Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Siemens bringt SHDSL-Business Gateway von Efficient Networks auf den Markt

14.05.2001


... mehr zu:
»ICN »SHDSL
Sichere Breitband Daten-, Video- und VoIP-Dienste für Unternehmen

Efficient Networks, ein Tochterunternehmen von Siemens, hat heute die Einführung seines 5950 SHDSL Business Gateways bekanntgegeben. Das Gateway ist eine Digital Subscriber Line (DSL)-basierte Lösung der nächsten Generation für kleine und mittelständische Unternehmen sowie Filialen und Telearbeiter. Es bietet Unternehmen eine Komplettlösung mit umfangreichen Sicherheitsoptionen, der breitbandigen Übertragung von Daten, VoIP und Video, Routing-Funktionalität, hoher Verfügbarkeit und Managementfunktionen.

Das 5950 SHDSL Business Gateway entspricht der neuen, weltweiten Empfehlung der International Telecommunications Union (ITU) G.991.2 für Datenraten von bis zu 2,3 Mbps in beiden Richtungen über ein einzelnes Kupferkabelpaar. SHDSL bietet dabei eine erweiterte Reichweite von über 6 Kilometern vom Central Office. Die weltweit standardisierte SHDSL-Technologie verbessert den Breitbandzugriff durch Unterstützung einer besser Serviceverfügbarkeit von über 35 Prozent, höherer Bandbreiten und variabler Tarife. Service Provider können SLAs damit Spektralkompatibilität und reduzierte Latenzzeiten anbieten. Dadurch wird SHDSL zu der Breitbandtechnologie, die die Anforderungen aller Unternehmen abdeckt.

Ausgestattet mit mehr Verarbeitungsleistung durch erweiterte Hardwarekapazität und Speicher unterstützt das 5950 SHDSL Business Gateway eine Vielzahl von paketbasierten Protokollen und Anwendungen. Es verfügt über eine SHDSL RJ-45 WAN-Schnittstelle und TCP/IP bzw. statisches Routing mit DHCP- und DNS-Relay Agents, mehreren Ethernet-Subnetzen und unterstützt virtuelles Routing. Die Anbindung an ein Unternehmens-LAN wird über einen intelligenten 10/100 Ethernet 8-Port realisiert, der automatisch Voll- oder Halbduplexbetrieb, Kabeltypen und Verbindungsarten zu anderen Switches oder Hubs erkennt. Zudem verfügt der Switch über eine Link-Status-Anzeige (LED), die eine schnelle Leistungsdiagnose ermöglicht.

Um die Sicherheitsanforderungen von Unternehmen zu erfüllen, verfügt das Gerät über eine integrierte Firewall, Benutzerauthentifizierung und optional über volle VPN-Unterstützung mit DES/3DES-Verschlüssselung bei einem mit drahtgebundenen Übertragungen vergleichbaren Durchsatz. Die Anforderungen von Unternehmen an eine hohe Verfügbarkeit werden über Dial Backup und Virtual Router Redundancy Protocol (VRRP) abgedeckt.

Um eine optimale Implementierung und Administrierung zu gewährleisten, wird das 5950 SHDSL Business Gateway zusammen mit einem Schnellstartprogramm, SNMP-basierter Configuration Management-Software, einem internen Monitor zur Leistungsüberwachung und einem dynamischen Ereignis- und Verlaufsprotokolltool ausgeliefert. Die Administrierung wird durch SNMP, Telnet oder ein VT 100-Terminal erleichtert.

Das 5950 SHDSL Business Gateway von Efficient Networks steht ab Juni diesen Jahres weltweit über Service Provider und lokale Exchange Carrier zur Verfügung.

Efficient Networks, Inc. ist ein hundertprozentiges Tochterunternehmen von Siemens (NYSE: SI) und ein international führender Anbieter von DSL-basierten Breitband-Internet Zugangsprodukten. Die Sprach- und Datenlösungen des Unternehmens bieten vor allem kleineren und mittleren Unternehmen sowie Endkunden leistungstarke Netzwerk-Services. Efficient offeriert zudem Netzwerk-Managementsysteme, die sowohl in den Core-Netzen als auch bei den Endnutzern eingesetzt werden können. Efficient arbeitet weltweit eng mit Netzwerkausrüstern, klassischen und neuen Carriern sowie Internet Service Providern zusammen. Ziel des Unternehmens ist es, die Adaption von Breitbandnetzen und Services zu beschleunigen. Der Hauptsitz des Unternehmen ist in Dallas. Siemens hat Efficient Networks zu Beginn dieses Jahres übernommen. Weiterführende Information unter: http://www.siemens.de/page/www.efficient.com.

Siemens Information and Communication Networks (ICN) ist ein führender Anbieter von Sprach-/Datennetzen für Firmenkunden, Netzbetreiber und Service Provider. Das umfangreiche Portfolio umfasst insbesondere IP-basierte Konvergenzlösungen, eine durchgängige Produktpalette für den Breitbandzugang, optische Transportnetze sowie das Integrations-, Service- und Applikations-Geschäft. Damit bietet der Siemens-Bereich Komplettlösungen aus einer Hand für die Infrastruktur des Next Generation Internet, eine Grundvoraussetzung für das Mobile Business. Im Geschäftsjahr 2000 (30. September) erzielte ICN einen Umsatz von 11,4 Mrd. EUR, der Gewinn vor Zinsen und Ertragssteuern (EBIT) betrug 692 Mio. EUR. ICN beschäftigt weltweit 53 000 Mitarbeiter.
Weitere Informationen über ICN unter: http://www.ic.siemens.com/networks/index_d.htm

Diese Pressemitteilung enthält in die Zukunft gerichtete Aussagen, die auf Annahmen und Schätzungen der Unternehmensleitung von Siemens beruhen. Obwohl wir annehmen, dass die Erwartungen dieser vorausschauenden Aussagen realistisch sind, können wir nicht dafür garantieren, dass die Erwartungen sich auch als richtig erweisen. Die Annahmen können Risiken und Unsicherheiten bergen, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den vorausschauenden Aussagen abweichen. Zu den Faktoren, die solche Abweichungen verursachen können, gehören u.a.: Veränderungen im wirtschaftlichen und geschäftlichen Umfeld, Wechselkurs- und Zinsschwankungen, Einführungen von Konkurrenzprodukten, mangelnde Akzeptanz neuer Produkte oder Dienstleistungen und Änderungen der Geschäftsstrategie. Eine Aktualisierung der vorausschauenden Aussagen durch Siemens ist weder geplant noch übernimmt Siemens die Verpflichtung dazu.

Pressekontakt USA

Scott Bender
Efficient Networks, Inc.
+1(972) 852-1000
sbender@efficient.com

Lisa Robinson
Siemens Corporation
+1(561)923-6848
lisa.robinson@icn.siemens.com

Referenznummer: ICN AS 2001 05.78d
Press Office
Information and Communication Networks

Thomas Schepp
D-81359 München
Tel.: +49-89 722-36798; Fax: -28365
E-Mail: mailto:%20thomas.schepp@cc.siemens.de

Pressestelle |

Weitere Berichte zu: ICN SHDSL

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht RWI/ISL-Containerumschlag-Index weiter aufwärts gerichtet
23.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

nachricht RWI erhöht Konjunkturprognose für 2017 leicht auf 1,3 Prozent
15.03.2017 | RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Wegweisende Erkenntnisse für die Biomedizin: NAD⁺ hilft bei Reparatur geschädigter Erbinformationen

Eine internationale Forschergruppe mit dem Bayreuther Biochemiker Prof. Dr. Clemens Steegborn präsentiert in 'Science' neue, für die Biomedizin wegweisende Forschungsergebnisse zur Rolle des Moleküls NAD⁺ bei der Korrektur von Schäden am Erbgut.

