Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rentenmarkt: Wie stark sind "sichere Häfen"?

17.08.2004

Seit den Renditehöchstständen des Jahres von Mitte Juni verlief die Entwicklung an den internationalen Bondmärkten im Grundton freundlich. Dafür zeichnen nicht zuletzt Umfeldfaktoren wie die hohen Ölpreise, latente Terrorängste sowie eher moderate Ausblicke großer US-Konzerne verantwortlich, die letztlich zu neuerlichen Zweifeln an der bereits im zweiten Quartal merklich geringeren gesamtwirtschaftlichen Schubkraft der USA beitrugen. Entsprechend engte sich der Renditeabstand zwischen US- und Eurolandanleihen stetig ein. Insbesondere nach dem Juli-Arbeitsmarktbericht, der ähnlich wie im Juni eine sehr enttäuschende Lage am US-Jobmarkt offenbarte, verzeichneten langlaufende Staatstitel ungeachtet eines relativ optimistischen Konjunkturberichts der US-Notenbank erneut Renditerückgänge, die sich seit Ende Juli beidseits des Atlantiks auf rd. 25 BP summieren. Aktuell verzinsen sich zehnjährige US-Treasuries mit 4,25 Prozent und die als europäische Benchmark fungierenden Bundesanleihen mit 4,05 Prozent.

Die Daten zum Bruttoinlandsprodukt der USA im zweiten Quartal haben die Frage nach der Dauerhaftigkeit der Konjunkturerholung in den Fokus gerückt. Bremsend wirkte vor allem die nicht zuletzt auch energiepreisbedingte Verlangsamung der Konsumausgaben (+1 nach +4,5 Prozent im Vorquartal). Im industriellen Bereich lassen gestiegene Juli-Klimaindikatoren zwar eine fortgesetzt positive Entwicklung erwarten. Andererseits aber dämpfen anhaltend hohe Produktivitätszuwächse allzu positive Arbeitsmarkteffekte. Vor diesem Hintergrund den aktuellen Konjunkturzyklus in den USA bereits für beendet zu erklären, dürfte allerdings zu kurz greifen. Die Verbraucherstimmung ist insgesamt intakt, die Ölpreise dürften nicht dauerhaft Krisenaufschläge des derzeitigen Ausmaßes berücksichtigen und letztlich befindet sich auch die US-Notenbank auf einem moderaten, immer noch expansiven geldpolitischen Kurs. Bleiben die USA auf einem ihrem Potenzialwachstum angenäherten Wachstumspfad, so bestehen insbesondere auch für die bisher ausschließlich exportgetriebene deutsche Konjunktur Aussichten, aus der erneuten leichten Beschleunigung im zweiten Quartal (+0,5 Prozent gegenüber Vorquartal) in eine länger anhaltende - sukzessive auch vom Privaten Verbrauch unterstützte - Belebung überzugehen.

... mehr zu:
»Rentenmarkt »Ölpreis

Auch wenn die globalen Wachstumsziele für das laufende und insbesondere für das kommende Jahr angesichts von Öl- und Terrorsorgen noch mit teils erheblichen Unsicherheiten behaftet sind, dürfte das derzeit auch von Safe Haven-Investments getriebene Kursniveau den Spielraum für weitere Gewinne am Rentenmarkt begrenzen. Mit hohen Ölpreisen sollte auch das Thema Inflation auf der Agenda bleiben, so dass trotz denkbarer Zinspause der US-Notenbank im September dennoch von einer weiteren graduellen Verschärfung der monetären Politik auszugehen ist. Im Anlageportefeuille bieten per saldo Durchschnittslaufzeiten bis in den mittleren Bereich das günstigste Chance-/Risiko-Profil.

Jürgen Pitzer | Landesbank Rheinland-Pfalz
Weitere Informationen:
http://www.lrp.de

Weitere Berichte zu: Rentenmarkt Ölpreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

Am 24. Januar 1917 stach Heinrich Klebahn mit einer Nadel in den verfärbten Belag eines gesalzenen Seefischs, übertrug ihn auf festen Nährboden – und entdeckte einige Wochen später rote Kolonien eines "Salzbakteriums". Heute heißt es Halobacterium salinarum und ist genau 100 Jahre später Mikrobe des Jahres 2017, gekürt von der Vereinigung für Allgemeine und Angewandte Mikrobiologie (VAAM). Halobacterium salinarum zählt zu den Archaeen, dem Reich von Mikroben, die zwar Bakterien ähneln, aber tatsächlich enger verwandt mit Pflanzen und Tieren sind.

Rot und salzig
Archaeen sind häufig an außergewöhnliche Lebensräume angepasst, beispielsweise heiße Quellen, extrem saure Gewässer oder – wie H. salinarum – an...

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mikrobe des Jahres 2017: Halobacterium salinarum - einzellige Urform des Sehens

23.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Einem neuen, effektiven Fertigungsverfahren auf der Spur

23.01.2017 | Förderungen Preise

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung