Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Venture Catalyst area5f betreut Management Buy-out

27.06.2001

Die Manager der Ascena Communication Services GmbH (Ascena CS), einer ehemaligen Tochter der Ascena AG, haben mit heutiger Wirkung die Anteilsmehrheit an dem Kommunikations- und Beratungsdienstleister erworben und damit die unternehmerische Verantwortung für die Gesellschaft übernommen. Finanziell unterstützt wurde die Übernahme durch Investoren, die im Rahmen der Transaktion eine Minderheitsbeteiligung erhalten. Die beiden Gründungsmitglieder und Prokuristen Andreas Alex und Jochen Gross hatten in den letzten drei Jahren die Ascena CS zu einem der führenden High-End Call- und Service-Center Deutschlands mit über 100 Mitarbeitern aufgebaut, das namhafte Kunden wie etwa SAP, Software AG, Cognos, Hewlett Packard, tesion, Deutsche Post und Stadtwerke München betreut.



"Die Trennung von der Ascena AG ermöglicht eine höhere Flexibilität und stärkere Fokussierung auf unser Kerngeschäft" erklärt Andreas Alex. Da im Zuge der Umstrukturierung alle Mitarbeiter übernommen werden, wird auch zukünftig sichergestellt, dass das hohe Maß an Kundenservice und Know-how des Unternehmens beibehalten wird. "Zusätzlich haben wir eine neue IT-Tochter gegründet, die die Software rund um die Kommunikationslösung der Firma weiterentwickelt und insbesonders die datenbankseitige IT-Integration der Kunden übernimmt", ergänzt Jochen Gross. In Kürze wird die Ascena CS unter einem neuen Namen und mit neuem Corporate Design auftreten. Die ehemalige Muttergesellschaft wird sich unter der bekannten Firmierung Ascena AG auf ihr Stammgeschäft konzentrieren.

Realisiert wurde der Management Buy-Out (MBO) mit dem Berliner Venture Catalyst area5F, der die Beratung, Vermittlung und die Verhandlungsführung mit den Finanzinvestoren übernommen hat. 100 Tage lang haben die Manager von Ascena CS, area5F und die Kapitalgeber in intensiver Zusammenarbeit den risikokapitalfinanzierten MBO vorbereitet. "Wir sind froh, dass area5F diesen hochkomplexen Vorgang strukturiert und gemanaget hat. Dies umfasste sowohl vorbereitende Tätigkeiten wie Markt – und Wettbewerbsanalysen als auch die Finanzplanung und Unternehmensbewertung und vor allem die Auswahl und Ansprache geeigneter Investoren", erklärt Andreas Alex.


"Die Betreuung durch area5F hat den gesamten Prozess entschieden vorangetrieben und mit zum Erfolg geführt", so das Gründungsmitglied weiter, denn mit der Transaktion ist es gelungen, eine Kapitalstruktur und –ausstattung herzustellen, mit der das profitable Unternehmen in den nächsten Jahren sein anhaltend starkes Wachstum fortsetzen kann. Die Eigenkapitalausstattung soll insbesondere dazu dienen, den Wettbewerbsvorsprung weiter auszubauen, den sich Ascena CS mit ihrer Call Center-Software, die bezüglich Internetfähigkeit und Echtzeiteinbindung der Kunden Maßstäbe setzt, erworben hat.

Die Mannheimer Ascena CS ist ein deutschlandweit agierender Full-Service-Anbieter von Premium-Kommunikations- und Beratungsdienstleistungen für ein multimediales Kundenbeziehungsmanagement (CRM). Der Schwerpunkt liegt im Business-to-Business-Bereich der IT-, Kommunikations- und Finanzdienstleistungsbranche sowie im Investitionsgütermarkt. Unter Einsatz neuester Technologien hat sich Ascena CS auf multimediale Direkt- und Database-Marketing-Services und Projektsteuerung dieser Prozesse spezialisiert, die ein hohes Maß an Qualitätssicherung gewährleistet. Andreas Alex ist für Marketing, Vertrieb und Business Partner verantwortlich und Jochen Gross leitet die Bereiche Organisation und Finanzen.

area5F ist ein unabhängiger deutschlandweit agierender Venture Catalyst, der Gründungsvorhaben und Wachstumspläne von Start-ups und expansionsstarken Unternehmen in einem fünfstufigen Prozess professionalisiert und beschleunigt. Das Leistungsspektrum reicht von Analyse und Optimierung des Geschäftsmodells über Fokussierung der Investmentstory bis zur gezielten Vermittlung relevanter Investoren und Venture Capitalists einschließlich Begleitung der Finanzierungs- und Beteiligungsverhandlungen. Bisher werden insbesondere Unternehmen aus den Bereichen Internet, Multimedia/Entertainment, Telekommunikation, IT und Biotech betreut.

