Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktienmarkt: Die Bullen melden sich zurück

16.11.2004

Die schnelle und klare Entscheidung bei der US-Präsidentschaftswahl hat den internationalen Aktienmärkten die lange vermisste Initialzündung verliehen und löste rund um den Globus eine deutliche Kursrally aus. Auch der Deutsche Aktienindex (DAX) konnte innerhalb von drei Wochen gut 300 Punkte zulegen und notiert damit wieder im Bereich der bisherigen Jahreshöchststände. Neben der "Bush-Zulage" lieferte dabei insbesondere ein signifikant gefallener Ölpreis den Treibstoff für fortgesetzte Kursgewinne.

Weitere Impulse generierte die auf Hochtouren laufende Unternehmensberichterstattung zum 3. Quartal. Zwar konnten weder die amerikanischen noch die europäischen Veröffentlichungen an die starke Dynamik der ersten beiden Quartale anknüpfen, doch lässt sich eine deutlich veränderte Wahrnehmung auf Investorenseite konstatieren. Während im ersten Halbjahr einzelne negative Überraschungen ausreichten, um Kursrückgänge auf Gesamtmarktebene hervorzurufen, wurden diese in der laufenden Berichtssaison weitgehend ignoriert. Im Gegenzug führten positive Gewinnüberraschungen endlich zu den erhofften Kursaufschlägen, die bei einzelnen DAX-Werten wie z.B. Deutsche Telekom den Bereich von 5 Prozent erreichten.

... mehr zu:
»Gesamtmarktebene »Ölpreis

Mit dem Auslaufen der Unternehmensberichtssaison dürfte sich der Blick der Marktteilnehmer in den nächsten Wochen wieder verstärkt auf die veröffentlichten Konjunkturdaten richten. Zwar deutet sich hier aus heutiger Perspektive wenig positives Überraschungspotenzial an. Da aber auch Negativmeldungen von konjunktureller Seite wie z.B. ein enttäuschendes deutsches Brutto-Inlandsprodukt (BIP), eine schwache Industrieproduktion und Auftragslage zuletzt keine negativen Rückwirkungen an den Aktienmärkten entfalteten, dürfte auch hier bereits eine deutliche Anpassung der Erwartungshaltung stattgefunden haben.

Unter Bewertungsgesichtspunkten bietet der deutsche Aktienmarkt trotz der jüngsten Kursanstiege durchaus weiteres Potenzial. Zusätzliche Unterstützung würde sich aus einer anhaltenden Konsolidierung der Ölpreise ergeben. Gleichzeitig entwickelt sich allerdings der schwächelnde US-Dollar zum Risikofaktor am deutschen Aktienmarkt, der weiteren Kursavancen einen Dämpfer verleihen könnte. Der derzeit noch vergleichsweise entspannte Umgang mit der Dollarabwertung unterstreicht aber zusätzlich die aktuell sehr robuste Marktverfassung.

Kurzfristig scheint eine Tendenz zu ersten Gewinnmitnahmen an den internationalen Aktienmärkten nicht unwahrscheinlich. Diese muss sich aber nicht notwendigerweise in Rückgängen auf Gesamtmarktebene ausdrücken. Vielmehr könnte es zu einer Fortsetzung der eingeleiteten Branchenrotation mit Umschichtungen aus im bisherigen Jahresverlauf gut gelaufenen Sektoren wie z.B. Versorger in lange Zeit vernachlässigte Branchen wie Banken, Versicherungen oder Telekommunikation kommen.

Jürgen Pitzer | Landesbank Rheinland-Pfalz
Weitere Informationen:
http://www.lrp.de

Weitere Berichte zu: Gesamtmarktebene Ölpreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Beschäftigung legt weiter zu
29.05.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index sinkt nach März-Hoch
23.05.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

Der steigende Bedarf an schneller, leistungsfähiger Datenübertragung erfordert die Entwicklung neuer Verfahren zur verlustarmen und störungsfreien Übermittlung von optischen Informationssignalen. Wissenschaftler der Universität Johannesburg, des Instituts für Angewandte Optik der Friedrich-Schiller-Universität Jena und des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien Jena (Leibniz-IPHT) präsentieren im Fachblatt „Journal of Optics“ eine neue Möglichkeit, glasfaserbasierte und kabellose optische Datenübertragung effizient miteinander zu verbinden.

