Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens bringt SHDSL-Business Gateway von Efficient Networks auf den Markt

14.05.2001


... mehr zu:
»ICN »SHDSL
Sichere Breitband Daten-, Video- und VoIP-Dienste für Unternehmen

Efficient Networks, ein Tochterunternehmen von Siemens, hat heute die Einführung seines 5950 SHDSL Business Gateways bekanntgegeben. Das Gateway ist eine Digital Subscriber Line (DSL)-basierte Lösung der nächsten Generation für kleine und mittelständische Unternehmen sowie Filialen und Telearbeiter. Es bietet Unternehmen eine Komplettlösung mit umfangreichen Sicherheitsoptionen, der breitbandigen Übertragung von Daten, VoIP und Video, Routing-Funktionalität, hoher Verfügbarkeit und Managementfunktionen.

Das 5950 SHDSL Business Gateway entspricht der neuen, weltweiten Empfehlung der International Telecommunications Union (ITU) G.991.2 für Datenraten von bis zu 2,3 Mbps in beiden Richtungen über ein einzelnes Kupferkabelpaar. SHDSL bietet dabei eine erweiterte Reichweite von über 6 Kilometern vom Central Office. Die weltweit standardisierte SHDSL-Technologie verbessert den Breitbandzugriff durch Unterstützung einer besser Serviceverfügbarkeit von über 35 Prozent, höherer Bandbreiten und variabler Tarife. Service Provider können SLAs damit Spektralkompatibilität und reduzierte Latenzzeiten anbieten. Dadurch wird SHDSL zu der Breitbandtechnologie, die die Anforderungen aller Unternehmen abdeckt.

Ausgestattet mit mehr Verarbeitungsleistung durch erweiterte Hardwarekapazität und Speicher unterstützt das 5950 SHDSL Business Gateway eine Vielzahl von paketbasierten Protokollen und Anwendungen. Es verfügt über eine SHDSL RJ-45 WAN-Schnittstelle und TCP/IP bzw. statisches Routing mit DHCP- und DNS-Relay Agents, mehreren Ethernet-Subnetzen und unterstützt virtuelles Routing. Die Anbindung an ein Unternehmens-LAN wird über einen intelligenten 10/100 Ethernet 8-Port realisiert, der automatisch Voll- oder Halbduplexbetrieb, Kabeltypen und Verbindungsarten zu anderen Switches oder Hubs erkennt. Zudem verfügt der Switch über eine Link-Status-Anzeige (LED), die eine schnelle Leistungsdiagnose ermöglicht.

Um die Sicherheitsanforderungen von Unternehmen zu erfüllen, verfügt das Gerät über eine integrierte Firewall, Benutzerauthentifizierung und optional über volle VPN-Unterstützung mit DES/3DES-Verschlüssselung bei einem mit drahtgebundenen Übertragungen vergleichbaren Durchsatz. Die Anforderungen von Unternehmen an eine hohe Verfügbarkeit werden über Dial Backup und Virtual Router Redundancy Protocol (VRRP) abgedeckt.

Um eine optimale Implementierung und Administrierung zu gewährleisten, wird das 5950 SHDSL Business Gateway zusammen mit einem Schnellstartprogramm, SNMP-basierter Configuration Management-Software, einem internen Monitor zur Leistungsüberwachung und einem dynamischen Ereignis- und Verlaufsprotokolltool ausgeliefert. Die Administrierung wird durch SNMP, Telnet oder ein VT 100-Terminal erleichtert.

Das 5950 SHDSL Business Gateway von Efficient Networks steht ab Juni diesen Jahres weltweit über Service Provider und lokale Exchange Carrier zur Verfügung.

Efficient Networks, Inc. ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen von Siemens (NYSE: SI) und ein international führender Anbieter von DSL-basierten Breitband-Internet Zugangsprodukten. Die Sprach- und Datenlösungen des Unternehmens bieten vor allem kleineren und mittleren Unternehmen sowie Endkunden leistungstarke Netzwerk-Services. Efficient offeriert zudem Netzwerk-Managementsysteme, die sowohl in den Core-Netzen als auch bei den Endnutzern eingesetzt werden können. Efficient arbeitet weltweit eng mit Netzwerkausrüstern, klassischen und neuen Carriern sowie Internet Service Providern zusammen. Ziel des Unternehmens ist es, die Adaption von Breitbandnetzen und Services zu beschleunigen. Der Hauptsitz des Unternehmen ist in Dallas. Siemens hat Efficient Networks zu Beginn dieses Jahres übernommen. Weiterführende Information unter: http://www.siemens.de/page/www.efficient.com.