Stephanie Wende | area5f
Weitere Informationen:
http://www.area5f.com/presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Wie Blockchain die Finanzwelt verändert
28.09.2016 | HHL Leipzig Graduate School of Management

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: weiterhin positiver Ausblick
27.09.2016 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Experimentalphysik - Protonenstrahlung nach explosiver Vorarbeit

LMU-Physiker haben mit Nanopartikeln und Laserlicht Protonenstrahlung produziert. Sie könnte künftig neue Wege in der Strahlungsmedizin eröffnen und bei der Tumorbekämpfung helfen.

Stark gebündeltes Licht entwickelt eine enorme Kraft. Ein Team um Professor Jörg Schreiber vom Lehrstuhl für Experimentalphysik - Medizinische Physik der LMU...

Im Focus: Der perfekte Sonnensturm

Ein geomagnetischer Sturm hat sich als Glücksfall für die Wissenschaft erwiesen. Jahrzehnte rätselte die Forschung, wie hoch energetische Partikel, die auf die Magnetosphäre der Erde treffen, wieder verschwinden. Jetzt hat Yuri Shprits vom Deutschen GeoForschungsZentrum GFZ und der Universität Potsdam mit einem internationalen Team eine Erklärung gefunden: Entscheidend für den Verlust an Teilchen ist, wie schnell die Partikel sind. Shprits: „Das hilft uns auch, Prozesse auf der Sonne, auf anderen Planeten und sogar in fernen Galaxien zu verstehen.“ Er fügt hinzu: „Die Studie wird uns überdies helfen, das ‚Weltraumwetter‘ besser vorherzusagen und damit wertvolle Satelliten zu schützen.“

Ein geomagnetischer Sturm am 17. Januar 2013 hat sich als Glücksfall für die Wissenschaft erwiesen. Der Sonnensturm ermöglichte einzigartige Beobachtungen, die...

Im Focus: New welding process joins dissimilar sheets better

Friction stir welding is a still-young and thus often unfamiliar pressure welding process for joining flat components and semi-finished components made of light metals.
Scientists at the University of Stuttgart have now developed two new process variants that will considerably expand the areas of application for friction stir welding.
Technologie-Lizenz-Büro (TLB) GmbH supports the University of Stuttgart in patenting and marketing its innovations.

Friction stir welding is a still-young and thus often unfamiliar pressure welding process for joining flat components and semi-finished components made of...

Im Focus: Neuer Schalter entscheidet zwischen Reparatur und Zelltod

Eine der wichtigsten Entscheidungen, die eine Zelle zu treffen hat, ist eine Frage von Leben und Tod: kann ein Schaden repariert werden oder ist es sinnvoller zellulären Selbstmord zu begehen um weitere Schädigung zu verhindern? In einer Kaskade eines bisher wenig verstandenen Signalweges konnten Forscher des Exzellenzclusters für Alternsforschung CECAD an der Universität zu Köln ein Protein identifizieren (UFD-2), das eine Schlüsselrolle in dem Prozess einnimmt. Die Ergebnisse wurden in der Fachzeitschrift Nature Structural & Molecular Biology veröffentlicht.

Die genetische Information einer jeden Zelle liegt in ihrer Sequenz der DNA-Doppelhelix. Doppelstrangbrüche der DNA, die durch Strahlung hervorgerufen werden...

Im Focus: Forscher entwickeln quantenphotonischen Schaltkreis mit elektrischer Lichtquelle

Optische Quantenrechner könnten die Computertechnologie revolutionieren. Forschern um Wolfram Pernice von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster sowie Ralph Krupke, Manfred Kappes und Carsten Rockstuhl vom Karlsruher Institut für Technologie ist es nun gelungen, einen quantenoptischen Versuchsaufbau auf einem Chip zu platzieren. Damit haben sie eine Voraussetzung erfüllt, um photonische Schaltkreise für optische Quantencomputer nutzbar machen zu können.

Ob für eine abhörsichere Datenverschlüsselung, die ultraschnelle Berechnung riesiger Datenmengen oder die sogenannte Quantensimulation, mit der hochkomplexe...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Das Heidelberg Laureate Forum: Eine Veranstaltung mit Zukunft

29.09.2016 | Veranstaltungen

Wissenschaftsjahr Meere und Ozeane - Oktober 2016

29.09.2016 | Veranstaltungen

EEHE 2017 – Strom statt Benzin. Experten diskutieren die Umsetzung neuester Fahrzeugkonzepte. Call vor Papers endet am 31.10.2016!

28.09.2016 | Veranstaltungen

 
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Schwerste Atome im Rampenlicht

29.09.2016 | Physik Astronomie

Zelluläres Kräftemessen

29.09.2016 | Interdisziplinäre Forschung

K 2016: Von OLED-Verkapselung bis Plagiatschutz

29.09.2016 | Messenachrichten