Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IT-Unternehmen sind wieder optimistisch

04.03.2005


Internationale Umfrage von SCHWARTZ Public Relations bestätigt deutliche Stimmungsaufhellung in der IT-Industrie



Laut der jährlich von SCHWARTZ Public Relations, München, international durchgeführten Umfrage zur Stimmung in der IT-Branche sehen die Technologie-Unternehmen dem laufenden Jahr optimistisch entgegen. Die aktuelle Umfrage wurde von der Münchner IT-PR-Agentur mit Unterstützung ihres internationalen PR-Netzwerks Eurocom Worldwide unter den Führungskräften von 232 globalen IT-Unternehmen in 30 Ländern durchgeführt. Die Untersuchung belegt bei der überwiegenden Mehrheit (84%) der Manager einen deutlich größeren Optimismus und die Erwartung höherer Gewinne in 2005. Von den Befragten erwarten 44% zudem einen Anstieg der Beschäftigungsmöglichkeiten, 52% sehen das Beschäftigungsniveau unverändert und nur 4% rechnen mit einem weiteren Stellenabbau in der IT-Branche.

... mehr zu:
»IT-Branche »IT-Industrie


Interessant ist auch der Vergleich der diesjährigen Ergebnisse mit der vorangegangenen Erhebung vor genau einem Jahr. Keiner der Befragten zeigt sich in Bezug auf das Jahr 2005 weniger zuversichtlich als noch vor einem Jahr. 40% der Führungskräfte sind in Bezug auf die Geschäftsentwicklung in 2005 optimistischer als in 2004, bei 60% ist der Grad an Optimismus gleich dem in 2004. Insgesamt glauben 86% der Befragten, dass die Erholung der Technologiebranche bereits begonnen hat, nur etwa ein Zehntel (11%) wartet noch auf den Aufschwung.

„Unsere Studie deutet auf eine nachhaltige Erholung der IT-Branche hin. Wir werden sicher nicht mehr den Begeisterungstaumel des dot.com-Booms erleben, dennoch ist die derzeitige Stimmung ein sehr gutes Zeichen“, erklärt Christoph Schwartz, Inhaber der Münchner PR-Agentur SCHWARTZ Public Relations. „Bereits im vergangenen Jahr hatte unsere damalige Erhebung angedeutet, dass eine Erholung spätestens im dritten Quartal des Jahres 2004 zu erwarten war.“

Die Umfrage von SCHWARTZ PR beschäftigt sich aber auch mit der internationalen Standortverschiebung innerhalb der IT-Industrie. Laut den Ergebnissen der Untersuchung erwarten die meisten Führungskräfte eine langfristige Verschiebung der Beschäftigung in der IT-Produktion von traditionellen westlichen Wirtschaftsstandorten in Richtung China, Indien und die zentral- und osteuropäische Region (CEER). 43% der Befragten sieht dabei China als die Region mit dem höchsten Stellenanstieg in der IT-Produktion in den nächsten drei Jahren, gefolgt von Indien mit 24% und der CEER mit 17% der Befragten.

Die Studie zur Stimmung in der IT-Industrie wurde von SCHWARTZ Public Relations und EurocomWorldwide in 30 Ländern durchgeführt und im Februar 2005 abgeschlossen. Insgesamt haben 232 Beschäftigte der IT-Industrie auf CEO-, Geschäftsführer- und Abteilungsleiter-Ebene die Fragen beantwortet.

Christoph Schwartz | SCHWARTZ Public Relations
Weitere Informationen:
http://www.schwartzpr.de

Weitere Berichte zu: IT-Branche IT-Industrie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik