Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Sonnenenergie bringt eine Mrd. Euro Umsatz

18.03.2004


Deutsche Solarwirtschaft gibt positive Prognose für 2004 ab - 4.000 neue Jobs



Die deutsche Solarstrombranche wird in diesem Jahr rund 4.000 neue Arbeitsplätze schaffen und einen Umsatz von einer Mrd. Euro lukrieren. Dies hat die Unternehmensvereinigung Solarwirtschaft (UVS) mitgeteilt. Die Umsätze mit Solarstromtechnik sind demnach in den ersten Monaten des Jahres deutlich gegenüber dem Vorjahr gestiegen.



Im Jahr 2003 schaffte die Solarstrombranche einen Umsatz von 750 Mio. Euro. Ende des vergangenen Jahres waren in der deutschen Solarstrombranche rund 12.000 Arbeitnehmer tätig. Diese Zahl ist nach Erhebungen der UVS in den vergangenen Jahren kontinuierlich gewachsen. Im Vergleich dazu waren 1998 in Deutschland erst 1.500 Menschen für Solarenergieunternehmen tätig. Auch die Umsätze mit Solarstromtechnik haben sich ähnlich rasant entwickelt: Betrugen diese 1998 erst etwa 80 Mio. Euro, werden sie im laufenden Jahr voraussichtlich erstmals eine Mrd. Euro erreichen. Die UVS erwartet einen Zubau von ca. 20.000 Anlagen mit einer installierten Leistung von 190 Megawattpeak. Der Zubau im Vorjahr betrug 125 Megawattpeak.

Das Wachstum sorgt dafür, dass zurzeit verstärkt in die inländische Produktion und den Vertrieb von Solartechnik investiert wird. Obwohl die Einspeisevergütung für Solarstrom gemäß dem Erneuerbare-Energien-Gesetz auf den Strompreis umgelegt wird, ergeben sich durch das rasante Marktwachstum für den Verbraucher nahezu keine Auswirkungen auf seine Stromrechnung, berichtet die UVS. Auf den Strompreis der Kunden wird diese Entwicklung auch in Zukunft nahezu keinen Einfluss haben. Bei einem vom Privatverbraucher zu zahlenden Endverbraucherpreis von rund 18 Euro-Cent pro Kilowattstunde beträgt die darin enthaltene Umlage für eingespeisten Solarstrom 2004 weniger als 0,05 Euro-Cent. Auch bei einem weiter rasant wachsenden deutschen Solarstrommarkt wird diese Umlage in 2010 weniger als 0,1 Euro-Cent betragen und damit keinen wesentlichen Einfluss auf die Entwicklung des Strompreises haben. Dies gilt insbesondere, weil die gesetzlich garantierte Einspeisevergütung pro Kilowattstunde ins Netz eingespeisten Solarstroms degressiv gestaltet ist. Solaranlagen, welche erst nächstes Jahr ans Netz gehen, erhalten weniger Vergütung als die dieses Jahr in Betrieb genommenen, berichtet die UVS.

Die Produktionsstätten der Solar-Industrie werden derzeit besonders in den neuen Bundesländern gebaut bzw. erweitert. Damit sollen auch in strukturschwachen Gebieten Arbeitsplätze geschaffen werden. Laut Prognosen der UVS werden langfristig bis zu 100.000 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Derzeit sind etwa 130.000 Menschen in Branchen der erneuerbaren Energien tätig. Sie überragen damit die Atom- und Kohlewirtschaft zusammen. "Die Solarbranche hat weltweit das Potenzial der Chipindustrie", so UVS-Geschäftsführer Carsten Körnig. Derzeit werde verstärkt exportorientiert gearbeitet.

Wolfgang Weitlaner | pressetext.austria
Weitere Informationen:
http://www.solarwirtschaft.de

Weitere Berichte zu: Einspeisevergütung Solarstrom Solarstrombranche Strompreis

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Rückgang, aber noch keine Tendenzwende
21.11.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Praktisch keine Rezessionsgefahr, Wirtschaft auf stabilem Aufschwungpfad
15.11.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Metamaterial mit Dreheffekt

Mit 3D-Druckern für den Mikrobereich ist es Forschern des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gelungen ein Metamaterial aus würfelförmigen Bausteinen zu schaffen, das auf Druckkräfte mit einer Rotation antwortet. Üblicherweise gelingt dies nur mit Hilfe einer Übersetzung wie zum Beispiel einer Kurbelwelle. Das ausgeklügelte Design aus Streben und Ringstrukturen, sowie die zu Grunde liegende Mathematik stellen die Wissenschaftler in der aktuellen Ausgabe der renommierten Fachzeitschrift Science vor.

„Übt man Kraft von oben auf einen Materialblock aus, dann deformiert sich dieser in unterschiedlicher Weise. Er kann sich ausbuchten, zusammenstauchen oder...

Im Focus: Proton-Rekord: Magnetisches Moment mit höchster Genauigkeit gemessen

Hochpräzise Messung des g-Faktors elf Mal genauer als bisher – Ergebnisse zeigen große Übereinstimmung zwischen Protonen und Antiprotonen

Das magnetische Moment eines einzelnen Protons ist unvorstellbar klein, aber es kann dennoch gemessen werden. Vor über zehn Jahren wurde für diese Messung der...

Im Focus: New proton record: Researchers measure magnetic moment with greatest possible precision

High-precision measurement of the g-factor eleven times more precise than before / Results indicate a strong similarity between protons and antiprotons

The magnetic moment of an individual proton is inconceivably small, but can still be quantified. The basis for undertaking this measurement was laid over ten...

Im Focus: Reibungswärme treibt hydrothermale Aktivität auf Enceladus an

Computersimulation zeigt, wie der Eismond Wasser in einem porösen Gesteinskern aufheizt

Wärme aus der Reibung von Gestein, ausgelöst durch starke Gezeitenkräfte, könnte der „Motor“ für die hydrothermale Aktivität auf dem Saturnmond Enceladus sein....

Im Focus: Frictional Heat Powers Hydrothermal Activity on Enceladus

Computer simulation shows how the icy moon heats water in a porous rock core

Heat from the friction of rocks caused by tidal forces could be the “engine” for the hydrothermal activity on Saturn's moon Enceladus. This presupposes that...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungen

Forschungsschwerpunkt „Smarte Systeme für Mensch und Maschine“ gegründet

24.11.2017 | Veranstaltungen

Schonender Hüftgelenkersatz bei jungen Patienten - Schlüssellochchirurgie und weniger Abrieb

24.11.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Mathematiker-Jahrestagung DMV + GDM: 5. bis 9. März 2018 an Uni Paderborn - Über 1.000 Teilnehmer

24.11.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Maschinen über die eigene Handfläche steuern: Nachwuchspreis für Medieninformatik-Student

24.11.2017 | Förderungen Preise

Treibjagd in der Petrischale

24.11.2017 | Biowissenschaften Chemie