Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex und Eurex US mit Rekorden bei Handelsvolumen und Open Interest

02.12.2004


Umsatz an Eurex im November um 24 Prozent auf 92 Millionen Kontrakte gestiegen/ Eurex vor neuem Rekordjahr trotz geringer Volatilität/ Rekordmonat von Eurex US mit 1,15 Mio. gehandelten Kontrakten/ Ferscha: Geographische Expansion treibt Wachstum bei Volumen und Open Interest

... mehr zu:
»Handelsvolumen »Kontrakt

Die Handelsvolumen am internationalen Terminmarkt Eurex und der US-Tochter Eurex US sind auch im November weiter gestiegen. Der internationale Terminmarkt Eurex hat im November rund 92 Mio. Kontrakte gehandelt und abgewickelt, ein Plus von rund 24 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Der Umsatz im Euro-Bund Future stieg gegenüber dem Vorjahresmonat um mehr als 44 Prozent. Das Open Interest, also die Zahl der offenen Positionen, stieg ebenfalls weiter: Das Open Interest an Eurex am Monatsende erreichte mit 80 Mio. Kontrakten sein bislang höchstes Niveau. Die Zahl der offenen Positionen ist im Vergleich zum November 2003 um 23 Prozent gestiegen.Das Handelsvolumen an Eurex US, der vollelektronischen US-Terminbörse, hat mit 1,15 Mio. Kontrakten im November einen neuen Monatsrekord erreicht (Alter Rekord August 2004: 1,04 Mio. Kontrakte). Der durchschnittliche Tagesumsatz stieg gegenüber dem Vormonat um 28 Prozent von 44.498 auf über 57.000 Kontrakte. Außerdem gab es an Eurex US im November Tagesrekorde beim Gesamtumsatz, Open Interest und Turnover einzelner Produkte: am 19. November erreichte der Tagesumsatz einen Höchststand von 107.510 Kontrakten und der Umsatz in der 10-jährigen U.S. Staatsanleihe einen Höchststand von 62.886 Kontrakten, am 30. November gab es beim Open Interest einen neuen Rekord mit 77.637 Kontrakten.

"Das kontinuierliche Wachstum von Eurex und Eurex US unterstreicht die Bedeutung des globalen Distributionsmodells von Eurex," sagte Rudolf Ferscha, CEO der Eurex. "Dieses Wachstum wird getrieben von unserer Strategie, die Distribution auf neue Regionen auszuweiten und neue Kundengruppen für unsere Produkte zu gewinnen. Diese geographische Expansion ermöglicht uns trotz signifikant niedriger Volatilität ein neues Rekordjahr. Besonders neue Kunden aus den USA binden sich an Eurex und Eurex US an, um von den Vorteilen des Global Clearing Link zu profitieren.""Der Anstieg bei Handelsvolumen und Open Interest an Eurex US spiegelt die wachsende Nachfrage vor allem aus dem Kundenhandel aus den USA und Europa wieder", so Satish Nandapurkar, CEO von Eurex US. Neben dem Wachstum bei Umsatz und Liquidität erwarten wir durch die Vorteile, die der Global Clearing Link Banken und Finanzdienstleistern bringt, neue Teilnehmer an Eurex US."


Fixed-Income-Derivate war im November das umsatzstärkste Segment, auf das mit 52 Mio. Kontrakten mehr als die Hälfte des Eurex-Umsatzes entfiel. Der Euro-Bund Future blieb erfolgreichstes Produkt - der Umsatz in diesem Produkt stieg gegenüber dem Vorjahresmonat um mehr als 44 Prozent auf rund 24 Mio. Kontrakte. Auf den Euro-Bobl Future entfielen 13,6 Mio. Kontrakte, einen Anstieg von rund 30 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Der Umsatz im Euro-Schatz Future stieg rund 24 Prozent auf 10,4 Mio. Kontrakte.Aktienbasierte Derivate verzeichneten im November einen Umsatz von rund 40 Mio. Kontrakten, davon rund 22 Mio. Kontrakte in Aktienindexderivaten und rund 18 Mio. Kontrakte in Aktienoptionen. Umsatzstärkstes Aktienindexderivat war der Future auf den DJ Euro STOXX 50-Index mit 8,6 Mio. Kontrakten, einen Anstieg von mehr als 12 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Das Open Interest im Euro STOXX 50 Optionen erreichte mit 15 Mio. Kontrakten einen neuen Höchststand.

Für Fragen, rufen Sie uns an unter 069-2 11-1 15 00 oder schicken Sie uns ein Mail an Media-Relations@deutsche-boerse.com.

Media Relations | Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com.

Weitere Berichte zu: Handelsvolumen Kontrakt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften