Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

IT-Firmen in den USA ersparen sich Milliarden-Steuergelder

24.09.2004


In den USA zahlen immer weniger der wirklich großen Unternehmen Einkommensteuern. Dies hat eine Studie des liberalen Think-Tanks Citizens for Tax Justice in Washington ergeben. Demnach hat ein Drittel von den größten und profitabelsten Unternehmen des Landes zumindest in einem Jahr unter der Regierung Georg W. Bush keine Einkommensteuer gezahlt. In den Genuss von Steuererleichterungen sind auch IT-Riesen wie SBC Communications, IBM, Microsoft und Intel gekommen.



Die Citizens for Tax Justice haben insgesamt 275 der Fortune-500-Unternehmen unter die Lupe genommen. Diese erwirtschafteten in den Jahren 2001, 2002 und 2003 kumulative Gewinne von 1,1 Bio. Dollar. Trotz der enormen Profite sank aber gleichzeitig die Steuerleistung. Betrug die effektive Steuerrate 1988 noch 26,5 Prozent, so lag sie in den Jahren 1996 bis 1998 nur mehr bei 21,7 Prozent. In der aktuellen Übersicht für die Jahre 2001 bis 2003 fiel dieser Wert gar auf 17,2 Prozent.

... mehr zu:
»Steuererleichterung


Von den Steuererleichterungen hat am meisten der Misch-Konzern General Electric profitiert, der sich in drei Jahren über Begünstigungen von 9,5 Mrd. Dollar freuen konnte. Dahinter folgt der Telekom-Konzern SBC Communications mit Steuererleichterungen von neun Mrd. Dollar. Hinter der Citigroup (4,6 Mrd. Dollar) kommt IBM, das ebenfalls 4,6 Mrd. Dollar weniger Steuern zahlen musste. Big Blue dicht auf den Fersen ist der Softwareriese Microsoft, der im Berichtszeitraum um gleichfalls knapp 4,6 Mrd. Dollar weniger als geplant nach Washington überweisen musste. Der Chipriese Intel konnte sich immerhin noch über Steuernachlässe in der Höhe von knapp zwei Mrd. Dollar freuen.

Die Steuererleichterungen für die Bestverdiener unter den Großunternehmen stoßen vor allem seitens der Demokratischen Partei auf Kritik, berichtet das Wall Street Journal. Die Regierungsseite verteidigt die Steuererleichterungen allerdings: Die Maßnahmen, unter anderem die Möglichkeit zur schnelleren Abschreibung, hätten dazu beigetragen, der wirtschaftlichen Schwäche in Folge der Terror-Attacken und des weltweiten Abschwungs gegenzusteuern, sagte Pamela Olson, ehemals hochrangige Steuerbeamten der Bush-Administration.

Georg Panovsky | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.ctj.org/

Weitere Berichte zu: Steuererleichterung

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: „Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) in Kooperation mit der Deutschen Messe AG vernetzte Autonome Systeme. In Halle 12 am Stand B 63 erwarten die Besucherinnen und Besucher unter anderem Roboter, die Hand in Hand mit Menschen zusammenarbeiten oder die selbstständig gefährliche Umgebungen erkunden.

Auf der IT-Messe CeBIT vom 20. bis 24. März präsentieren acatech – Deutsche Akademie der Technikwissenschaften und das Deutsche Forschungszentrum für...

Im Focus: Kühler Zwerg und die sieben Planeten

Erdgroße Planeten mit gemäßigtem Klima in System mit ungewöhnlich vielen Planeten entdeckt

In einer Entfernung von nur 40 Lichtjahren haben Astronomen ein System aus sieben erdgroßen Planeten entdeckt. Alle Planeten wurden unter Verwendung von boden-...

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Big Data Centrum Ostbayern-Südböhmen startet Veranstaltungsreihe

23.02.2017 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - April 2017

23.02.2017 | Veranstaltungen

Wie werden wir gesund alt? - Alternsforscher tagen auf interdisziplinärem Symposium in Magdeburg

23.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ifremer entwickelt autonomes Unterwasserfahrzeug zur Untersuchung der Tiefsee

24.02.2017 | Maschinenbau

„Vernetzte Autonome Systeme“ von acatech und DFKI auf der CeBIT

24.02.2017 | CeBIT 2017

Heinz Maier-Leibnitz-Preise 2017: DFG und BMBF zeichnen vier Forscherinnen und sechs Forscher aus

23.02.2017 | Förderungen Preise