Siemens Information and Communication Networks (ICN) ist ein führender Anbieter von Sprach-/Datennetzen für Firmenkunden, Netzbetreiber und Service Provider. Das umfangreiche Portfolio umfasst insbesondere IP-basierte Konvergenzlösungen, eine durchgängige Produktpalette für den Breitbandzugang, optische Transportnetze sowie das Integrations-, Service- und Applikations-Geschäft. Damit bietet der Siemens-Bereich Komplettlösungen aus einer Hand für die Infrastruktur des Next Generation Internet, eine Grundvoraussetzung für das Mobile Business. Im Geschäftsjahr 2000 (30. September) erzielte ICN einen Umsatz von 11,4 Mrd. EUR, der Gewinn vor Zinsen und Ertragssteuern (EBIT) betrug 692 Mio. EUR. ICN beschäftigt weltweit 53 000 Mitarbeiter.
Weitere Informationen über ICN unter: http://www.ic.siemens.com/networks/index_d.htm

Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung von Siemens beruhen. Obwohl wir annehmen, dass die Erwartungen dieser vorausschauenden Aussagen realistisch sind, können wir nicht dafür garantieren, dass die Erwartungen sich auch als richtig erweisen. Die Annahmen können Risiken und Unsicherheiten bergen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, gehören u.a.: Veränderungen im wirtschaftlichen und geschäftlichen Umfeld, Wechselkurs- und Zinsschwankungen, Einführungen von Konkurrenzprodukten, mangelnde Akzeptanz neuer Produkte oder Dienstleistungen und Änderungen der Geschäftsstrategie. Eine Aktualisierung der vorausschauenden Aussagen durch Siemens ist weder geplant noch übernimmt Siemens die Verpflichtung dazu.

Pressekontakt USA

Scott Bender
Efficient Networks, Inc.
+1(972) 852-1000
sbender@efficient.com

Lisa Robinson
Siemens Corporation
+1(561)923-6848
lisa.robinson@icn.siemens.com

Referenznummer: ICN AS 2001 05.78d
Press Office
Information and Communication Networks

Thomas Schepp
D-81359 München
Tel.: +49-89 722-36798; Fax: -28365
E-Mail: mailto:%20thomas.schepp@cc.siemens.de

Pressestelle |

Weitere Berichte zu: ICN SHDSL

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index: Aufwärtstendenz setzt sich fort
21.02.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht Ergebnisse der IAB-Stellenerhebung für das 4. Quartal 2016: Anhaltend hohes Niveau offener Stellen
21.02.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Mehr Sicherheit für Flugzeuge

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem totalen Triebwerksausfall zum Einsatz kommt, um den Piloten ein sicheres Gleiten zu einem Notlandeplatz zu ermöglichen, und ein Assistenzsystem für Segelflieger, das ihnen das Erreichen größerer Höhen erleichtert. Präsentiert werden sie von Prof. Dr.-Ing. Wolfram Schiffmann auf der Internationalen Fachmesse für Allgemeine Luftfahrt AERO vom 5. bis 8. April in Friedrichshafen.

Zwei Entwicklungen am Lehrgebiet Rechnerarchitektur der FernUniversität in Hagen können das Fliegen sicherer machen: ein Flugassistenzsystem, das bei einem...

Im Focus: HIGH-TOOL unterstützt Verkehrsplanung in Europa

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt sich bewerten, wie verkehrspolitische Maßnahmen langfristig auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt wirken. HIGH-TOOL ist ein frei zugängliches Modell mit Modulen für Demografie, Wirtschaft und Ressourcen, Fahrzeugbestand, Nachfrage im Personen- und Güterverkehr sowie Umwelt und Sicherheit. An dem nun erfolgreich abgeschlossenen EU-Projekt unter der Koordination des KIT waren acht Partner aus fünf Ländern beteiligt.

Forschung am Karlsruher Institut für Technologie (KIT) unterstützt die Europäische Kommission bei der Verkehrsplanung: Anhand des neuen Modells HIGH-TOOL lässt...

Im Focus: Zinn in der Photodiode: nächster Schritt zur optischen On-Chip-Datenübertragung

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium allein – die stoffliche Basis der Chip-Produktion – sind als Lichtquelle kaum geeignet. Jülicher Physiker haben nun gemeinsam mit internationalen Partnern eine Diode vorgestellt, die neben Silizium und Germanium zusätzlich Zinn enthält, um die optischen Eigenschaften zu verbessern. Das Besondere daran: Da alle Elemente der vierten Hauptgruppe angehören, sind sie mit der bestehenden Silizium-Technologie voll kompatibel.

Schon lange suchen Wissenschaftler nach einer geeigneten Lösung, um optische Komponenten auf einem Computerchip zu integrieren. Doch Silizium und Germanium...

Im Focus: Innovative Antikörper für die Tumortherapie

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig von diesen teuren Medikamenten profitieren, wird intensiv an deren Verbesserung gearbeitet. Forschern um Prof. Thomas Valerius an der Christian Albrechts Universität Kiel gelang es nun, innovative Antikörper mit verbesserter Wirkung zu entwickeln.

Immuntherapie mit Antikörpern stellt heute für viele Krebspatienten einen Erfolg versprechenden Ansatz dar. Weil aber längst nicht alle Patienten nachhaltig...

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

6. Internationale Fachkonferenz „InnoTesting“ am 23. und 24. Februar 2017 in Wildau

22.02.2017 | Veranstaltungen

Wunderwelt der Mikroben

22.02.2017 | Veranstaltungen

Der Lkw der Zukunft kommt ohne Fahrer aus

21.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Ursache für eine erbliche Muskelerkrankung entdeckt

22.02.2017 | Medizin Gesundheit

Möglicher Zell-Therapieansatz gegen Zytomegalie

22.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

Meeresforschung in Echtzeit verfolgen

22.02.2017 | Geowissenschaften