Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Venture-Capital-Investitionen in Deutschland rückläufig

14.02.2005


Biotech-Branche bleibt beliebtestes Investitionsfeld



Wie die VDI-Nachrichten berichten, waren im vierten Quartal 2004 die Risikokapital-Investitionen des Venture Capital Panel, das rund 40 Investoren umfasst, rückläufig. Gegenüber den 112 Mio. Euro im dritten Quartal wurden im letzten Quartal des Jahres nur noch 84 Mio. Euro in neue Technologie-Unternehmen investiert. Besonders die Erstinvestitionen gingen deutlich zurück und die Folgeinvestitionen in das bereits bestehende Portfolio waren im Durchschnitt eher von geringem Umfang.

... mehr zu:
»Panel


Deutschland ist als Standort für High-tech Investitionen nicht genügend attraktiv. Risikokapital-Experten wie Tobias Janssen, CEO von Goldfish Holdings Inc. warnen aber vor Generalisierungen: "Zwar gelingt nur etwa einem Drittel der Startup-Unternehmen das Kunststück, sich mit ihrer Idee erfolgreich am Markt durchzusetzen, aber hier sind auch die Expertise und die Vernetzung des Investors gefragt. Es geht nicht alleine um die finanzielle Beteiligung, sondern um Menschen mit Visionen und die Kompetenznetzwerke. Wir finden auch in Deutschland viele fruchtbare Ideen, die mit der richtigen Betreuung zum Erfolg gebracht werden können."

Dass Risikokapital grundsätzlich vorhanden ist und die Bereitschaft zu Investitionen besteht, zeigen auch die Auslandsaktivitäten der Unternehmen. Tatsächlich ist das Investitionsvolumen der Panelteilnehmer in 2004 gegenüber 2003 deutlich gestiegen, von 360 Mio. auf 469 Mio. Euro, aber die tatsächlich im Kalenderjahr getätigten Investitionen waren rückläufig: nur 326 Mio. Euro wurden tatsächlich investiert. Finanzexperten sehen eine wachsende Zurückhaltung. Die dem VC Panel angehörenden Unternehmen haben im vierten Quartal 2004 zwar neun Erstinvestitionen durchgeführt, davon aber nur drei in Deutschland. Hingegen aber setzt sich der Trend zu Auslandsinvestitionen immer stärker durch.

Insgesamt haben deutsche Investoren im letzten Quartal 2004 rund 280 Mio. Euro in Risikokapital-Beteiligungen investiert, das VC Panel macht davon circa 30 Prozent aus. Starke Investoren sind daneben die 3i Deutschland und Techno Venture Management. Als Grund für die Zurückhaltung werden allgemein geringe Chancen angesehen, die international üblichen Renditen von 15 Prozent mit Investitionen in Deutschland zu erwirtschaften. Hinzu kommen branchenspezifische Restriktionen, etwa die mangelnde Wettbewerbssituation im Telekommunikationsmarkt oder die teilweise restriktive rechtliche Umgebung im Bio-Bereich. Auch die Steuergesetze sind in Deutschland nicht dazu angetan, Unternehmensgründungen zu fördern; Steuerentlastungen und Steuervorteile für den Invest in jungen Unternehmen und auch den Exit sehen etwa in Großbritannien ganz anders aus. Zuletzt hat auch Frankreich den bürokratischen Aufwand für Unternehmensgründungen deutlich reduziert.

Mit Blick auf die einzelnen High-tech Branchen in Deutschland zeigt sich, dass die Bio-/Medizin-Branche für Risikokapital das attraktivste Marktsegment darstellt. Unter den drei führenden Branchen liegen die Biotechnologie auf Platz eins und die Medizintechnik auf Platz drei. Dazwischen verharrt die Telekommunikation auf dem zweiten Platz. Besonders beliebt sind in Deutschland im Bio-/Medizin-Bereich Investitionen, die weniger der Grundlagenentwicklung als vielmehr dazu dienen, bereits technisch funktionierende Entwicklungen zur Marktreife zu bringen.

"Gerade im Sektor Medizin/Biotechnologie gibt es Deutschland eine ganze Reihe kluger Köpfe. Doch die strukturellen Mängel am Wirtschaftsstandort Deutschland führen zu dem Brain Drain vor allem Richtung USA, den wir seit Jahren beobachten können. In Amerika ist Venture Capital kein Fremdwort. Wir setzen darauf, das Potenzial deutscher Forscher mit der Erfahrung und Leistungsfähigkeit des amerikanischen Kapitalmarktes zu vereinigen," erläutert Tobias Janssen. Mit der geplanten Übernahme der Börse Invest Beteiligungs AG http://www.boerse-invest.de und dem rasch angestrebten Börsengang von Goldfish Holdings wird sich Janssen besonders auf das Healthcare Research Center Neuss http://www.healthcare-neuss.de/ und die dort befindlichen jungen Pharma-Unternehmen konzentrieren.

