Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Rentenmarkt: Veränderte Zinslandschaft

18.05.2004

Bereits zum zweiten Mal binnen zwölf Monaten sehen sich die internationalen Rentenakteure mit einem grundlegend revidierten Anlageszenario konfrontiert. Über den Erwartungen liegende Konjunkturdaten in den USA, ein absehbares Ende der Politik ultraniedriger Leitzinsen sowie der endgültige Wechsel vom Deflations- in den Inflationsmodus gaben den Renditen in den vergangenen Wochen unter richtungsweisender Tendenz der amerikanischen Festverzinslichen massiv Auftrieb. Zwar erreichen die bisherigen Renditeaufschläge seit dem März-Tief noch nicht die Werte, die von Juni bis August 2003 (USA +150, Euroland +90 Basispunkte) registriert wurden. Mit einem Verzinsungsanstieg innerhalb von 8 Wochen um gut 90 Basispunkte bei 10-jährigen US-Treasuries auf 4,8 Prozent zeigt sich jedoch deutlich der Aufwärtsdruck auf die Renditen. Die als europäische Benchmark fungierenden Bundesanleihen rentierten im gleichen Zeitraum um 66 Basispunkte höher bei 4,3 Prozent.

Trotz derzeit glänzender Konjunktur in den USA kommen vermehrt Sorgen auf, der starke Ölpreisanstieg, erhöhte Zinsbelastungen sowie das rekordhohe Handelsbilanzdefizit könnten zu einer Abschwächung beitragen. Insbesondere aber die seit März sichtbar gewordene Beschäftigungsdynamik spricht dagegen, dass die US-Wirtschaft als eine der treibenden Kräfte hinter der weltwirtschaftlichen Entwicklung vor einer nachhaltigen Eintrübung der Wachstumsperspektiven steht. Auch der Euroraum präsentierte zuletzt ein deutlich wachstumsfreundlicheres Bild, obschon die Betonung hier noch immer auf einer nur moderaten Erholung liegt. Immerhin aber legten Deutschland und Italien beim Bruttoinlandsprodukt im ersten Quartal um jeweils 0,4 Prozent gegenüber Vorquartal zu, Frankreich expandierte um 0,8 Prozent. Im Gegensatz zu Frankreich, wo sich auch eine deutliche Belebung des Privaten Verbrauchs zeigte, gibt hierzulande vorerst nur der Außenhandel spürbare Impulse. Insgesamt ist jedoch die Wahrscheinlichkeit gestiegen, dass Deutschland im Jahresverlauf eine gewichtigere und aktivere Rolle für das Wachstum in Euroland spielen kann.

... mehr zu:
»Euroland »Leitzins »Rendite »Rentenmarkt

Gesamtwirtschaftliche Risiken sind mit Blick auf die hochdefizitäre US-Handelsbilanz, eine mögliche Wachstumsdrosselung in China sowie die hohen Ölpreise zwar keineswegs entkräftet. Und auch potenzielle Inflationsgefahren, die selbst in Euroland zum Thema geworden sind (April-Jahresteuerung in Frankreich von +1,9 auf +2,4 Prozent beschleunigt, Deutschland +1,6 nach +1,1 Prozent) werden insbesondere hierzulande noch als begrenzt eingestuft. Steigende Leitzinsen einerseits und andererseits Risiken für die Zinsstruktur nicht zuletzt aus einer weiteren Aufweichung des europäischen Stabilitätspaktes lassen derzeit aber eine heftige Gegenbewegung der längerfristigen Renditen nach dem zuletzt starken Anstieg unwahrscheinlich erscheinen. Investoren sollte der zunächst deutlich moderater erwartete Zinsauftrieb vielmehr Gelegenheit geben, sich in dem veränderten Zinsumfeld zu positionieren. Ungeachtet der gestiegenen Attraktivität länger laufender Papiere empfiehlt es sich, mit einer deutlichen Laufzeitausdehnung noch etwas abzuwarten.

