Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

KfW startet EUR-Benchmark-Programm in 2005 mit 10-jähriger 4 Mrd. EUR-Anleihe

19.01.2005


Die KfW hat heute mit ihrer 13. Euro-Benchmark-Anleihe ihr Emissionsprogramm für großvolumige Anleihen in 2005 gestartet.

... mehr zu:
»Euro-Anleihe

Die Anleihe mit Fälligkeit am 04. Juli 2015 zahlt einen Kupon von 3,5 % p. a. und hat einen Reoffer-Preis von 99,081. Damit rentiert sie mit einem Spread von 10 Basispunkten über der am 04. Januar 2015 fälligen Bundesanleihe. Federführer bei der Transaktion sind Deutsche Bank, Morgan Stanley und UBS. Wie alle KfW-Anleihen wird auch diese von Fitch Ratings, Moody’s und Standard & Poor’s mit der höchsten Bonitätsnote dreifach-A bewertet.

Das Volumen der Anleihe wurde während der Zeichnungsphase von 3 auf 4 Mrd. EUR heraufgesetzt. "Die Orderbücher haben sich sehr schnell gefüllt, so dass wir uns für ein größeres Volumen der Anleihe entschieden haben und die Bücher früh schließen konnten. Insgesamt hatte die Anleihe ein Orderbuch von 6,3 Mrd. EUR und fast 200 einzelne Zeichnungsaufträge", erläuterte der Treasurer der KfW, Frank Czichowski. "Wir können weiterhin eine hohe Nachfrage nach Euro-Anleihen von Emittenten mit hoher Bonität beobachten. Mit der Erhöhung des Emissionsvolumens hat die KfW auf diese Nachfrage reagiert", ergänzt Anneke de Boer, Managing Director bei Morgan Stanley.


70 % der Anleihe wurden nach Europa verkauft und 29 % nach Asien. "Die Nachfrage aus Asien nach einer 10-jährigen KfW-Anleihe war höher denn jemals zuvor. Dies zeigt auch ein steigendes Interesse der asiatischen Investoren an Euro-Anleihen", kommentiert Ralph Berlowitz, Managing Director bei Deutsche Bank.

Die Aufteilung des Orderbuches nach Investorengruppen ergibt folgendes Bild:

Zentralbanken: 32 %
Banken: 39 %
Fonds: 23 %
Versicherungen: 4 %
Andere: 2 %

"Es ist ein bemerkenswerter Erfolg, innerhalb kürzester Zeit eine so breite Nachfrage zu erzielen. Es zeigt, dass die KfW auf eine breite Investorenbasis zurückgreifen kann", erläutert Allegra Berman, Managing Director bei UBS das Orderbuch.

Die KfW hatte im Dezember 2004 für das neue Jahr einen Refinanzierungsbedarf in Höhe von 50 bis 55 Mrd. EUR angekündigt. Insgesamt plant die KfW mit Anleihen unter ihrem EUR-Benchmark- und USD-Programm 35 % - 40 % ihres gesamten Refinanzierungsvolumen abzudecken.

Nathalie Drücke | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.kfw.de

Weitere Berichte zu: Euro-Anleihe

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fraunhofer-Institute entwickeln zerstörungsfreie Qualitätsprüfung für Hybridgussbauteile

19.01.2017 | Verfahrenstechnologie

Kieler Forscher koordiniert millionenschweres Verbundprojekt in der Entzündungsforschung

19.01.2017 | Förderungen Preise

Neue CRISPR-Methode enthüllt Genregulation einzelner Zellen

19.01.2017 | Biowissenschaften Chemie