Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Commerzbank ordnet Investment Banking neu: Integration mit Großkunden zu Corporates & Markets

09.11.2004


Die Commerzbank wird ihre Investment Banking-Aktivitäten neu ordnen und mit den rund 100 Multinationalen und bis zu 80 großen Firmenkunden mit regelmäßiger Nachfrage nach Kapitalmarktprodukten unter dem Dach eines Bereichs Corporates & Markets zusammenführen. Der neu formierte Bereich steht im Vorstand unter der Verantwortung von Nicholas Teller.

Ziele des neuen Geschäftsmodells sind eine geringere Abhängigkeit von den Schwankungen an den Finanzmärkten und eine kräftige Verbesserung der Ergebnisse. Deshalb wird sich die Commerzbank künftig noch stärker auf rentables, kundenorientiertes Kerngeschäft konzentrieren und sich gleichzeitig von nicht-profitablen oder verlustbringenden Aktivitäten trennen oder diese beschneiden. Hierzu gehören vor allem der Eigenhandel oder die Bereiche Brokerage und Research, die künftig primär auf deutsches Geschäft ausgerichtet werden. Auf der anderen Seite werden kundenbasierte Produktlinien wie Derivate, strukturierte Produkte oder Risk-Management-Leistungen für Unternehmen ausgebaut.

Teil des Neustarts im Kapitalmarktgeschäft ist eine deutliche Anpassung der bisherigen Kapazitäten. Detaillierte Untersuchungen haben insbesondere gezeigt, dass die Bank regional zu breit aufgestellt ist. Deshalb wird die Tochtergesellschaft in Tokio, die Commerz Securities, geschlossen; in der New Yorker Einheit CCMC findet ein Abbau der Beschäftigten um rund drei Viertel statt.

Zwischen den beiden Hauptstandorten London und Frankfurt haben die Analysen einen Produktivitätsvorteil zugunsten Frankfurts aufgezeigt. Entsprechend umfangreicher fallen die effizienzsteigernden Maßnahmen und der Personalabbau in London aus, wo die Zahl der Mitarbeiter um knapp die Hälfte auf rund 300 verringert wird. Für Frankfurt mit seinen vergleichsweise effizienten Strukturen ist ein Abbau von lediglich 30 der aktuell 425 Beschäftigten vorgesehen. Alles in allem soll die Zahl der Beschäftigten im Front Office von derzeit 1275 um etwa 490 verringert werden. Hinzu kommen circa 410 Mitarbeiter in diversen Back Office-Funktionen.

Vorstandssprecher Klaus-Peter Müller ist sich bewusst, dass dies harte Einschnitte sind. Er bezeichnete diese auf einer Pressekonferenz am 9. November 2004 jedoch als unerlässlich, um schnell wieder auf ein ausreichendes Rentabilitätsniveau zu kommen. Er zeigte sich überzeugt, "einen vernünftigen Mittelweg zwischen einem qualifizierten Produktangebot und betriebswirtschaftlichen Notwendigkeiten gefunden zu haben."

Die Integration von Investment Banking und Großkundengeschäft geht einher mit einer teilweisen Neuverteilung der Ressortzuständigkeit im Vorstand: Martin Blessing übernimmt ab sofort die Verantwortung für die Mittelstandsbank und der vom Aufsichtsrat neu als Vorstandsmitglied bestellte Dr. Achim Kassow wird nunmehr für das Privatkundengeschäft zuständig.

| presseportal
Weitere Informationen:
http://www.commerzbank.com

Weitere Berichte zu: Investment

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Rückgang, aber noch keine Tendenzwende
21.11.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mit Quantenmechanik zu neuen Solarzellen: Forschungspreis für Bayreuther Physikerin

12.12.2017 | Förderungen Preise

Stottern: Stoppsignale im Gehirn verhindern flüssiges Sprechen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie

E-Mobilität: Neues Hybridspeicherkonzept soll Reichweite und Leistung erhöhen

12.12.2017 | Energie und Elektrotechnik