Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Handel verhalten optimistisch für 2005

18.01.2005


"Der Großhandel setzt trotz negativer Wachstumsimpulse vom Konsumgüterhandel seine Erholung fort. Allerdings konnten die Umsatzeinbußen aus den Jahren 2001 und 2002 noch nicht annähernd kompensiert werden. Die maßgeblichen Impulse gehen vom Produktionsgüterhandel aus, der von der Dynamik bei den Im- und Exporten profitiert." Dies erklärt Anton F. Börner, Präsident des Bundesverbandes des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA), bei der Vorstellung der Ergebnisse des BGA-Großhandels-Indikators sowie seiner jüngsten Unternehmensbefragung.

... mehr zu:
»Außenhandel »BGA-Präsident

Für das Jahr 2005 rechnet der BGA mit einem weiteren Großhandelswachstum von nominal zwei Prozent und preisbereinigt einem Prozent, nachdem der Großhandel im vergangenen Jahr um nominal drei und real 0,5 Prozent zulegen konnte. Für die Gesamtwirtschaft rechnet der BGA mit einem leichten Wachstum des Bruttoinlandprodukts um ein einviertel Prozent in 2005.

Verhaltene Zuversicht im Großhandel


Der Großhandelsklima-Indikator setzt seinen Aufwärtstrend fort. Beide Teilkomponenten des Indikators, also die aktuelle und die zukünftige Geschäftslage, verbesserten sich, allerdings mit deutlich abgeschwächter Dynamik. Für das erste Halbjahr 2005 herrscht verhaltene Zuversicht. Trotz negativer Effekte von der schwachen Binnenkonjunktur ist der Großhandel optimistisch, als Importeur der deutschen produzierenden Wirtschaft von einem Wachstum der Importe zu profitieren.

"Deutschland steckt noch immer in einer Wachstumsklemme. Der Schlüssel zu mehr Wachstum sind Investitionen. Die Reformen aus dem Jahr 2004 haben jedoch nicht einmal dazu gereicht, den Rückgang bei den Investitionen zu stoppen" erklärt der BGA-Präsident und mahnt bessere Rahmenbedingungen an. "Kein Konjunkturprogramm wird zu einer nachhaltigen Belebung bei den Investitionen führen. Nicht einmal der Außenhandelsüberschuss von über 150 Milliarden Euro - das ist sieben Mal mehr, als der Staat an Nettoinvestitionen tätigt!!!! - hat die Binnenwirtschaft aus ihrer Starre reißen können."

Die Maßnahmen der Agenda 2010 seien als Kurswechsel zu begrüßen. "Ohne weitere Reformen wird jedoch der ’Abschwung auf Raten’, der Deutschland seit den neunziger Jahren erfasst hat, weitergehen" so der BGA-Präsident.

Investitionen Schlüssel zu mehr Wachstum und Beschäftigung Deutschland müsse wieder Standort für Investitionen aus dem Inland und dem Ausland werden, fordert Börner. Im Großhandel wurden im vergangenen Halbjahr bei lediglich fünf Prozent der Unternehmen Erweiterungsinvestitionen, die besonders beschäftigungsintensiv sind, getätigt. Im kommenden Halbjahr wird sich diese Rate auf zwei Prozent verschlechtern.

Das Beschäftigungsklima im Großhandel hat sich nach der jüngsten BGA- Unternehmensbefragung zu Beginn von 2005 wieder verschlechtert. In den kommenden Monaten planen zwar nur noch 14 Prozent der Unternehmen einen Stellenabbau und es werden auch bei 10 Prozent neue Stellen geschaffen, die Lage bleibt aber dennoch unbefriedigend. "Unsere Unternehmen brauchen mehr Flexibilität, um neue Stellen zu schaffen und flexibel auf den steigenden Wettbewerb auf den internationalen Märkten reagieren zu können", fordert Börner. Äußerst positiv entwickelt hat sich hingegen die Ausbildungssituation. So wurden im vergangenen Jahr 9,2 Prozent Ausbildungsverträge für Kaufleute im Groß- und Außenhandel mehr abgeschlossen. Der Zuwachs liegt weit über den Zuwachsraten des Handels insgesamt (4,6 Prozent) und der gesamten Wirtschaft (2,8 Prozent).