Gunnar Sohn | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.vdi-nachrichten.de/
http://www.vcpanel.de
http://www.goldfish-holdings.com/

Weitere Berichte zu: Panel

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index tritt auf der Stelle
24.11.2016 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Lemgoer Wissenschaftler wollen smarte Banknote realisieren
08.11.2016 | Hochschule Ostwestfalen-Lippe

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Greifswalder Forscher dringen mit superauflösendem Mikroskop in zellulären Mikrokosmos ein

Das Institut für Anatomie und Zellbiologie weiht am Montag, 05.12.2016, mit einem wissenschaftlichen Symposium das erste Superresolution-Mikroskop in Greifswald ein. Das Forschungsmikroskop wurde von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und dem Land Mecklenburg-Vorpommern finanziert. Nun können die Greifswalder Wissenschaftler Strukturen bis zu einer Größe von einigen Millionstel Millimetern mittels Laserlicht sichtbar machen.

Weit über hundert Jahre lang galt die von Ernst Abbe 1873 publizierte Theorie zur Auflösungsgrenze von Lichtmikroskopen als ein in Stein gemeißeltes Gesetz....

Im Focus: Durchbruch in der Diabetesforschung: Pankreaszellen produzieren Insulin durch Malariamedikament

Artemisinine, eine zugelassene Wirkstoffgruppe gegen Malaria, wandelt Glukagon-produzierende Alpha-Zellen der Bauchspeicheldrüse (Pankreas) in insulinproduzierende Zellen um – genau die Zellen, die bei Typ-1-Diabetes geschädigt sind. Das haben Forscher des CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit mit modernsten Einzelzell-Analysen herausgefunden. Ihre bahnbrechenden Ergebnisse werden in Cell publiziert und liefern eine vielversprechende Grundlage für neue Therapien gegen Typ-1 Diabetes.

Seit einigen Jahren hatten sich Forscher an diesem Kunstgriff versucht, der eine simple und elegante Heilung des Typ-1 Diabetes versprach: Die vom eigenen...

Im Focus: Makromoleküle: Mit Licht zu Präzisionspolymeren

Chemikern am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist es gelungen, den Aufbau von Präzisionspolymeren durch lichtgetriebene chemische Reaktionen gezielt zu steuern. Das Verfahren ermöglicht die genaue, geplante Platzierung der Kettengliedern, den Monomeren, entlang von Polymerketten einheitlicher Länge. Die präzise aufgebauten Makromoleküle bilden festgelegte Eigenschaften aus und eignen sich möglicherweise als Informationsspeicher oder synthetische Biomoleküle. Über die neuartige Synthesereaktion berichten die Wissenschaftler nun in der Open Access Publikation Nature Communications. (DOI: 10.1038/NCOMMS13672)

Chemische Reaktionen lassen sich durch Einwirken von Licht bei Zimmertemperatur auslösen. Die Forscher am KIT nutzen diesen Effekt, um unter Licht die...

Im Focus: Neuer Sensor: Was im Inneren von Schneelawinen vor sich geht

Ein neuer Radarsensor erlaubt Einblicke in die inneren Vorgänge von Schneelawinen. Entwickelt haben ihn Ingenieure der Ruhr-Universität Bochum (RUB) um Dr. Christoph Baer und Timo Jaeschke gemeinsam mit Kollegen aus Innsbruck und Davos. Das Messsystem ist bereits an einem Testhang im Wallis installiert, wo das Schweizer Institut für Schnee- und Lawinenforschung im Winter 2016/17 Messungen damit durchführen möchte.

Die erhobenen Daten sollen in Simulationen einfließen, die das komplexe Geschehen im Inneren von Lawinen detailliert nachbilden. „Was genau passiert, wenn sich...

Im Focus: Neuer Rekord an BESSY II: 10 Millionen Ionen erstmals bis auf 7,4 Kelvin gekühlt

Magnetische Grundzustände von Nickel2-Ionen spektroskopisch ermittelt

Ein internationales Team aus Deutschland, Schweden und Japan hat einen neuen Temperaturrekord für sogenannte Quadrupol-Ionenfallen erreicht, in denen...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Von „Coopetition“ bis „Digitale Union“ – Die Fertigungsindustrien im digitalen Wandel

02.12.2016 | Veranstaltungen

Experten diskutieren Perspektiven schrumpfender Regionen

01.12.2016 | Veranstaltungen

Die Perspektiven der Genom-Editierung in der Landwirtschaft

01.12.2016 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Parkinson-Krankheit und Dystonien: DFG-Forschergruppe eingerichtet

02.12.2016 | Förderungen Preise

Smart Data Transformation – Surfing the Big Wave

02.12.2016 | Studien Analysen

Nach der Befruchtung übernimmt die Eizelle die Führungsrolle

02.12.2016 | Biowissenschaften Chemie