Dank des Internets können wir in Sekundenbruchteilen mit Menschen rund um den Globus in Kontakt treten. Damit die Kommunikation reibungslos funktioniert,...

Im Focus: Strathclyde-led research develops world's highest gain high-power laser amplifier

The world's highest gain high power laser amplifier - by many orders of magnitude - has been developed in research led at the University of Strathclyde.

The researchers demonstrated the feasibility of using plasma to amplify short laser pulses of picojoule-level energy up to 100 millijoules, which is a 'gain'...

Im Focus: Lässt sich mit Boten-RNA das Immunsystem gegen Staphylococcus aureus scharf schalten?

Staphylococcus aureus ist aufgrund häufiger Resistenzen gegenüber vielen Antibiotika ein gefürchteter Erreger (MRSA) insbesondere bei Krankenhaus-Infektionen. Forscher des Paul-Ehrlich-Instituts haben immunologische Prozesse identifiziert, die eine erfolgreiche körpereigene, gegen den Erreger gerichtete Abwehr verhindern. Die Forscher konnten zeigen, dass sich durch Übertragung von Protein oder Boten-RNA (mRNA, messenger RNA) des Erregers auf Immunzellen die Immunantwort in Richtung einer aktiven Erregerabwehr verschieben lässt. Dies könnte für die Entwicklung eines wirksamen Impfstoffs bedeutsam sein. Darüber berichtet PLOS Pathogens in seiner Online-Ausgabe vom 25.05.2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) ist ein Bakterium, das bei weit über der Hälfte der Erwachsenen Haut und Schleimhäute besiedelt und dabei normalerweise keine...

Im Focus: Can the immune system be boosted against Staphylococcus aureus by delivery of messenger RNA?

Staphylococcus aureus is a feared pathogen (MRSA, multi-resistant S. aureus) due to frequent resistances against many antibiotics, especially in hospital infections. Researchers at the Paul-Ehrlich-Institut have identified immunological processes that prevent a successful immune response directed against the pathogenic agent. The delivery of bacterial proteins with RNA adjuvant or messenger RNA (mRNA) into immune cells allows the re-direction of the immune response towards an active defense against S. aureus. This could be of significant importance for the development of an effective vaccine. PLOS Pathogens has published these research results online on 25 May 2017.

Staphylococcus aureus (S. aureus) is a bacterium that colonizes by far more than half of the skin and the mucosa of adults, usually without causing infections....

Im Focus: Orientierungslauf im Mikrokosmos

Physiker der Universität Würzburg können auf Knopfdruck einzelne Lichtteilchen erzeugen, die einander ähneln wie ein Ei dem anderen. Zwei neue Studien zeigen nun, welches Potenzial diese Methode hat.

Der Quantencomputer beflügelt seit Jahrzehnten die Phantasie der Wissenschaftler: Er beruht auf grundlegend anderen Phänomenen als ein herkömmlicher Rechner....

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Lebensdauer alternder Brücken - prüfen und vorausschauen

29.05.2017 | Veranstaltungen

49. eucen-Konferenz zum Thema Lebenslanges Lernen an Universitäten

29.05.2017 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz an der Schnittstelle von Literatur, Kultur und Wirtschaft

29.05.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Neue Methode für die Datenübertragung mit Licht

29.05.2017 | Physik Astronomie

Deutschlandweit erstmalig: Selbstauflösender Bronchial-Stent für Säugling

29.05.2017 | Medizintechnik

Professionelle Mooszucht für den Klimaschutz – Projektstart in Greifswald

29.05.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz