn Jahren die Zahl ihrer Beschäftigten verdoppelt", betont Rosenthal. Das bei deutschen Großbanken übliche einseitige Streben nach Rendite sei auf Dauer schädlich für den Mittelstand und damit den gesamten Wirtschaftsstandort Deutschland.

Stefan Laut | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.psd-bank.de

Weitere Berichte zu: Baufinanzierung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Arbeitslosigkeit sinkt verhaltener
27.07.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet
20.07.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Physiker designen ultrascharfe Pulse

Quantenphysiker um Oriol Romero-Isart haben einen einfachen Aufbau entworfen, mit dem theoretisch beliebig stark fokussierte elektromagnetische Felder erzeugt werden können. Anwendung finden könnte das neue Verfahren zum Beispiel in der Mikroskopie oder für besonders empfindliche Sensoren.

Mikrowellen, Wärmestrahlung, Licht und Röntgenstrahlung sind Beispiele für elektromagnetische Wellen. Für viele Anwendungen ist es notwendig, diese Strahlung...

Im Focus: Physicists Design Ultrafocused Pulses

Physicists working with researcher Oriol Romero-Isart devised a new simple scheme to theoretically generate arbitrarily short and focused electromagnetic fields. This new tool could be used for precise sensing and in microscopy.

Microwaves, heat radiation, light and X-radiation are examples for electromagnetic waves. Many applications require to focus the electromagnetic fields to...

Im Focus: Navigationssystem der Hirnzellen entschlüsselt

Das menschliche Gehirn besteht aus etwa hundert Milliarden Nervenzellen. Informationen zwischen ihnen werden über ein komplexes Netzwerk aus Nervenfasern übermittelt. Verdrahtet werden die meisten dieser Verbindungen vor der Geburt nach einem genetischen Bauplan, also ohne dass äußere Einflüsse eine Rolle spielen. Mehr darüber, wie das Navigationssystem funktioniert, das die Axone beim Wachstum leitet, haben jetzt Forscher des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) herausgefunden. Das berichten sie im Fachmagazin eLife.

Die Gesamtlänge des Nervenfasernetzes im Gehirn beträgt etwa 500.000 Kilometer, mehr als die Entfernung zwischen Erde und Mond. Damit es beim Verdrahten der...

Im Focus: Kohlenstoff-Nanoröhrchen verwandeln Strom in leuchtende Quasiteilchen

Starke Licht-Materie-Kopplung in diesen halbleitenden Röhrchen könnte zu elektrisch gepumpten Lasern führen

Auch durch Anregung mit Strom ist die Erzeugung von leuchtenden Quasiteilchen aus Licht und Materie in halbleitenden Kohlenstoff-Nanoröhrchen möglich....

Im Focus: Carbon Nanotubes Turn Electrical Current into Light-emitting Quasi-particles

Strong light-matter coupling in these semiconducting tubes may hold the key to electrically pumped lasers

Light-matter quasi-particles can be generated electrically in semiconducting carbon nanotubes. Material scientists and physicists from Heidelberg University...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

10. Uelzener Forum: Demografischer Wandel und Digitalisierung

26.07.2017 | Veranstaltungen

Clash of Realities 2017: Anmeldung jetzt möglich. Internationale Konferenz an der TH Köln

26.07.2017 | Veranstaltungen

2. Spitzentreffen »Industrie 4.0 live«

25.07.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Basis für neue medikamentöse Therapie bei Demenz

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie

Aus Potenzial Erfolge machen: 30 Rittaler schließen Nachqualifizierung erfolgreich ab

27.07.2017 | Unternehmensmeldung

Biochemiker entschlüsseln Zusammenspiel von Enzym-Domänen während der Katalyse

27.07.2017 | Biowissenschaften Chemie