Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Accenture stellt 1.000 neue Mitarbeiter ein

09.12.2004


Recruiting-Initiative startet am Samstag / Perspektive für den Management-Nachwuchs

Im kommenden Jahr stellt der Management- und Technologieberater Accenture in Deutschland, Österreich und der Schweiz 1.000 neue Mitarbeiter ein. Gesucht werden sowohl Hochschulabsolventen als auch "Young Professionals" sowie Mitarbeiter mit einer Ausbildung zum Fachinformatiker. Um die passenden Mitarbeiter zu finden, startet Accenture am Wochenende eine umfangreiche Recruiting-Initiative.

"Deutschland gehört weltweit zu unseren wichtigsten Märkten. Daher wollen wir nachhaltig in den Standort Deutschland investieren", sagt Dr. Stephan Scholtissek, Sprecher der Geschäftsführung von Accenture in Deutschland. In den vergangenen zehn Jahren verzeichnete das Unternehmen weltweit eine durchschnittliche jährliche Wachstumsrate von 16,3 Prozent. Grund dafür ist insbesondere das umfassende Geschäftsmodell: Accenture ist eines der wenigen Unternehmen, die Beratung, Umsetzung und das Betreiben von Geschäftsprozessen aus einer Hand anbieten.



Diese Dienstleister werden in der Branche als "Business Innovation Partner" bezeichnet. Accenture ist bereits heute Vorreiter in diesem neuen Markt, der erhebliches Wachstumspotenzial bietet. Dementsprechend wächst auch der Bedarf an neuen Mitarbeitern.

Mit den Recruiting-Maßnahmen soll insbesondere die Bekanntheit von Accenture als Arbeitgeber gesteigert werden. "Auf dem Arbeitsmarkt sind wir noch zu wenig bekannt", sagt Stephan Scholtissek. "Das werden wir ändern. Wir bieten Bewerbern einen attraktiven Job und eine klare Perspektive."

Accenture stellt in allen Geschäftsbereichen ein: in der klassischen Beratung, in Technology Solutions - Entwicklung, Programmierung und Wartung technischer Lösungen - sowie im Bereich Outsourcing. Darüber hinaus bietet sich den Bewerbern im Rahmen des Programms "SAP Jump Start" die Möglichkeit zu einem Einstieg als Trainee im Bereich SAP.

Drei Viertel der ausgeschriebenen Stellen werden mit Hochschulabsolventen und Young Professionals besetzt. Gesucht werden Absolventen der wirtschafts-, ingenieur- und naturwissenschaftlichen Studiengänge sowie Young Professionals mit ein bis drei Jahren qualifizierter Berufserfahrung. Einstellungsvoraussetzung für alle Mitarbeiter sind Teamfähigkeit, Mobilität, Flexibilität und sehr gute Englischkenntnisse.

Accenture arbeitet für Kunden aus 16 Branchen. Zu den Kunden des Unternehmens zählen 87 der Fortune 100-Unternehmen und über zwei Drittel der Fortune Global 500. In Deutschland ist Accenture für die Hälfte aller Dax-Unternehmen tätig. Kunden sind beispielsweise Commerzbank, Deutsche Bank, Deutsche Börse, Deutsche Telekom, Deutsche Post World Net, DaimlerChrysler, E-Plus, Infineon, Metro, RWE und Siemens. Das Leistungsspektrum von Accenture umfasst Strategieberatung, Geschäftsprozessentwicklung, Systemintegration und Outsourcing. Zurzeit arbeiten rund 4.000 Mitarbeiter an sechs Standorten in Frankfurt, Berlin, München, Düsseldorf, Zürich und Wien.

Informationen über das Unternehmen und zur Bewerbung erhalten Interessenten im Internet unter www.entdecke-accenture.com.

Bianca Keil | Accenture GmbH

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2018 auf 2,4 Prozent
21.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Leichter Rückgang auf hohem Niveau
20.03.2018 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Software mit Grips

Ein computergestütztes Netzwerk zeigt, wie die Ionenkanäle in der Membran von Nervenzellen so verschiedenartige Fähigkeiten wie Kurzzeitgedächtnis und Hirnwellen steuern können

Nervenzellen, die auch dann aktiv sind, wenn der auslösende Reiz verstummt ist, sind die Grundlage für ein Kurzzeitgedächtnis. Durch rhythmisch aktive...

Im Focus: Der komplette Zellatlas und Stammbaum eines unsterblichen Plattwurms

Von einer einzigen Stammzelle zur Vielzahl hochdifferenzierter Körperzellen: Den vollständigen Stammbaum eines ausgewachsenen Organismus haben Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Berlin und München in „Science“ publiziert. Entscheidend war der kombinierte Einsatz von RNA- und computerbasierten Technologien.

Wie werden aus einheitlichen Stammzellen komplexe Körperzellen mit sehr unterschiedlichen Funktionen? Die Differenzierung von Stammzellen in verschiedenste...

Im Focus: Spider silk key to new bone-fixing composite

University of Connecticut researchers have created a biodegradable composite made of silk fibers that can be used to repair broken load-bearing bones without the complications sometimes presented by other materials.

Repairing major load-bearing bones such as those in the leg can be a long and uncomfortable process.

Im Focus: Verbesserte Stabilität von Kunststoff-Leuchtdioden

Polymer-Leuchtdioden (PLEDs) sind attraktiv für den Einsatz in großflächigen Displays und Lichtpanelen, aber ihre begrenzte Stabilität verhindert die Kommerzialisierung. Wissenschaftler aus dem Max-Planck-Institut für Polymerforschung (MPIP) in Mainz haben jetzt die Ursachen der Instabilität aufgedeckt.

Bildschirme und Smartphones, die gerollt und hochgeklappt werden können, sind Anwendungen, die in Zukunft durch die Entwicklung von polymerbasierten...

Im Focus: Writing and deleting magnets with lasers

Study published in the journal ACS Applied Materials & Interfaces is the outcome of an international effort that included teams from Dresden and Berlin in Germany, and the US.

Scientists at the Helmholtz-Zentrum Dresden-Rossendorf (HZDR) together with colleagues from the Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) and the University of Virginia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Digitalisierung

19.04.2018 | Veranstaltungen

124. Internistenkongress in Mannheim: Internisten rücken Altersmedizin in den Fokus

19.04.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - Juni 2018

17.04.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Grösster Elektrolaster der Welt nimmt Arbeit auf

20.04.2018 | Interdisziplinäre Forschung

Bilder magnetischer Strukturen auf der Nano-Skala

20.04.2018 | Physik Astronomie

Kieler Forschende entschlüsseln neuen Baustein in der Entwicklung des globalen Klimas

20.04.2018 | Geowissenschaften

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics