Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Eurex and CCorp to Immediately Roll out Phase I of the Global Clearing Link

28.10.2004


First transatlantic clearing link to go live/ Lower cost clearing access for U.S. traders/ Margin offsets and collateral pooling between USD and EUR products for the first time

... mehr zu:
»CCorp

Eurex: The Clearing Corporation (CCorp) and Eurex Clearing AG today announced they will immediately roll out Phase I of their Global Clearing Link. The Global Clearing Link is the first transatlantic clearing link to go live. It will significantly increase the efficiency of global derivatives markets. It will facilitate low cost clearing access to Eurex from the U.S. and will substantially reduce costs through margin offsets and collateral pooling between USD- and EUR-denominated products. The Global Clearing Link provides the U.S. clearing community with direct access to European trading, bringing new business opportunities to the U.S.

The Global Clearing Link builds on Eurex’s remote clearing concept, first introduced in 2000. Phase I of the Link extends Eurex’s immediate distribution to the U.S. by leveraging CCorp’s ex-isting network of clearing participants. The number of clearing partners eligible to be connected to the network will increase by 66 percent.


“With the Global Clearing Link we are connecting the U.S. and European derivative markets and offering clearing choice for the first time. The partnership with CCorp allows us to immediately leverage connectivity to the U.S. clearing community to the benefit of our mutual customers”, said Rudolf Ferscha, CEO of Eurex. “This substantially reduces costs of access to Eurex from the U.S. and increases clearing flexibility”.

Dennis Dutterer, President and CEO of The Clearing Corporation, commented “The benefits of Phase I of the Global Clearing Link are consistent with CCorp’s long-standing model of offering clearing services on a cost competitive basis to clearing participants. The link enables us to extend our business model internationally, thereby expanding client access and increasing market efficiency”.

The first phase of the Global Clearing Link brings immediate benefits to customers: cost reductions through lower clearing fees and higher capital efficiencies, as well as clearing access to European trading within the U.S. regulatory framework. The Global Clearing Link will result in the lowest transatlantic clearing fees, bringing the cost for small and midsize participants down to the level of wholesale pricing. It allows more efficient use of capital through portfolio margining and the use of one common collateral pool for EUR and USD products. New products to be introduced on Eurex US will benefit from immediate offset against the European benchmark range.

Phase I of the Global Clearing Link enables CCorp clearing participants to consolidate in a single clearing account at CCorp their U.S. positions traded on Eurex US and their positions in certain European benchmark derivatives traded at Eurex. CCorp clearing participants will also be able to benefit from portfolio margining between EUR and USD products and one common collateral pool, greatly reducing costs. A further important feature of the Global Clearing Link is that traders clearing European products through CCorp clearing participants will be able to keep their margin funds in a segregated environment, benefiting from U.S. rules regarding fiduciary obligations of intermediaries and the U.S. insolvency regime.

In Phase II, members of Eurex Clearing will be able to clear USD and EUR benchmark products traded at Eurex US, and use one common collateral pool to portfolio-margin European and U.S. products. Certain European benchmark derivatives currently traded exclusively on Eurex will be cross-listed on Eurex US, allowing for 21 hours of trading and full fungibility of these products. Implementation of Phase II is subject to regulatory approval from the Commodity Futures Trad-ing Commission and European regulators.

| Gruppe Deutsche Börse
Weitere Informationen:
http://www.deutsche-boerse.com

Weitere Berichte zu: CCorp

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Wert fest „im grünen Bereich“ - IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr sinkt auf nur 5,1 Prozent
14.09.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Konjunkturprognose: Deutsche Wirtschaft nähert sich der Hochkonjunktur
07.09.2017 | Institut für Weltwirtschaft (IfW)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wundermaterial Graphen: Gewölbt wie das Polster eines Chesterfield-Sofas

Graphen besitzt extreme Eigenschaften und ist vielseitig verwendbar. Mit einem Trick lassen sich sogar die Spins im Graphen kontrollieren. Dies gelang einem HZB-Team schon vor einiger Zeit: Die Physiker haben dafür eine Lage Graphen auf einem Nickelsubstrat aufgebracht und Goldatome dazwischen eingeschleust. Im Fachblatt 2D Materials zeigen sie nun, warum dies sich derartig stark auf die Spins auswirkt. Graphen kommt so auch als Material für künftige Informationstechnologien infrage, die auf der Verarbeitung von Spins als Informationseinheiten basieren.

