Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Venture Catalyst area5f betreut Management Buy-out

27.06.2001

Die Manager der Ascena Communication Services GmbH (Ascena CS), einer ehemaligen Tochter der Ascena AG, haben mit heutiger Wirkung die Anteilsmehrheit an dem Kommunikations- und Beratungsdienstleister erworben und damit die unternehmerische Verantwortung für die Gesellschaft übernommen. Finanziell unterstützt wurde die Übernahme durch Investoren, die im Rahmen der Transaktion eine Minderheitsbeteiligung erhalten. Die beiden Gründungsmitglieder und Prokuristen Andreas Alex und Jochen Gross hatten in den letzten drei Jahren die Ascena CS zu einem der führenden High-End Call- und Service-Center Deutschlands mit über 100 Mitarbeitern aufgebaut, das namhafte Kunden wie etwa SAP, Software AG, Cognos, Hewlett Packard, tesion, Deutsche Post und Stadtwerke München betreut.



"Die Trennung von der Ascena AG ermöglicht eine höhere Flexibilität und stärkere Fokussierung auf unser Kerngeschäft" erklärt Andreas Alex. Da im Zuge der Umstrukturierung alle Mitarbeiter übernommen werden, wird auch zukünftig sichergestellt, dass das hohe Maß an Kundenservice und Know-how des Unternehmens beibehalten wird. "Zusätzlich haben wir eine neue IT-Tochter gegründet, die die Software rund um die Kommunikationslösung der Firma weiterentwickelt und insbesonders die datenbankseitige IT-Integration der Kunden übernimmt", ergänzt Jochen Gross. In Kürze wird die Ascena CS unter einem neuen Namen und mit neuem Corporate Design auftreten. Die ehemalige Muttergesellschaft wird sich unter der bekannten Firmierung Ascena AG auf ihr Stammgeschäft konzentrieren.

Realisiert wurde der Management Buy-Out (MBO) mit dem Berliner Venture Catalyst area5F, der die Beratung, Vermittlung und die Verhandlungsführung mit den Finanzinvestoren übernommen hat. 100 Tage lang haben die Manager von Ascena CS, area5F und die Kapitalgeber in intensiver Zusammenarbeit den risikokapitalfinanzierten MBO vorbereitet. "Wir sind froh, dass area5F diesen hochkomplexen Vorgang strukturiert und gemanaget hat. Dies umfasste sowohl vorbereitende Tätigkeiten wie Markt – und Wettbewerbsanalysen als auch die Finanzplanung und Unternehmensbewertung und vor allem die Auswahl und Ansprache geeigneter Investoren", erklärt Andreas Alex.


"Die Betreuung durch area5F hat den gesamten Prozess entschieden vorangetrieben und mit zum Erfolg geführt", so das Gründungsmitglied weiter, denn mit der Transaktion ist es gelungen, eine Kapitalstruktur und –ausstattung herzustellen, mit der das profitable Unternehmen in den nächsten Jahren sein anhaltend starkes Wachstum fortsetzen kann. Die Eigenkapitalausstattung soll insbesondere dazu dienen, den Wettbewerbsvorsprung weiter auszubauen, den sich Ascena CS mit ihrer Call Center-Software, die bezüglich Internetfähigkeit und Echtzeiteinbindung der Kunden Maßstäbe setzt, erworben hat.

Die Mannheimer Ascena CS ist ein deutschlandweit agierender Full-Service-Anbieter von Premium-Kommunikations- und Beratungsdienstleistungen für ein multimediales Kundenbeziehungsmanagement (CRM). Der Schwerpunkt liegt im Business-to-Business-Bereich der IT-, Kommunikations- und Finanzdienstleistungsbranche sowie im Investitionsgütermarkt. Unter Einsatz neuester Technologien hat sich Ascena CS auf multimediale Direkt- und Database-Marketing-Services und Projektsteuerung dieser Prozesse spezialisiert, die ein hohes Maß an Qualitätssicherung gewährleistet. Andreas Alex ist für Marketing, Vertrieb und Business Partner verantwortlich und Jochen Gross leitet die Bereiche Organisation und Finanzen.

area5F ist ein unabhängiger deutschlandweit agierender Venture Catalyst, der Gründungsvorhaben und Wachstumspläne von Start-ups und expansionsstarken Unternehmen in einem fünfstufigen Prozess professionalisiert und beschleunigt. Das Leistungsspektrum reicht von Analyse und Optimierung des Geschäftsmodells über Fokussierung der Investmentstory bis zur gezielten Vermittlung relevanter Investoren und Venture Capitalists einschließlich Begleitung der Finanzierungs- und Beteiligungsverhandlungen. Bisher werden insbesondere Unternehmen aus den Bereichen Internet, Multimedia/Entertainment, Telekommunikation, IT und Biotech betreut.

Stephanie Wende | area5f
Weitere Informationen:
http://www.area5f.com/presse

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsgefahr nahe null - IMK-Indikator: Deutsche Wirtschaft auf dem Weg in die Hochkonjunktur
16.01.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Mit Schwung ins neue Jahr
28.12.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Maschinelles Lernen im Quantenlabor

Auf dem Weg zum intelligenten Labor präsentieren Physiker der Universitäten Innsbruck und Wien ein lernfähiges Programm, das eigenständig Quantenexperimente entwirft. In ersten Versuchen hat das System selbständig experimentelle Techniken (wieder)entdeckt, die heute in modernen quantenoptischen Labors Standard sind. Dies zeigt, dass Maschinen in Zukunft auch eine kreativ unterstützende Rolle in der Forschung einnehmen könnten.

In unseren Taschen stecken Smartphones, auf den Straßen fahren intelligente Autos, Experimente im Forschungslabor aber werden immer noch ausschließlich von...

Im Focus: Artificial agent designs quantum experiments

On the way to an intelligent laboratory, physicists from Innsbruck and Vienna present an artificial agent that autonomously designs quantum experiments. In initial experiments, the system has independently (re)discovered experimental techniques that are nowadays standard in modern quantum optical laboratories. This shows how machines could play a more creative role in research in the future.

We carry smartphones in our pockets, the streets are dotted with semi-autonomous cars, but in the research laboratory experiments are still being designed by...

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Kongress Meditation und Wissenschaft

19.01.2018 | Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rittal vereinbart mit dem Betriebsrat von RWG Sozialplan - Zukunftsorientierter Dialog führt zur Einigkeit

19.01.2018 | Unternehmensmeldung

Open Science auf offener See

19.01.2018 | Geowissenschaften

Original bleibt Original - Neues Produktschutzverfahren für KFZ-Kennzeichenschilder

19.01.2018 | Informationstechnologie