Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens liefert 25 Desiro-Triebzüge - Auftragswert 67 Millionen Euro - Rollout bereits nach drei Wochen

02.02.2005


Der Siemens-Bereich Transportation Systems (TS) und die Bulgarische Staatsbahn (BDZ) haben am 7. Januar 2005 einen Vertrag zur Lieferung von 25 dieselangetriebenen Regionalzügen und deren Instandhaltung für die Dauer von sieben Jahren unterzeichnet. Der Auftragswert für die Züge beträgt 67 Millionen Euro. Der im Beisein des bulgarischen Verkehrsministers Nikolay Vassilev in Sofia unterschriebene Vertrag enthält zudem eine Option für 25 elektrisch angetriebene Züge. Nur drei Wochen später, am 22. Januar, wurden die ersten beiden Desiros an den Kunden übergeben. Die übrigen 23 Züge sollen bis Ende 2005 folgen.

... mehr zu:
»BDZ

Nach der Übergabe in Varna am Schwarzen Meer starteten beide Züge zu einer zweitägigen Präsentationsfahrt durch Bulgarien. Auf einer Nordstrecke ging es über Pleven nach Sofia. Die Südstrecke führte über Burgas und Plovdiv in die Bulgarische Hauptstadt. Der bulgarische Verkehrsminister, der die Südtour begleitete, ließ es sich nicht nehmen, auf dem größten Teil der Strecke selbst die Rolle des Triebzugführers zu übernehmen. Bei allen Zwischenhalten und auch bei der Ankunft in Sofia wurden die Züge gefeiert und fanden das Interesse von Hunderten von Eisenbahnfreunden.

Alle Bulgarien-Desiros werden im TS-Werk in Krefeld-Uerdingen vormontiert. Die Endmontage erfolgt in einem Depot der BDZ in Bulgarien. Siemens und BDZ beabsichtigen, ein Joint Venture für die Instandhaltungsarbeiten zu bilden. Zu diesem Zweck wurde nach der Ankunft der beiden Züge in Sofia im Beisein des bulgarischen Ministerpräsidenten Simeon von Sachsen-Coburg und Gotha und des deutschen Verkehrsministers Dr. Manfred Stolpe ein Memorandum of Understanding unterschrieben.


In Sofia unterzeichneten TS-Bereichsvorstandsmitglied Friedrich Smaxwil (Mitte) und IS-Geschäftsgebietsleiter Arne Kleversaat (rechts) mit dem Präsidenten der Bulgarischen Eisenbahn Nasko Tsanev ein Memorandum zur Gründung eines Joint Ventures für die zu liefernden 25 Dieseltriebzüge

Stabwechsel bei Siemens in Wegberg-Wildenrath - Berendsen ist neuer Leiter des Prüfcenters

Dr. Carsten-Sünnke Berendsen (39) hat im Januar 2005 die Leitung des Prüfcenters für Eisenbahntechnik des Siemens-Bereichs Transportation Systems (TS) in Wegberg-Wildenrath übernommen. Karl Engemann (60), seit 1998 Leiter des Prüfcenters, ging am 31.12.2004 in den Ruhestand. Berendsen war zuletzt technischer und stellvertretender Gesamtprojektleiter für den "Tren Urbano" in Puerto Rico sowie TS-Koordinator in Mailand. Von 1998 bis 2000 war er Inbetriebsetzungsleiter für den ICE3 im Prüfcenter Wegberg-Wildenrath.

Das Prüfcenter für Eisenbahntechnik in Wegberg-Wildenrath beschäftigt rund 250 Mitarbeiter. Die Anlage verfügt über rund 28 Kilometer Testgleise, teilweise mit engen Kurven bzw. extremen Steigungen. Die Bahnstromversorgung bietet sowohl in Gleich- als auch in Wechselspannung alle international gängigen Stromsysteme. Somit können in Wildenrath verschiedenste Fahrzeugtypen für den internationalen Einsatz umfassend getestet und in betriebsbereitem Zustand an die Kunden ausgeliefert werden. In den letzten Jahren wurde das Prüfcenter um eine zweite Zugbildungshalle, eine Verwiegeeinrichtung sowie die Infrastruktur - z.B. Stromschiene - für den Desiro UK erweitert.

Das Eisenbahn-Bundesamt hat die Anlage als "Prüfstelle für eisenbahntypische Prüfungen an Schienenfahrzeugen" offiziell anerkannt. Außerdem ist das Prüfcenter vom Verkehrsministerium als öffentliches Eisenbahnverkehrsunternehmen zugelassen und darüber hinaus assoziierter Partner der "Benannten Stellen Interoperabilität EBCert". Damit können in Wildenrath notwendige Prüfungen zur Erlangung der Zulassung für den europäischen grenzüberschreitenden Schienenverkehr durchgeführt werden.

