Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Euro GmbH: Unternehmer gehen neue Wege - Gründerboom in Deutschland

21.04.2004

Trotz schlechter Wirtschaftslage oder gerade wegen ihr - viele Unternehmer nehmen ihre Zukunft selbst in die Hand. Sie erteilen der deutschen Bürokratie eine Absage, sagen ’Tschüss Deutschland’ und stärken genau dadurch die deutsche Wirtschaft: Sie gründen eine englische Limited anstelle einer GmbH.

Es ist ein Jahr her, als der BGH in seinem Urteil vom März 2003 die englische Limited der deutschen GmbH gleich stellte. Ein Urteil, auf das die deutschen Existenzgründer und Unternehmer offenbar nur gewartet haben. Denn seitdem reißt die Limitedgründungswelle nicht ab und täglich werden es mehr. Die Anzahl von deutschen Limiteds geht mittlerweile in die Tausende. "Allein unser Unternehmen hat in den letzten 12 Monaten einigen Tausend Unternehmen zu einer Limited verholfen", erklärt Michael Silberberger, Limitedexperte und Chef des Consultingunternehmens Go Ahead Limited. Und die Gründungen nehmen weiter zu.

Das liegt nicht zuletzt auch daran, dass immer mehr Steuerberater und Rechtsanwälte ihren Mandanten zum englischen Weg raten. Wie zum Beispiel Steuerberater und Rechtsanwalt Fritz Steffens. Er empfiehlt die Limited wegen der "unbürokratischen, kostengünstigen Gründung einer Kapitalgesellschaft, der Haftungsbeschränkung und der steuerlichen Möglichkeiten, u.a. auch bei der privaten Altersvorsorge."

Einem solchen Rat folgte auch Boris Koppenhöfer, Geschäftsführer der KundW Datentechnik Ltd. Er hatte bereits alles für eine GmbH-Gründung vorbereitet, als ihn sein Steuerberater auf die Möglichkeiten der Limited aufmerksam machte. "Gerade noch rechtzeitig", meint Kopppenhöfer, "wir haben uns informiert und waren schnell überzeugt. Die Gründung hat wenig Zeit gekostet und war im Vergleich zur GmbH natürlich wesentlich kostengünstiger (ab 259 Euro bei www.go-limited.de). Als junges Unternehmen machen wir gerne etwas Neues, mir gefällt der innovative Charakter einer Limited. Für mich ist das die unternehmerfreundlichste Gesellschaftsform überhaupt."

Wie Koppenhöfer glaubt auch der Kölner Rechtsanwalt Steffen Wilde an den "besonderen und innovativen Drive der Limited. Limitedgründer sind wesentlich aktiver dabei als es GmbH-Gründer wären. Sie gründen nicht einfach so, sondern wohl überlegt und bestens informiert. Sicher nicht die schlechteste Ausgangsbasis für gute Geschäfte."

Wie für den Maurermeister Andreas Lüttger ist für viele Handwerker zudem der Wegfall der Rentenversicherungspflicht ein wichtiger Grund. Sie sparen dadurch beachtliche Beträge, die sie wiederum für ihre private Altersvorsorge verwenden können. Und weil für die Gründung einer englischen Gesellschaft lediglich ein Mindeststammkapital von 1,40 Euro nötig ist, fällt es zudem auch bestehenden Kapitalgesellschaften leicht, neue Gesellschaften zu gründen. So erläutert Harald Schumacher, Geschäftsführer von Event Software Ltd. seine Entscheidung: "Unser Unternehmen entwickelt und vertreibt Individualsoftware für den Freizeitbereich. Wir haben eine Limited gegründet als wir unseren Vertrieb auf eigene Füße gestellt haben. Wir hatten wenig Lust, schon wieder 25.000 Euro Eigenkapital zu hinterlegen, nur um ein Geschäftsfeld unserer bestehenden Firma auszulagern. Durch die Limited-Gründung war dieser unternehmerische Schritt überhaupt kein Problem."

Ob Existenzgründer, etabliertes Unternehmen, oder Handwerker - die Limited ist eine innovative und vernünftige Alternative zur GmbH, die der konservativeren deutschen Gesellschaftsform in nichts nachsteht. "Die Kosten für Buchführung und Jahresabschluss unterscheiden sich im Vergleich Limited und Personengesellschaft nicht", erklärt Steuerberater Thomas Scheffner, "es ist auch kein englischer Steuerberater notwendig." Für eine GbR, die sich zur Limitedgründung entschließt, ändert sich also im Grunde nichts. Bis auf ein paar "Kleinigkeiten": Keine Kapitalbindung, geringeres Risiko und größere Steuerersparnis. Drei Gründe, die jeden Boom erklären.

Über Go Ahead Limited:

Go Ahead Limited ist ein Consulting-Unternehmen mit Sitz in Birmingham, Großbritannien. Mit seinem Kompetenz-Netzwerk aus erfahrenen Anwälten und Steuerberatern berät Go Ahead Firmen zu allen Fragen der Limited-Gründung: Start-Ups gleichermaßen wie etablierte Unternehmen. Go Ahead bietet die Gründung von englischen Kapitalgesellschaften (Limiteds) zum Komplett-Preis ab 259 Euro und gilt damit als der günstigste Anbieter in Deutschland mit einem inhaltlich vorbildlichen Angebot. (Testsieger lt. Marktforschungsinstitut Rheinland).

Michael Silberberger | Go Ahead Limited
Weitere Informationen:
http://www.go-limited.de
http://www.tschuess-deutschland.de

Weitere Berichte zu: Altersvorsorge Kapitalgesellschaft Ltd

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: How gut bacteria can make us ill

HZI researchers decipher infection mechanisms of Yersinia and immune responses of the host

Yersiniae cause severe intestinal infections. Studies using Yersinia pseudotuberculosis as a model organism aim to elucidate the infection mechanisms of these...

Im Focus: Interfacial Superconductivity: Magnetic and superconducting order revealed simultaneously

Researchers from the University of Hamburg in Germany, in collaboration with colleagues from the University of Aarhus in Denmark, have synthesized a new superconducting material by growing a few layers of an antiferromagnetic transition-metal chalcogenide on a bismuth-based topological insulator, both being non-superconducting materials.

While superconductivity and magnetism are generally believed to be mutually exclusive, surprisingly, in this new material, superconducting correlations...

Im Focus: Erforschung von Elementarteilchen in Materialien

Laseranregung von Semimetallen ermöglicht die Erzeugung neuartiger Quasiteilchen in Festkörpersystemen sowie ultraschnelle Schaltung zwischen verschiedenen Zuständen.

Die Untersuchung der Eigenschaften fundamentaler Teilchen in Festkörpersystemen ist ein vielversprechender Ansatz für die Quantenfeldtheorie. Quasiteilchen...

Im Focus: Studying fundamental particles in materials

Laser-driving of semimetals allows creating novel quasiparticle states within condensed matter systems and switching between different states on ultrafast time scales

Studying properties of fundamental particles in condensed matter systems is a promising approach to quantum field theory. Quasiparticles offer the opportunity...

Im Focus: Mit solaren Gebäudehüllen Architektur gestalten

Solarthermie ist in der breiten Öffentlichkeit derzeit durch dunkelblaue, rechteckige Kollektoren auf Hausdächern besetzt. Für ästhetisch hochwertige Architektur werden Technologien benötigt, die dem Architekten mehr Gestaltungsspielraum für Niedrigst- und Plusenergiegebäude geben. Im Projekt »ArKol« entwickeln Forscher des Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern aktuell zwei Fassadenkollektoren für solare Wärmeerzeugung, die ein hohes Maß an Designflexibilität erlauben: einen Streifenkollektor für opake sowie eine solarthermische Jalousie für transparente Fassadenanteile. Der aktuelle Stand der beiden Entwicklungen wird auf der BAU 2017 vorgestellt.

Im Projekt »ArKol – Entwicklung von architektonisch hoch integrierten Fassadekollektoren mit Heat Pipes« entwickelt das Fraunhofer ISE gemeinsam mit Partnern...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Bundesweiter Astronomietag am 25. März 2017

17.01.2017 | Veranstaltungen

Über intelligente IT-Systeme und große Datenberge

17.01.2017 | Veranstaltungen

Aquakulturen und Fangquoten – was hilft gegen Überfischung?

16.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Geothermie: Den Sommer im Winter ernten

18.01.2017 | Energie und Elektrotechnik

Kompositmaterial für die Wasseraufbereitung

18.01.2017 | Biowissenschaften Chemie

Brain-Computer-Interface: Wenn der Computer uns intuitiv versteht

18.01.2017 | Informationstechnologie