Graphen ist wohl die exotischste Form von Kohlenstoff: Alle Atome sind untereinander nur in der Ebene verbunden und bilden ein Netz mit sechseckigen Maschen,...

Im Focus: Hochautomatisiertes Fahren bei Schnee und Regen: Robuste Warnehmung dank intelligentem Sensormix

Schlechte Sichtverhältnisse bei Regen oder Schnellfall sind für Menschen und hochautomatisierte Fahrzeuge eine große Herausforderung. Im europäischen Projekt RobustSENSE haben die Forscher von Fraunhofer FOKUS mit 14 Partnern, darunter die Daimler AG und die Robert Bosch GmbH, in den vergangenen zwei Jahren eine Softwareplattform entwickelt, auf der verschiedene Sensordaten von Kamera, Laser, Radar und weitere Informationen wie Wetterdaten kombiniert werden. Ziel ist, eine robuste und zuverlässige Wahrnehmung der Straßensituation unabhängig von der Komplexität und der Sichtverhältnisse zu gewährleisten. Nach der virtuellen Erprobung des Systems erfolgt nun der Praxistest, unter anderem auf dem Berliner Testfeld für hochautomatisiertes Fahren.

Starker Schneefall, ein Ball rollt auf die Fahrbahn: Selbst ein Mensch kann mitunter nicht schnell genug erkennen, ob dies ein gefährlicher Gegenstand oder...

Im Focus: Ultrakurze Momentaufnahmen der Dynamik von Elektronen in Festkörpern

Mit Hilfe ultrakurzer Laser- und Röntgenblitze haben Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik (Garching bei München) Schnappschüsse der bislang kürzesten Bewegung von Elektronen in Festkörpern gemacht. Die Bewegung hielt 750 Attosekunden lang an, bevor sie abklang. Damit stellten die Wissenschaftler einen neuen Rekord auf, ultrakurze Prozesse innerhalb von Festkörpern aufzuzeichnen.

Wenn Röntgenstrahlen auf Festkörpermaterialien oder große Moleküle treffen, wird ein Elektron von seinem angestammten Platz in der Nähe des Atomkerns...

Im Focus: Ultrafast snapshots of relaxing electrons in solids

Using ultrafast flashes of laser and x-ray radiation, scientists at the Max Planck Institute of Quantum Optics (Garching, Germany) took snapshots of the briefest electron motion inside a solid material to date. The electron motion lasted only 750 billionths of the billionth of a second before it fainted, setting a new record of human capability to capture ultrafast processes inside solids!

When x-rays shine onto solid materials or large molecules, an electron is pushed away from its original place near the nucleus of the atom, leaving a hole...

Im Focus: Quantensensoren entschlüsseln magnetische Ordnung in neuartigem Halbleitermaterial

Physiker konnte erstmals eine spiralförmige magnetische Ordnung in einem multiferroischen Material abbilden. Diese gelten als vielversprechende Kandidaten für zukünftige Datenspeicher. Der Nachweis gelang den Forschern mit selbst entwickelten Quantensensoren, die elektromagnetische Felder im Nanometerbereich analysieren können und an der Universität Basel entwickelt wurden. Die Ergebnisse von Wissenschaftlern des Departements Physik und des Swiss Nanoscience Institute der Universität Basel sowie der Universität Montpellier und Forschern der Universität Paris-Saclay wurden in der Zeitschrift «Nature» veröffentlicht.

Multiferroika sind Materialien, die gleichzeitig auf elektrische wie auch auf magnetische Felder reagieren. Die beiden Eigenschaften kommen für gewöhnlich...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

»Laser in Composites Symposium« in Aachen – von der Wissenschaft in die Anwendung

19.09.2017 | Veranstaltungen

Biowissenschaftler tauschen neue Erkenntnisse über molekulare Gen-Schalter aus

19.09.2017 | Veranstaltungen

Zwei Grad wärmer – und dann?

19.09.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

»Laser in Composites Symposium« in Aachen – von der Wissenschaft in die Anwendung

19.09.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Zentraler Schalter der Immunabwehr gefunden

19.09.2017 | Biowissenschaften Chemie

Neue Materialchemie für Hochleistungsbatterien

19.09.2017 | Biowissenschaften Chemie