Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

CCP-Service ab Mai auch für ausländische Aktien und ETFs

15.02.2005


Clearing- und Settlemententgelte sinken für ausländische CCP-Werte/ Einführung einer einheitlichen Preisstruktur für europäische CCP-Titel/ Verarbeitung von Xetra OTC-Transaktionen im CCP geplant/ Ferscha: Höhere Effizienz und geringere Kosten für die Handelsteilnehmer

Die Deutsche Börse wird ab Mai den Service des Zentralen Kontrahenten für den Aktienhandel (CCP) auch für Geschäfte in ausländischen Aktien und ETFs in Xetra und auf dem Parkett der FWB Frankfurter Wertpapierbörse anbieten. Damit senkt die Deutsche Börse die Entgelte für Clearing und Settlement in den ausländischen CCP-Werten, die dann zu den gleichen niedrigen Kosten wie deutsche Aktien gehandelt und abgewickelt werden. Zusätzlich sollen ab Mai Xetra OTC-Transaktionen in den CCP-Service aufgenommen werden.

"Mit dem Ausbau des Zentralen Kontrahenten erhöht die Deutsche Börse die Effizienz und Sicherheit beim börslichen und außerbörslichen Handel mit ausländischen Wertpapieren", sagte Rudolf Ferscha, Mitglied des Vorstands der Deutsche Börse AG und verantwortlich für Trading und Clearing Services. "Gleichzeitig profitieren die Teilnehmer von niedrigeren Entgelten und einer einheitlichen Preisstruktur für alle in den CCP einbezogenen Wertpapiere."

Seit der Einführung des CCP hat sich die Markteffizienz und Marktqualität in den einbezogenen Titeln weiter erhöht. Die Liquidität in diesen Titeln auf Xetra, gemessen am so genannten Xetra Liquiditätsmaß (XLM), ist im Durchschnitt um über 50 Prozent gestiegen. Für die Teilnehmer haben sich damit bis heute die impliziten Handelskosten um über 500 Mio. Euro reduziert. Diese positive Entwicklung wird mit der Einführung neuer Instrumente weiter gefördert.

Mit der Einführung des CCP-Release 2.0 werden zunächst ausländische, girosammelverwahrte Aktien aus Belgien, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Luxemburg, Österreich und der Schweiz neu aufgenommen. Darüber hinaus werden alle derzeit im XTF-Segment notierten Exchange Traded Funds in den CCP-Service einbezogen. Eine Erweiterung der Anzahl der Wertpapiere in weiteren Schritten ist geplant.

Zusätzlich werden ab Mai so genannte Xetra OTC-Transaktionen - außerbörslich abgeschlossene Geschäfte, die über Xetra direkt in den Clearing- und Settlementprozeß eingegeben werden können - in den CCP einbezogen. Damit profitieren Teilnehmer auch bei diesen Werten von den Effizienzvorteilen des CCP: wie reduziertes Kontrahentenrisiko und Aufrechnung von OTC-Positionen mit Börsengeschäften.

Media Relations | Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: CCP ETF OTC-Transaktion Wertpapier

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

ALMA beginnt Beobachtung der Sonne

18.01.2017 | Physik Astronomie

Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

18.01.2017 | Architektur Bauwesen

Neues Forschungsspecial zu Meeren, Ozeanen und Gewässern

18.01.2017 | Geowissenschaften