Wachstumsbremsen sind nach Ansicht der Unternehmer neben den regiden Regelungen des Arbeitsmarktes weiterhin die hohen Kosten der sozialen Sicherungssysteme. 93 Prozent der Unternehmen erwarten weitere Finanzierungsprobleme und einen Anstieg der Lohnnebenkosten trotz bisheriger Reformschritte.

Auch das Steuerrecht bremst nach Überzeugung der Befragten die wirtschaftliche Dynamik. 89 Prozent der befragten Unternehmen glauben nicht, dass die letzte Stufe der Steuerreform der wirtschaftlichen Dynamik Auftrieb gibt. Zwar sei die Senkung der Spitzensteuersätze auf 42 Prozent (Einkommensteuer) und etwa 39 Prozent (Körperschaften) anzuerkennen. "Diese Grenzsteuersätze bringen jedoch kein Plus an Investitionen. Länder um uns herum sind vielfach mutiger und entschlossener ans Werk gegangen, wie dies das Beispiel Österreich zeigt" erklärt Börner.

Bei der letzten Stufe der Steuerreform dürfe es deshalb nicht bleiben. "Und auch nicht, dass wir erst im Jahr 2008 - wenn die Gesetzesmaschinerie nach der Bundestagswahl aktiv wird - wissen, ob und in welche Richtung eine Reform geht. Wir brauchen heute Klarheit über die weiteren Schritte, die das deutsche Unternehmensteuerrecht international voranbringen" so der BGA-Chef. Die Unternehmen des Großhandels können sich eine Absenkung in Richtung 30 Prozent durchaus vorstellen, wenn Regelungen vereinfacht werden und Subventionen abgebaut werden. Fast zwei Drittel der Unternehmen sprechen sich für eine Senkung der Steuersätze bei einer Verbreiterung der Bemessungsgrundlage aus.

Investitionen hingen eng mit der Innovationsfähigkeit einer Wirtschaft zusammen. Diese werde in den mittelständischen Unternehmen durch Regelungsdichte und ausufernde öffentliche Verwaltung beeinträchtigt, warnt Börner. Die nachlassende Innovationsdynamik zeige dringenden Handlungsbedarf an. Dazu gehöre auch die Erneuerung des Bildungssystems. Börner abschließend: "Ausgaben für Bildung sind keine Kosten, sondern Investitionen in die Zukunft."

André Schwarz | presseportal
Weitere Informationen:
http://www.bga.de

Weitere Berichte zu: Außenhandel BGA-Präsident

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Arbeitslosigkeit sinkt verhaltener
27.07.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index bleibt aufwärts gerichtet
20.07.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mit Barcodes der Zellentwicklung auf der Spur

Darüber, wie sich Blutzellen entwickeln, existieren verschiedene Auffassungen – sie basieren jedoch fast ausschließlich auf Experimenten, die lediglich Momentaufnahmen widerspiegeln. Wissenschaftler des Deutschen Krebsforschungszentrums stellen nun im Fachjournal Nature eine neue Technik vor, mit der sich das Geschehen dynamisch erfassen lässt: Mithilfe eines „Zufallsgenerators“ versehen sie Blutstammzellen mit genetischen Barcodes und können so verfolgen, welche Zelltypen aus der Stammzelle hervorgehen. Diese Technik erlaubt künftig völlig neue Einblicke in die Entwicklung unterschiedlicher Gewebe sowie in die Krebsentstehung.

Wie entsteht die Vielzahl verschiedener Zelltypen im Blut? Diese Frage beschäftigt Wissenschaftler schon lange. Nach der klassischen Vorstellung fächern sich...

