Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Studenten entwickeln Ratingtest für die Druckindustrie

15.07.2004


Eine Standortbestimmung für die mittelständische Druckbranche



Die Einführung von Basel II im Jahr 2006 hat Rating zu einem unumgänglichen Thema für alle Unternehmen und Banken werden lassen. Aber nicht erst in zwei Jahren sollten sich die Betriebe mit diesem Thema auseinander setzen, sondern schon jetzt ist eine Vorbereitung darauf von großer Bedeutung. Viele Druckereien in Deutschland sind sich dessen nicht bewusst oder scheuen den Aufwand, den ein solches Rating mit sich bringt. Darüber hinaus befürchten vor allem klein- und mittelständische Firmen eine Verteuerung von Krediten und meiden deshalb eine Auseinandersetzung mit dem Thema Rating. Des Weiteren sind auch die unterschiedlichen Bewertungsverfahren der Banken momentan noch zu undurchsichtig und eine einheitliche Klassifizierung einzelner Betriebe ist nicht möglich. Rating darf aber nicht nur als eine weitere Hürde bei der Aufnahme von Fremdkapital gesehen werden, sondern stellt vielmehr eine Chance für die Unternehmen dar, sich im Wettbewerb zu behaupten. Denn durch eine enge und offene Zusammenarbeit mit der Hausbank kann das Rating verbessert werden.

... mehr zu:
»Druckindustrie


In diesem Zusammenhang haben Studierende im Studiengang Print-Media-Management der Stuttgarter Hochschule der Medien einen Rating-Schnelltest entwickelt, der Druckereien eine erste Hilfestellung beim Thema Rating vermittelt. Im Rahmen der „Projektarbeit in Gruppen“ wurde im vergangenen Semester eine Excel-Version dieses Tests erstellt. Im Sommersemester 2004 wurde er inhaltlich optimiert. Eine Onlineversion steht kostenlos unter http://ratingtest.hdm-stuttgart.de zur Verfügung. Der Test kann anonym durchgeführt werden. Er umfasst die wichtigsten Merkmale eines Ratingtests, wie zum Beispiel Finanzkennzahlen, Fragen zum Personalwesen, der Unternehmensführung- und Managementfunktionen, zur Vertriebs- und Marketingsituation sowie zum Controlling- und Finanzbereich des Unternehmens. Mit Hilfe dieses Tests können sich Druckereien ein Bild über ihre eigene Situation im Bereich Rating oder der eigenen Kreditwürdigkeit verschaffen. Zudem wird den Unternehmen ermöglicht, ihre Stärken und Schwächen aufgrund des Testergebnisses zu erkennen. In einem ausführlichen, dem Test beigefügten Glossar, werden hilfreiche Kennzahlen sowie Informationen zum Thema Rating erläutert.

Kontakt:

Thomas Eicker, Projekt-Team
Telefon: 0160 2759674
E-Mail: thomas.eicker@t-online.de
Prof. Dr. Raimund Baumann, Studiengang Print-Media-Management
E-Mail: baumann@hdm-stuttgart.de

Thomas Eicker | Hochschule der Medien Stuttgart
Weitere Informationen:
http://ratingtest.hdm-stuttgart.de
http://www.hdm-stuttgart.de

Weitere Berichte zu: Druckindustrie

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wachstumsprognose wird angehoben
14.12.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Aufschwung setzt sich fort
28.11.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunsystem - Blutplättchen können mehr als bislang bekannt

LMU-Mediziner zeigen eine wichtige Funktion von Blutplättchen auf: Sie bewegen sich aktiv und interagieren mit Erregern.

Die aktive Rolle von Blutplättchen bei der Immunabwehr wurde bislang unterschätzt: Sie übernehmen mehr Funktionen als bekannt war. Das zeigt eine Studie von...

Im Focus: First-of-its-kind chemical oscillator offers new level of molecular control

DNA molecules that follow specific instructions could offer more precise molecular control of synthetic chemical systems, a discovery that opens the door for engineers to create molecular machines with new and complex behaviors.

Researchers have created chemical amplifiers and a chemical oscillator using a systematic method that has the potential to embed sophisticated circuit...

Im Focus: Nanostrukturen steuern Wärmetransport: Bayreuther Forscher entdecken Verfahren zur Wärmeregulierung

Der Forschergruppe von Prof. Dr. Markus Retsch an der Universität Bayreuth ist es erstmals gelungen, die von der Temperatur abhängige Wärmeleitfähigkeit mit Hilfe von polymeren Materialien präzise zu steuern. In der Zeitschrift Science Advances werden diese fortschrittlichen, zunächst für Laboruntersuchungen hergestellten Funktionsmaterialien beschrieben. Die hiermit gewonnenen Erkenntnisse sind von großer Relevanz für die Entwicklung neuer Konzepte zur Wärmedämmung.

Von Schmetterlingsflügeln zu neuen Funktionsmaterialien

Im Focus: Lange Speicherung photonischer Quantenbits für globale Teleportation

Wissenschaftler am Max-Planck-Institut für Quantenoptik erreichen mit neuer Speichertechnik für photonische Quantenbits Kohärenzzeiten, welche die weltweite...

Im Focus: Long-lived storage of a photonic qubit for worldwide teleportation

MPQ scientists achieve long storage times for photonic quantum bits which break the lower bound for direct teleportation in a global quantum network.

Concerning the development of quantum memories for the realization of global quantum networks, scientists of the Quantum Dynamics Division led by Professor...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Call for Contributions: Tagung „Lehren und Lernen mit digitalen Medien“

15.12.2017 | Veranstaltungen

Die Stadt der Zukunft nachhaltig(er) gestalten: inter 3 stellt Projekte auf Konferenz vor

15.12.2017 | Veranstaltungen

Mit allen Sinnen! - Sensoren im Automobil

14.12.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Weltrekord: Jülicher Forscher simulieren Quantencomputer mit 46 Qubits

15.12.2017 | Informationstechnologie

Wackelpudding mit Gedächtnis – Verlaufsvorhersage für handelsübliche Lacke

15.12.2017 | Verfahrenstechnologie

Forscher vereinfachen Installation und Programmierung von Robotersystemen

15.12.2017 | Energie und Elektrotechnik