Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Wer gehört wirklich an die Börse?

14.01.2005


HfB und Lighthouse Corporate Finance GmbH legen neue Studie vor

... mehr zu:
»HfB »Liquidität

In einer neuen Studie hat die HfB - Business School of Finance and Management - gemeinsam mit der Frankfurter Lighthouse Corporate Finance GmbH die Börseneignung von Unternehmen im Prime Standard, die nicht in einem der Indices aufgenommen sind, untersucht. Erreichen diese Gesellschaften tatsächlich die mit einem Börsengang verfolgten Ziele oder sollten sie besser ein Going Private anstreben? Das überraschende Ergebnis: Die Börsennotiz macht bei einer Vielzahl der kleineren Unternehmen vor dem Hintergrund des hiermit verbundenen Aufwands keinen Sinn (mehr).

Dr. Kay-Michael Schanz, Jura-Dozent an der HfB und Geschäftsführender Gesellschafter bei Lighthouse Corporate Finance, und Professor Dr. Christoph Schalast, der an der HfB Recht lehrt, sowie Dr. Jörg Richard, Geschäftsführer der HSH N Kapital GmbH in Kiel, sind die Autoren der Studie. Ihr Ergebnis: Drei Viertel der 170 untersuchten Unternehmen gehören nicht (mehr) an die Börse. Dies stellten sie unter Heranziehung von Faktoren wie Bewertung, monatliches Handelsvolumen, Höhe des Free Floats, Zahl und Umfang von Kapitalerhöhungen oder Zahl der betreuenden Analysten fest.


So ist die Kapitalbeschaffungsfunktion als wichtigste Funktion der Börsennotiz für kleine Unternehmen oft nur eingeschränkt gegeben, schon gar nicht in schwierigen Börsenzeiten. Aktien kleiner Unternehmen verfügen häufig nicht über eine angemessene Liquidität. Gleichzeitig werden ihnen an der Börse häufig nur deutlich niedrigere KGVs zugebilligt als größeren Werten. Auch werden die mit dem Börsengang verfolgten Imageziele bei kleinen Unternehmen kaum erreicht. Schon aus Gründen der eingeschränkten Marktkapitalisierung und Liquidität kommt nur ein Bruchteil der Werte, die nicht in einem der Indices aufgenommen wurden, für die besonders wichtigen institutionellen Anleger in Betracht.

Von der Frage der Börseneignung bzw. Sinnhaftigkeit eines Delistings zu trennen ist die Frage nach der Machbarkeit, das heißt insbesondere Finanzierbarkeit eines Going Private. Fremd- und Eigenkapital für die Finanzierung von Going-Private-Transaktionen sind grundsätzlich ausreichend vorhanden, aber immer abhängig von Finanzbedarf und spezifischer Situation.

Die Studie ist als Arbeitsbericht Nr. 60 der HfB erschienen. Wir senden sie kostenfrei zu. Außerdem stellen die Autoren die Studie und ihre Ergebnisse gerne persönlich vor.

Derzeit führen die Wissenschaftler eine Anschlussstudie durch. Im Rahmen einer Umfrage unter den analysierten 170 Unternehmen wollen sie ihre Erkenntnisse empirisch überprüfen. Sobald die Ergebnisse vorliegen, werden wir Sie informieren.

Seit 3. November 2004 ist die HfB Wissenschaftliche Hochschule im Universitätsrang.

Kontakt

Angelika Werner
HfB - Business School of Finance & Management
Sonnemannstraße 9 - 11
60314 Frankfurt
Tel. 069 - 154 008 708
Mobil 0173 7250905
Fax 069 154 008 674
Mail werner@hfb.de

Angelika Werner | idw
Weitere Informationen:
http://www.hfb.de

Weitere Berichte zu: HfB Liquidität

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

Materialinnovationen 2018 – Werkstoff- und Materialforschungskonferenz des BMBF

13.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Was für IT-Manager jetzt wichtig ist

14.12.2017 | Unternehmensmeldung

30 Baufritz-Läufer beim 25. Erkheimer Nikolaus-Straßenlauf

14.12.2017 | Unternehmensmeldung