Im Focus: Fizzy soda water could be key to clean manufacture of flat wonder material: Graphene

Whether you call it effervescent, fizzy, or sparkling, carbonated water is making a comeback as a beverage. Aside from quenching thirst, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have discovered a new use for these "bubbly" concoctions that will have major impact on the manufacturer of the world's thinnest, flattest, and one most useful materials -- graphene.

As graphene's popularity grows as an advanced "wonder" material, the speed and quality at which it can be manufactured will be paramount. With that in mind,...

Im Focus: Forscher entwickeln maisförmigen Arzneimittel-Transporter zum Inhalieren

Er sieht aus wie ein Maiskolben, ist winzig wie ein Bakterium und kann einen Wirkstoff direkt in die Lungenzellen liefern: Das zylinderförmige Vehikel für Arzneistoffe, das Pharmazeuten der Universität des Saarlandes entwickelt haben, kann inhaliert werden. Professor Marc Schneider und sein Team machen sich dabei die körpereigene Abwehr zunutze: Makrophagen, die Fresszellen des Immunsystems, fressen den gesundheitlich unbedenklichen „Nano-Mais“ und setzen dabei den in ihm enthaltenen Wirkstoff frei. Bei ihrer Forschung arbeiteten die Pharmazeuten mit Forschern der Medizinischen Fakultät der Saar-Uni, des Leibniz-Instituts für Neue Materialien und der Universität Marburg zusammen Ihre Forschungsergebnisse veröffentlichten die Wissenschaftler in der Fachzeitschrift Advanced Healthcare Materials. DOI: 10.1002/adhm.201700478

Ein Medikament wirkt nur, wenn es dort ankommt, wo es wirken soll. Wird ein Mittel inhaliert, muss der Wirkstoff in der Lunge zuerst die Hindernisse...

Im Focus: Exotische Quantenzustände: Physiker erzeugen erstmals optische „Töpfe" für ein Super-Photon

Physikern der Universität Bonn ist es gelungen, optische Mulden und komplexere Muster zu erzeugen, in die das Licht eines Bose-Einstein-Kondensates fließt. Die Herstellung solch sehr verlustarmer Strukturen für Licht ist eine Voraussetzung für komplexe Schaltkreise für Licht, beispielsweise für die Quanteninformationsverarbeitung einer neuen Computergeneration. Die Wissenschaftler stellen nun ihre Ergebnisse im Fachjournal „Nature Photonics“ vor.

Lichtteilchen (Photonen) kommen als winzige, unteilbare Portionen vor. Viele Tausend dieser Licht-Portionen lassen sich zu einem einzigen Super-Photon...

Im Focus: Exotic quantum states made from light: Physicists create optical “wells” for a super-photon

Physicists at the University of Bonn have managed to create optical hollows and more complex patterns into which the light of a Bose-Einstein condensate flows. The creation of such highly low-loss structures for light is a prerequisite for complex light circuits, such as for quantum information processing for a new generation of computers. The researchers are now presenting their results in the journal Nature Photonics.

Light particles (photons) occur as tiny, indivisible portions. Many thousands of these light portions can be merged to form a single super-photon if they are...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Einblicke ins menschliche Denken

17.08.2017 | Veranstaltungen

Eröffnung der INC.worX-Erlebniswelt während der Technologie- und Innovationsmanagement-Tagung 2017

16.08.2017 | Veranstaltungen

Sensibilisierungskampagne zu Pilzinfektionen

15.08.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Graduiertenschule HyPerCells entwickelt hocheffiziente Perowskit- Dünnschichtsolarzelle

17.08.2017 | Energie und Elektrotechnik

Forschungsprojekt zu optimierten Oberflächen von Metallpulver-Spritzguss-Werkzeugen

17.08.2017 | Verfahrenstechnologie

Fernerkundung für den Naturschutz

17.08.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz