Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Software AG gliedert internationale Organisation neu

17.08.2004


Mit einer neuen Struktur der internationalen Organisation der Software AG hat der Vorsitzende des Vorstands Karl-Heinz Streibich das Unternehmen auf das Wachstum in traditionellen Märkten und die schnelle und effektive Erschließung neuer Wachstumsmärkte ausgerichtet. Drei Regionen werden die 59 Länder betreuen, in denen das Unternehmen über eigene Niederlassungen oder über Vertriebspartner präsent ist. Diese Regionen werden von jeweils einem Mitglied des Vorstands geleitet. Gary Voight, Vorstand der „Region Americas“, hat sich entschieden, das Unternehmen zu verlassen. Er übernimmt eine neue Aufgabe als Präsident und Vorsitzender des Vorstandes. Haskell Mayo wurde zum President North America Operations berufen.



Die neue Struktur der internationalen Organisation folgt den besonderen Bedürfnissen der Kunden, den wirtschaftlichen und kulturellen Anforderungen und Charakteristika der jeweiligen Ländermärkte und ihrer Region. Die „Region North America/Northern Europe“ umfasst die USA, Kanada und Großbritannien. Damit wird die Zusammenarbeit zwischen den englischsprachigen Ländern und damit der länderübergreifende Austausch von Wissen und Erfahrungen weiter gefördert und intensiviert. Das Unternehmen nutzt mit dieser Struktur auch die traditionell engen Verbindungen innerhalb des englischsprachigen Kulturkreises und mit dem innovativen amerikanischen Markt zur Erschließung des erheblichen Marktpotentials. Dieser Region ebenfalls zugeordnet sind die skandinavischen Länder und Südafrika. Mark Edwards, Mitglied des Vorstandes, leitet die Region.

Die „Region South“ betreut die Länder Südeuropas und Südamerikas. Das Unternehmen nutzt damit nicht nur die gemeinsame sprachliche Basis der Länder, sondern baut das Wachstum in dieser Region auch auf den historisch begründet engen kulturellen und wirtschaftlichen Verbindungen zwischen Spanien und den südamerikanischen Staaten auf. Christian Barrios Marchant, Mitglied des Vorstandes, leitet die Region.


Die „Region Central/Asia“ umfasst die mittel- und osteuropäischen Länder, Russland, den Nahen Osten sowie Asien und Australien. Mit dieser Struktur trägt das Unternehmen den besonderen Charakteristika der Erfolg versprechenden Zukunftsmärkte Mittel- und Osteuropa, Naher Osten, Asien und Australien Rechnung. Die Zusammenfassung dieser Märkte unter einem organisatorischen Dach mit den deutschsprachigen Ländern führt zu einer engeren Vernetzung und damit zu höherer Effizienz in der Erschließung dieser Märkte für die Software AG. Andreas Zeitler, Mitglied des Vorstandes, leitet die Region.

Mit dem Verlassen der Software AG durch Gary Voight reduziert sich der Vorstand von sechs auf fünf Mitglieder. Ein Leadership Team, das sich aus den Country Managern der sechs wichtigsten Märkte USA, Großbritannien, Deutschland, Spanien, Frankreich und Asien zusammensetzt, wird den Vorstand unterstützen. Die Country Manager berichten an den Vorstand.

Haskell Mayo war bis zu seiner Berufung als President North Amerika Operations Senior Vice President Sales and Marketing, Software AG Inc. Mayo verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in Marketing und Vertrieb. Er ist ein ausgewiesener Kenner des nordamerikanischen Marktes und der IT-Branche. Mit der Berufung eines Country Managers North America folgt das Unternehmen dem Prinzip, Country Manager für die Leitung der Länder zu berufen, um die regionalen Vorstände für strategische Aufgaben zu entlasten.

Mit der neuen internationalen Struktur schafft die Software AG darüber hinaus die Basis für Kooperationen und Partnerschaften, die auf die jeweiligen regionalen und lokalen Märkte ausgerichtet sind. Das Unternehmen kann mit dieser Organisation flexibel auf die sich kontinuierlich, schnell und lokal unterschiedlich verändernden wirtschaftlichen und technischen Anforderungen des Marktes der Modernisierung von Enterprise Transaction Systemen sowie des Zukunftsmarktes der Integrationslösungen reagieren.

Die neue Struktur der internationalen Organisation folgt der Neustrukturierung von Forschung und Entwicklung sowie dem Aufbau von Produktmanagement und Marketing für die strategischen Bereiche ETS Modernisierung (Produktfamilien Adabas und Natural) und XML-basierte Integration (Produktfamilien Tamino Server und EntireX).

Weitere Informationen:

Susanne Eyrich VP Corporate Communications & Corporate Strategy
Software AG
Uhlandstraße 12
D-64297 Darmstadt
Tel.: 06151-92-1201
Fax: 06151-92-1933
press@softwareag.com

| Software AG
Weitere Informationen:
http://www.softwareag.com

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index weiter aufwärts gerichtet
23.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2017 leicht auf 1,3 Prozent
15.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Entwicklung miniaturisierter Lichtmikroskope - „ChipScope“ will ins Innere lebender Zellen blicken

Das Institut für Halbleitertechnik und das Institut für Physikalische und Theoretische Chemie, beide Mitglieder des Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), der Technischen Universität Braunschweig, sind Partner des kürzlich gestarteten EU-Forschungsprojektes ChipScope. Ziel ist es, ein neues, extrem kleines Lichtmikroskop zu entwickeln. Damit soll das Innere lebender Zellen in Echtzeit beobachtet werden können. Sieben Institute in fünf europäischen Ländern beteiligen sich über die nächsten vier Jahre an diesem technologisch anspruchsvollen Projekt.

Die zukünftigen Einsatzmöglichkeiten des neu zu entwickelnden und nur wenige Millimeter großen Mikroskops sind äußerst vielfältig. Die Projektpartner haben...

Im Focus: A Challenging European Research Project to Develop New Tiny Microscopes

The Institute of Semiconductor Technology and the Institute of Physical and Theoretical Chemistry, both members of the Laboratory for Emerging Nanometrology (LENA), at Technische Universität Braunschweig are partners in a new European research project entitled ChipScope, which aims to develop a completely new and extremely small optical microscope capable of observing the interior of living cells in real time. A consortium of 7 partners from 5 countries will tackle this issue with very ambitious objectives during a four-year research program.

To demonstrate the usefulness of this new scientific tool, at the end of the project the developed chip-sized microscope will be used to observe in real-time...

Im Focus: Das anwachsende Ende der Ordnung

Physiker aus Konstanz weisen sogenannte Mermin-Wagner-Fluktuationen experimentell nach

Ein Kristall besteht aus perfekt angeordneten Teilchen, aus einer lückenlos symmetrischen Atomstruktur – dies besagt die klassische Definition aus der Physik....

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Industriearbeitskreis »Prozesskontrolle in der Lasermaterialbearbeitung ICPC« lädt nach Aachen ein

28.03.2017 | Veranstaltungen

Neue Methoden für zuverlässige Mikroelektronik: Internationale Experten treffen sich in Halle

28.03.2017 | Veranstaltungen

Wie Menschen wachsen

27.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Hannover Messe: Elektrische Maschinen in neuen Dimensionen

28.03.2017 | HANNOVER MESSE

Dimethylfumarat – eine neue Behandlungsoption für Lymphome

28.03.2017 | Medizin Gesundheit

Antibiotikaresistenz zeigt sich durch Leuchten

28.03.2017 | Biowissenschaften Chemie