Die Zellen von Menschen und Tieren können Schäden an der DNA, dem Träger der Erbinformation, bis zu einem gewissen Umfang selbst reparieren. Diese Fähigkeit...

Im Focus: Designer-Proteine falten DNA

Florian Praetorius und Prof. Hendrik Dietz von der Technischen Universität München (TUM) haben eine neue Methode entwickelt, mit deren Hilfe sie definierte Hybrid-Strukturen aus DNA und Proteinen aufbauen können. Die Methode eröffnet Möglichkeiten für die zellbiologische Grundlagenforschung und für die Anwendung in Medizin und Biotechnologie.

Desoxyribonukleinsäure – besser bekannt unter der englischen Abkürzung DNA – ist die Trägerin unserer Erbinformation. Für Prof. Hendrik Dietz und Florian...

Im Focus: Fliegende Intensivstationen: Ultraschallgeräte in Rettungshubschraubern können Leben retten

Etwa 21 Millionen Menschen treffen jährlich in deutschen Notaufnahmen ein. Im Kampf zwischen Leben und Tod zählt für diese Patienten jede Minute. Wenn sie schon kurz nach dem Unfall zielgerichtet behandelt werden können, verbessern sich ihre Überlebenschancen erheblich. Damit Notfallmediziner in solchen Fällen schnell die richtige Diagnose stellen können, kommen in den Rettungshubschraubern der DRF Luftrettung und zunehmend auch in Notarzteinsatzfahrzeugen mobile Ultraschallgeräte zum Einsatz. Experten der Deutschen Gesellschaft für Ultraschall in der Medizin e.V. (DEGUM) schulen die Notärzte und Rettungsassistenten.

Mit mobilen Ultraschallgeräten können Notärzte beispielsweise innere Blutungen direkt am Unfallort identifizieren und sie bei Bedarf auch für Untersuchungen im...

Im Focus: Gigantische Magnetfelder im Universum

Astronomen aus Bonn und Tautenburg in Thüringen beobachteten mit dem 100-m-Radioteleskop Effelsberg Galaxienhaufen, das sind Ansammlungen von Sternsystemen, heißem Gas und geladenen Teilchen. An den Rändern dieser Galaxienhaufen fanden sie außergewöhnlich geordnete Magnetfelder, die sich über viele Millionen Lichtjahre erstrecken. Sie stellen die größten bekannten Magnetfelder im Universum dar.

Die Ergebnisse werden am 22. März in der Fachzeitschrift „Astronomy & Astrophysics“ veröffentlicht.

Galaxienhaufen sind die größten gravitativ gebundenen Strukturen im Universum, mit einer Ausdehnung von etwa zehn Millionen Lichtjahren. Im Vergleich dazu ist...

Im Focus: Giant Magnetic Fields in the Universe

Astronomers from Bonn and Tautenburg in Thuringia (Germany) used the 100-m radio telescope at Effelsberg to observe several galaxy clusters. At the edges of these large accumulations of dark matter, stellar systems (galaxies), hot gas, and charged particles, they found magnetic fields that are exceptionally ordered over distances of many million light years. This makes them the most extended magnetic fields in the universe known so far.

The results will be published on March 22 in the journal „Astronomy & Astrophysics“.

Galaxy clusters are the largest gravitationally bound structures in the universe. With a typical extent of about 10 million light years, i.e. 100 times the...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungen

Lebenswichtige Lebensmittelchemie

23.03.2017 | Veranstaltungen

Die „Panama Papers“ aus Programmierersicht

22.03.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Rund 500 Fachleute aus Wissenschaft und Wirtschaft diskutierten über technologische Zukunftsthemen

24.03.2017 | Veranstaltungsnachrichten

Förderung des Instituts für Lasertechnik und Messtechnik in Ulm mit rund 1,63 Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise

TU-Bauingenieure koordinieren EU-Projekt zu Recycling-Beton von über sieben Millionen Euro

24.03.2017 | Förderungen Preise