Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Unternehmensberater fordern die Wiedereinführung der Steuerfreiheit des Sanierungsgewinns

27.04.2001


Insolvenzpläne sind bei Sanierungsfällen in der Praxis noch ohne
Bedeutung - Veränderte Gesetzeslage wird keine nennenswerten
Steuerausfälle bedingen

   Um die Sanierung von Unternehmen in Deutschland
erfolgreicher abwickeln zu können, muss die Steuerfreiheit des
Sanierungsgewinnes schnellstens wieder eingeführt werden. Die
geplante Reform der Insolvenzrechtsordnung bietet hier eine geeignete
Gelegenheit. Diese Meinung vertraten Experten des Bundesverbandes
Deutscher Unternehmensberater BDU e.V. bei einem Pressegespräch am
26. April 2001 in Berlin. "Die Freistellung des die Verlustvorträge
übersteigenden Sanierungsgewinns führt zu keinen nennenswerten
Steuerausfällen und sollte der Politik daher leicht fallen", bemerkte
Dr. Paul J. Gross, Vorsitzender der BDU-Fachgruppe Insolvenz- und
Sanierungsmanagement.  Eine Sanierung betroffener Rechtsträger
scheitere zur Zeit häufig daran, dass die Kapitalgeber Klarheit über
die steuerliche Situation der Unternehmen forderten. Sie seien nicht
daran interessiert, dass das von ihnen zur Verfügung gestellte
Kapital zur Deckung von Steuerlasten verwendet wird, die durch
Sanierungsbeiträge in Form von Forderungserlassen der Gläubiger
entstehen.
  
   Mit einer veränderten Gesetzeslage sei anzustreben, dass die
leistungswirtschaftliche Eigensanierung der Unternehmen den gleichen
Stellenwert erhalte wie die übertragende Sanierung. "Die
leistungswirtschaftliche Sanierung ziehen wir deutlich vor, da im
Gegensatz zur übertragenden Sanierung das Unternehmensgefüge erhalten
werden kann und viele Probleme so vermieden werden können", sagte Dr.
Harald Hess, Fachanwalt für Insolvenzrecht und stellvertretender
Vorsitzender der BDU-Fachgruppe Insolvenz- und Sanierungsmanagement.
  
   Die von der Bareis-Kommission für ab 1998 endende Wirtschaftsjahre
 aufgehobene Steuerfreiheit von Sanierungsgewinnen habe sich in der
Sanierungspraxis nicht bewährt. Denn in vielen Fällen werde der
Sanierungsgewinn nicht vollständig durch verrechenbare
Verlustvorträge kompensiert. "Häufig bestehen Unsicherheiten
hinsichtlich der Höhe der Verlustvorträge und damit des Umfanges des
zu versteuernden Sanierungsgewinnes", so Dr. Gross. Allein das
Risiko, dass vorhandene Verlustvorträge im Nachhinein im Wege einer
Betriebsprüfung eingeschränkt werden, stehe der Sanierung im Rahmen
eines Insolvenzplanes gravierend entgegen.
  
   Das vom Gesetzgeber bisher verfolgte Ziel, die Verfahrenseröffnung
vorzuverlagern, lässt sich nach Einschätzung der Unternehmensberater
nur dann erreichen, wenn die Sanierung des Rechtsträgers und die
übertragene Sanierung gleichwertig angeboten werden. Die Möglichkeit,
Sanierungsgewinne im Zuge des Erlassantrages zu vermeiden, sei zu
langwierig und nicht vorhersehbar.
  
   Im Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e.V. sind zur
Zeit rund 16.000 Unternehmensberater und Personalberater organisiert,
die sich auf über 500 Management-, IT- und Personalberatungsfirmen
verteilen. Die Mitgliedsunternehmen erzielten 2000 einen Gesamtumsatz
von ca. sechs Milliarden DM (1999: 5,3 Milliarden DM). Der
Marktanteil konnte in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausgebaut
werden und liegt inzwischen bei 25 Prozent. In der Fachgruppe
Insolvenz- und Sanierungsmanagement haben sich BDU-Mitglieder
organisiert, die sich speziell mit Fragestellungen und
Beratungsinhalten zur Unternehmenssanierung beschäftigen.
  
  
Weitere Informationen erhalten Sie bei:
Bundesverband Deutscher Unternehmensberater BDU e.V.
Klaus Reiners (Pressesprecher) 
Zitelmannstraße 22
53113 Bonn
Te.: 0228/9161-20
E-Mail: rei@bdu.de

ots | idw

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung