Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Aktienmarkt: Zinserhöhungsängste überlagern positive Unternehmensdaten

18.05.2004

Nach dem erneuten Scheitern an der 4.150-Punkte-Marke Ende April hat der Deutsche Aktienindex (DAX) zum wiederholten Male den Rückwärtsgang eingelegt. Neben der angeschlagenen Markttechnik trug vor allem die schwache Verfassung der Leitbörse USA zur Abwärtstendenz bei. Auch die überdurchschnittlich guten Quartalsergebnisse der US-Unternehmen und eine in der Summe bisher ebenfalls überzeugende Berichtssaison in Deutschland konnten die Talfahrt nicht verhindern.

Die mehrheitlich über den Erwartungen ausgefallenen US-Konjunkturdaten entfalteten ebenfalls keine positive Wirkung, sondern erfuhren im Gegenteil sogar eine negative Interpretation, da sich die Kapitalmärkte innerhalb kürzester Zeit auf ein neues Zinsszenario einstellen mussten. Während bis vor wenigen Wochen ein Großteil der Marktteilnehmer keine Zinsanhebung seitens der US-Notenbank im laufenden Jahr erwartete, preisen die Terminmärkte mittlerweile schon für Juni eine Leitzinserhöhung um bis zu 50 Basispunkte ein. Dies verdeutlicht, dass sich die Kapitalmärkte bereits weitgehend auf die veränderte Zinswelt eingestellt haben, was den Anpassungsdruck zukünftig sukzessive reduzieren dürfte.

... mehr zu:
»Kapitalmarkt

Auch der gegenwärtig stark thematisierte Ölpreisanstieg sollte sich nicht als dauerhafter Belastungsfaktor erweisen. Äußerungen aus OPEC-Kreisen deuten gegenwärtig auf eine steigende Bereitschaft zu einer Erhöhung der Förderquoten hin. Dies sollte eine Entlastung an der Ölpreisfront begünstigen und könnte kurzfristig zu einer deutlichen Sentimentverbesserung beitragen. Nach und nach dürfte sich der Blick dann wieder auf fundamentale Kennziffern richten, die unverändert Aufwärtspotenzial für die Aktienmärkte signalisieren.

Die jüngsten Konjunkturdaten deuten auf eine Fortsetzung des globalen Erholungszyklus hin. Positiv hervorzuheben ist insbesondere, dass neben der weiterhin stark expandierenden US-Wirtschaft auch die Wachstumsraten in Deutschland und Frankreich zuletzt überraschend gut ausfielen. Dies gibt Anlass zur Hoffnung, dass sich die weltwirtschaftlichen Impulse mit der erwarteten Verzögerung nun auch in der Eurozone niederschlagen. Das Szenario einer moderaten Konjunkturerholung in Euroland hat damit weiter an Wahrscheinlichkeit gewonnen, woraus sich entsprechend positive Rückkopplungen auf Unternehmensebene ergeben sollten. Dies dürfte die eingeleitete Wende zu positiven Gewinnrevisionen bekräftigen und für entsprechend positive Impulse im weiteren Jahresverlauf sorgen. Besonders ausgeprägt sollte dieser Trend bei den zuletzt verstärkt unter Druck geratenen zyklischen Sektoren Transport &Logistik, Technologie und Industrie sein, die sich damit weiterhin als Schwerpunkt der Aktienanlage anbieten.

Stefan Steib | LRP
Weitere Informationen:
http://www.lrp.de

Weitere Berichte zu: Kapitalmarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Online-Quickcheck »Frugal Innovation Index« macht Unternehmen fit für Entry-Level Produkte
19.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht Innovationskraft stärken – IAT untersuchte öffentliche und private Innovationsaktivitäten in NRW
12.04.2017 | Institut Arbeit und Technik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Löschbare Tinte für den 3-D-Druck

Im 3-D-Druckverfahren durch Direktes Laserschreiben können Mikrometer-große Strukturen mit genau definierten Eigenschaften geschrieben werden. Forscher des Karlsruher Institus für Technologie (KIT) haben ein Verfahren entwickelt, durch das sich die 3-D-Tinte für die Drucker wieder ‚wegwischen‘ lässt. Die bis zu hundert Nanometer kleinen Strukturen lassen sich dadurch wiederholt auflösen und neu schreiben - ein Nanometer entspricht einem millionstel Millimeter. Die Entwicklung eröffnet der 3-D-Fertigungstechnik vielfältige neue Anwendungen, zum Beispiel in der Biologie oder Materialentwicklung.

Beim Direkten Laserschreiben erzeugt ein computergesteuerter, fokussierter Laserstrahl in einem Fotolack wie ein Stift die Struktur. „Eine Tinte zu entwickeln,...

Im Focus: Leichtbau serientauglich machen

Immer mehr Autobauer setzen auf Karosserieteile aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff (CFK). Dennoch müssen Fertigungs- und Reparaturkosten weiter gesenkt werden, um CFK kostengünstig nutzbar zu machen. Das Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) hat daher zusammen mit der Volkswagen AG und fünf weiteren Partnern im Projekt HolQueSt 3D Laserprozesse zum automatisierten Besäumen, Bohren und Reparieren von dreidimensionalen Bauteilen entwickelt.

Automatisiert ablaufende Bearbeitungsprozesse sind die Grundlage, um CFK-Bauteile endgültig in die Serienproduktion zu bringen. Ausgerichtet an einem...

Im Focus: Making lightweight construction suitable for series production

More and more automobile companies are focusing on body parts made of carbon fiber reinforced plastics (CFRP). However, manufacturing and repair costs must be further reduced in order to make CFRP more economical in use. Together with the Volkswagen AG and five other partners in the project HolQueSt 3D, the Laser Zentrum Hannover e.V. (LZH) has developed laser processes for the automatic trimming, drilling and repair of three-dimensional components.

Automated manufacturing processes are the basis for ultimately establishing the series production of CFRP components. In the project HolQueSt 3D, the LZH has...

Im Focus: Wonder material? Novel nanotube structure strengthens thin films for flexible electronics

Reflecting the structure of composites found in nature and the ancient world, researchers at the University of Illinois at Urbana-Champaign have synthesized thin carbon nanotube (CNT) textiles that exhibit both high electrical conductivity and a level of toughness that is about fifty times higher than copper films, currently used in electronics.

"The structural robustness of thin metal films has significant importance for the reliable operation of smart skin and flexible electronics including...

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Forschungsexpedition „Meere und Ozeane“ mit dem Ausstellungsschiff MS Wissenschaft

24.04.2017 | Veranstaltungen

3. Bionik-Kongress Baden-Württemberg

24.04.2017 | Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für Netzleittechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact beteiligt sich an Berliner Start-up Unternehmen für Energiemanagement

24.04.2017 | Unternehmensmeldung

Phoenix Contact übernimmt Spezialisten für industrielle Kommunikationstechnik

24.04.2017 | Unternehmensmeldung