Dieses Jahr werden im Prüfcenter Wegberg-Wildenrath unter anderem die ICE3-Fahrzeuge, die Neigetechnikzüge ICT2, der Desiro UK und der Desiro UK Diesel, die Metro Shanghai, die U-Bahn Nürnberg, der Avanto für Paris, der Velaro Spanien sowie die Metro Kaoishung getestet.

TS-Presseteam | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.de
http://www.siemens.com

Weitere Berichte zu: BDZ

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Hohes Niveau, aber leichter Rückgang
28.06.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index setzt Anstieg fort
22.06.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Schnelles und umweltschonendes Laserstrukturieren von Werkzeugen zur Folienherstellung

Kosteneffizienz und hohe Produktivität ohne dabei die Umwelt zu belasten: Im EU-Projekt »PoLaRoll« entwickelt das Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT aus Aachen gemeinsam mit dem Oberhausener Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheit- und Energietechnik UMSICHT und sechs Industriepartnern ein Modul zur direkten Laser-Mikrostrukturierung in einem Rolle-zu-Rolle-Verfahren. Ziel ist es, mit Hilfe dieses Systems eine siebartige Metallfolie als Demonstrator zu fertigen, die zum Sonnenschutz von Glasfassaden verwendet wird: Durch ihre besondere Geometrie wird die Sonneneinstrahlung reduziert, woraus sich ein verminderter Energieaufwand für Kühlung und Belüftung ergibt.

Das Fraunhofer IPT ist im Projekt »PoLaRoll« für die Prozessentwicklung der Laserstrukturierung sowie für die Mess- und Systemtechnik zuständig. Von den...

Im Focus: Das Auto lernt vorauszudenken

Ein neues Christian Doppler Labor an der TU Wien beschäftigt sich mit der Regelung und Überwachung von Antriebssystemen – mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und von AVL List.

Wer ein Auto fährt, trifft ständig Entscheidungen: Man gibt Gas, bremst und dreht am Lenkrad. Doch zusätzlich muss auch das Fahrzeug selbst ununterbrochen...

Im Focus: Vorbild Delfinhaut: Elastisches Material vermindert Reibungswiderstand bei Schiffen

Für eine elegante und ökonomische Fortbewegung im Wasser geben Delfine den Wissenschaftlern ein exzellentes Vorbild. Die flinken Säuger erzielen erstaunliche Schwimmleistungen, deren Ursachen einerseits in der Körperform und andererseits in den elastischen Eigenschaften ihrer Haut zu finden sind. Letzteres Phänomen ist bereits seit Mitte des vorigen Jahrhunderts bekannt, konnte aber bislang nicht erfolgreich auf technische Anwendungen übertragen werden. Experten des Fraunhofer IFAM und der HSVA GmbH haben nun gemeinsam mit zwei weiteren Forschungspartnern eine Oberflächenbeschichtung entwickelt, die ähnlich wie die Delfinhaut den Strömungswiderstand im Wasser messbar verringert.

Delfine haben eine glatte Haut mit einer darunter liegenden dicken, nachgiebigen Speckschicht. Diese speziellen Hauteigenschaften führen zu einer signifikanten...

Im Focus: Kaltes Wasser: Und es bewegt sich doch!

Bei minus 150 Grad Celsius flüssiges Wasser beobachten, das beherrschen Chemiker der Universität Innsbruck. Nun haben sie gemeinsam mit Forschern in Schweden und Deutschland experimentell nachgewiesen, dass zwei unterschiedliche Formen von Wasser existieren, die sich in Struktur und Dichte stark unterscheiden.

Die Wissenschaft sucht seit langem nach dem Grund, warum ausgerechnet Wasser das Molekül des Lebens ist. Mit ausgefeilten Techniken gelingt es Forschern am...

Im Focus: Hyperspektrale Bildgebung zur 100%-Inspektion von Oberflächen und Schichten

„Mehr sehen, als das Auge erlaubt“, das ist ein Anspruch, dem die Hyperspektrale Bildgebung (HSI) gerecht wird. Die neue Kameratechnologie ermöglicht, Licht nicht nur ortsaufgelöst, sondern simultan auch spektral aufgelöst aufzuzeichnen. Das bedeutet, dass zur Informationsgewinnung nicht nur herkömmlich drei spektrale Bänder (RGB), sondern bis zu eintausend genutzt werden.

Das Fraunhofer IWS Dresden entwickelt eine integrierte HSI-Lösung, die das Potenzial der HSI-Technologie in zuverlässige Hard- und Software überführt und für...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungen

Willkommen an Bord!

28.06.2017 | Veranstaltungen

Internationale Fachkonferenz IEEE ICDCM - Lokale Gleichstromnetze bereichern die Energieversorgung

27.06.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Proteine entdecken, zählen, katalogisieren

28.06.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Scheinwerfer-Dimension: Volladaptive Lichtverteilung in Echtzeit

28.06.2017 | Automotive

Marine Pilze – hervorragende Quellen für neue marine Wirkstoffe?

28.06.2017 | Veranstaltungsnachrichten