Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens liefert Gasturbinen nach Saudi-Arabien

20.07.2004


Auftragsvolumen rund 120 Millionen EUR



Der Siemens-Bereich Power Generation (PG) hat aus Saudi-Arabien Aufträge im Gesamtwert von rund 120 Millionen EUR erhalten. Für den Energieversorger Saudi Electric Company (SEC-COA) Central wird Siemens PG in Riyadh ein schlüsselfertiges Gasturbinenkraftwerk errichten. Außerdem hat die National Contracting Company (NCC), Al Khobar, ein führendes Unternehmen im Kraftwerksbau in Saudi-Arabien, drei Gasturbinen bestellt. NCC erweitert im Auftrag der SEC South zwei bestehende Gasturbinenkraftwerke in Bisha und Asir, rund 800 Kilometer südlich von Riyadh.

... mehr zu:
»NCC


Die Gasturbinenanlage der SEC in Riyadh wird mit zwei W501D5-Maschinen der 120-MW-Klasse ausgerüstet. Als Brennstoff kommt Erdgas zum Einsatz. Alternativ steht Dieselöl zur Verfügung. Der Lieferumfang von Siemens PG umfasst zudem die Blockleittechnik und die Brennstoffversorgungs-Anlage. Die Übergabe an den Kunden soll nach nur 14 Monaten im Herbst 2005 erfolgen.

Für die Standorte Asir und Bisha der NCC liefert PG drei V84.2-Gasturbinen der 110-MW-Klasse. Die beiden Gasturbinenkraftwerke werden mit Dieselöl befeuert. Dieser Brennstoff stellt hohe Anforderungen an die Maschinen, die sehr robust und zuverlässig ausgelegt sein müssen. Deshalb hat sich der Kunde für die V84.2-Maschinen von Siemens PG entschieden, die bis März 2005 ausgeliefert werden. NCC hat sich darüber hinaus eine Option über die Lieferung von zwei weiteren Maschinen des Typs V84.2 im Wert von zusätzlichen rund 30 Mio. EUR gesichert.

Siemens PG ist im Nahen Osten mit über 160 gelieferten Gasturbinen seit vielen Jahren sehr erfolgreich. Unter anderem hat das Unternehmen 26 Gasturbinen in die Vereinigten Arabischen Emirate, acht Gasturbinen nach Katar und 13 Maschinen nach Kuwait geliefert. Das Königreich Saudi-Arabien ist weltweit eines der Länder mit den höchsten Zuwachsraten beim Stromverbrauch weltweit. Bis zum Jahr 2020 soll die dort installierte Leistung von heute 40.000 MW auf rund 70.000 MW ansteigen. Dies erfordert weitere Investitionen in neue Kraftwerke.

"Unsere Gasturbinen für den 60-Hz-Markt sind seit vielen Jahren erfolgreich in Saudi-Arabien im Einsatz. Der Auftrag der SEC ist jedoch die erste Bestellung für W-Maschinen durch den staatlichen saudischen Energieversorger SEC seit der Übernahme der Kraftwerkssparte von Westinghouse durch Siemens PG. Außerdem liefern wir durch den Auftrag der NCC jetzt erstmals auch Gasturbinen der V-Baureihe nach Saudi-Arabien", betonte Jens-Peter Saul, Leiter Sales, New Plants and Service, Middle East.

Der Bereich Power Generation (PG) der Siemens AG ist eines der führenden Unternehmen im internationalen Kraftwerksgeschäft. Im Geschäftsjahr 2003 (30. September) erzielte Siemens PG einen Umsatz von rund 7 Mrd. EUR und erhielt Aufträge in einem Umfang von 7,3 Mrd. EUR. Das Bereichsergebnis betrug 1.171 Mio. EUR. Siemens PG beschäftigte zum 30. September 2003 weltweit mehr als 30.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Alfons Benzinger | Siemens AG
Weitere Informationen:
http://www.siemens.com

Weitere Berichte zu: NCC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Rückgang, aber noch keine Tendenzwende
21.11.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Electromagnetic water cloak eliminates drag and wake

Detailed calculations show water cloaks are feasible with today's technology

Researchers have developed a water cloaking concept based on electromagnetic forces that could eliminate an object's wake, greatly reducing its drag while...

Im Focus: Neue Einblicke in die Materie: Hochdruckforschung in Kombination mit NMR-Spektroskopie

Forschern der Universität Bayreuth und des Karlsruhe Institute of Technology (KIT) ist es erstmals gelungen, die magnetische Kernresonanzspektroskopie (NMR) in Experimenten anzuwenden, bei denen Materialproben unter sehr hohen Drücken – ähnlich denen im unteren Erdmantel – analysiert werden. Das in der Zeitschrift Science Advances vorgestellte Verfahren verspricht neue Erkenntnisse über Elementarteilchen, die sich unter hohen Drücken oft anders verhalten als unter Normalbedingungen. Es wird voraussichtlich technologische Innovationen fördern, aber auch neue Einblicke in das Erdinnere und die Erdgeschichte, insbesondere die Bedingungen für die Entstehung von Leben, ermöglichen.

Diamanten setzen Materie unter Hochdruck

Im Focus: Scientists channel graphene to understand filtration and ion transport into cells

Tiny pores at a cell's entryway act as miniature bouncers, letting in some electrically charged atoms--ions--but blocking others. Operating as exquisitely sensitive filters, these "ion channels" play a critical role in biological functions such as muscle contraction and the firing of brain cells.

To rapidly transport the right ions through the cell membrane, the tiny channels rely on a complex interplay between the ions and surrounding molecules,...

Im Focus: Stabile Quantenbits

Physiker aus Konstanz, Princeton und Maryland schaffen ein stabiles Quantengatter als Grundelement für den Quantencomputer

Meilenstein auf dem Weg zum Quantencomputer: Wissenschaftler der Universität Konstanz, der Princeton University sowie der University of Maryland entwickeln ein...

Im Focus: Realer Versuch statt virtuellem Experiment: Erfolgreiche Prüfung von Nanodrähten

Mit neuartigen Experimenten enträtseln Forscher des Helmholtz-Zentrums Geesthacht und der Technischen Universität Hamburg, warum winzige Metallstrukturen extrem fest sind

Ultraleichte und zugleich extrem feste Werkstoffe – poröse Nanomaterialien aus Metall versprechen hochinteressante Anwendungen unter anderem für künftige...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Innovative Strategien zur Bekämpfung von parasitären Würmern

08.12.2017 | Veranstaltungen

Hohe Heilungschancen bei Lymphomen im Kindesalter

07.12.2017 | Veranstaltungen

Der Roboter im Pflegeheim – bald Wirklichkeit?

05.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Gefäßregeneration: Wie sich Wunden schließen

12.12.2017 | Medizin Gesundheit

Mit Drohnen Wildschweinschäden schätzen

12.12.2017 | Ökologie Umwelt- Naturschutz

Tumoren ordentlich einheizen

12.12.2017 | Biowissenschaften Chemie