Stefan Steib | LRP
Weitere Informationen:
http://www.lrp.de

Weitere Berichte zu: Euroland Leitzins Rendite Rentenmarkt

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Indikator: Keine Rezessionsgefahr, keine Anzeichen für konjunkturelle Überhitzung
19.02.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer auf Rekordstand
29.01.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Die Brücke, die sich dehnen kann

Brücken verformen sich, daher baut man normalerweise Dehnfugen ein. An der TU Wien wurde eine Technik entwickelt, die ohne Fugen auskommt und dadurch viel Geld und Aufwand spart.

Wer im Auto mit flottem Tempo über eine Brücke fährt, spürt es sofort: Meist rumpelt man am Anfang und am Ende der Brücke über eine Dehnfuge, die dort...

Im Focus: Eine Frage der Dynamik

Die meisten Ionenkanäle lassen nur eine ganz bestimmte Sorte von Ionen passieren, zum Beispiel Natrium- oder Kaliumionen. Daneben gibt es jedoch eine Reihe von Kanälen, die für beide Ionensorten durchlässig sind. Wie den Eiweißmolekülen das gelingt, hat jetzt ein Team um die Wissenschaftlerin Han Sun (FMP) und die Arbeitsgruppe von Adam Lange (FMP) herausgefunden. Solche nicht-selektiven Kanäle besäßen anders als die selektiven eine dynamische Struktur ihres Selektivitätsfilters, berichten die FMP-Forscher im Fachblatt Nature Communications. Dieser Filter könne zwei unterschiedliche Formen ausbilden, die jeweils nur eine der beiden Ionensorten passieren lassen.

Ionenkanäle sind für den Organismus von herausragender Bedeutung. Wenn zum Beispiel Sinnesreize wahrgenommen, ans Gehirn weitergeleitet und dort verarbeitet...

Im Focus: In best circles: First integrated circuit from self-assembled polymer

For the first time, a team of researchers at the Max-Planck Institute (MPI) for Polymer Research in Mainz, Germany, has succeeded in making an integrated circuit (IC) from just a monolayer of a semiconducting polymer via a bottom-up, self-assembly approach.

In the self-assembly process, the semiconducting polymer arranges itself into an ordered monolayer in a transistor. The transistors are binary switches used...

Im Focus: Erste integrierte Schaltkreise (IC) aus Plastik

Erstmals ist es einem Forscherteam am Max-Planck-Institut (MPI) für Polymerforschung in Mainz gelungen, einen integrierten Schaltkreis (IC) aus einer monomolekularen Schicht eines Halbleiterpolymers herzustellen. Dies erfolgte in einem sogenannten Bottom-Up-Ansatz durch einen selbstanordnenden Aufbau.

In diesem selbstanordnenden Aufbauprozess ordnen sich die Halbleiterpolymere als geordnete monomolekulare Schicht in einem Transistor an. Transistoren sind...

Im Focus: Quantenbits per Licht übertragen

Physiker aus Princeton, Konstanz und Maryland koppeln Quantenbits und Licht

Der Quantencomputer rückt näher: Neue Forschungsergebnisse zeigen das Potenzial von Licht als Medium, um Informationen zwischen sogenannten Quantenbits...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Digitalisierung auf dem Prüfstand: Hochkarätige Konferenz zu Empowerment in der agilen Arbeitswelt

20.02.2018 | Veranstaltungen

Aachener Optiktage: Expertenwissen in zwei Konferenzen für die Glas- und Kunststoffoptikfertigung

19.02.2018 | Veranstaltungen

Konferenz "Die Mobilität von morgen gestalten"

19.02.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Highlight der Halbleiter-Forschung

20.02.2018 | Physik Astronomie

Wie verbessert man die Nahtqualität lasergeschweißter Textilien?

20.02.2018 | Materialwissenschaften

Der Bluthochdruckschalter in der Nebenniere

20.02.2018 | Biowissenschaften Chemie

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics