Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Fusions- und Übernahmeaktivitäten der europäischen Medienbranche nahmen 2003 stark zu

02.03.2004


PwC-Analyse dokumentiert Steigerung des Transaktionsvolumens um 46 Prozent auf 16,8 Milliarden Euro

... mehr zu:
»PwC

Die Fusionen und Übernahmen (Mergers & Acquisitions, kurz: M&A) von europäischen Medienunternehmen haben 2003 zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder zugenommen. Insgesamt stieg die Zahl der Transaktionen auf 85 (2002: 78), das Volumen wuchs um 46 Prozent von 11,5 Milliarden Euro in 2002 auf 16,8 Milliarden Euro im vergangenen Jahr. Insbesondere die zweite Jahreshälfte zeichnete sich durch einen starken Anstieg aus: So gingen in diesen sechs Monaten die einzigen drei Mega-Deals des Jahres mit einem Wert von mehr als einer Milliarde Euro vonstatten, darunter auch der Verkauf der wissenschaftlichen Fachverlagsgruppe von Bertelsmann-Springer an die beiden britischen Eigenkapitalgesellschaften (Private Equity) Cinven und Candover. Private Equity-Finanziers bauten ihr Engagement aus - sie waren 2003 an 23 Transaktionen mit einem Anteil von 57 Prozent des gesamten M&A-Volumens beteiligt. Für das laufende Jahr ist aufgrund dieser positiven Entwicklung mit einer weiteren Steigerung der Transaktionen auf über 100 und einem Volumen von mehr als 20 Milliarden Euro zu rechnen.

Dies sind die wichtigsten Ergebnisse der Analyse Media Sector Insights 2003 / 2004 von PricewaterhouseCoopers (PwC). Die meisten Deals fanden in traditionellen Industrien wie dem Verlagswesen (60 Prozent des gesamten Transaktionsvolumens) sowie Fernsehen und Hörfunk (38 Prozent) statt; Marketingdienstleistungen, etwa die Werbung, steuerten die verbleibenden zwei Prozent bei.


Private Equity-Häuser an großen Deals in Deutschland beteiligt

Aus deutscher Sicht spielen die folgenden drei Transaktionen eine besondere Rolle: der Verkauf des Wissenschaftsfachverlages von Bertelsmann-Springer an die beiden britischen Private Equity-Häuser Cinven und Candover für umgerechnet 1,1 Milliarden Euro, der Einstieg des amerikanischen Medienunternehmers Haim Saban in die Münchener ProSiebenSat.1 Media AG und der Verkauf eines Aktienpaketes an der Axel Springer AG an den amerikanischen Finanzinvestor Hellman&Friedman.

Highlights 2004: Fußball-Europameisterschaft und Olympische Spiele

Im Jahr 2004 rechnen die PwC-Experten mit einem weiteren Anstieg der M&A-Transaktionen. Gründe dafür seien ein prognostiziertes Wachstum des europäischen Werbemarktes von rund 3,6 Prozent in diesem Jahr - unter anderem hervorgerufen durch das zu erwartende Anzeigengeschäft während der Fußball-Europameisterschaft und der Olympischen Spiele in Athen - sowie die abgeschlossene Restrukturierung vieler Unternehmen und ihre Bereitschaft, sich durch Zukäufe strategisch auszuweiten.

"Wir gehen von einer weiteren Beschleunigung der M&A-Aktivitäten in diesem Jahr aus", erklärt Frank Mackenroth, Partner bei der Corporate Finance-Beratung von PwC in Hamburg. "Die derzeitige Marktsituation bietet sowohl stark wachsenden und an Zukäufen interessierten Unternehmen als auch denen, die einen lukrativen Ausstieg suchen, ein gewaltiges Potenzial. Insbesondere im Bereich Fernsehen und Hörfunk sowie dem Verlagswesen sind weitere Transaktionen zu erwarten. Aber auch Marketingdienstleistungen werden ein Comeback erleben, denn viele multinationale Firmen sind bestrebt, ihre geografische Präsenz und ihre Produktpalette auszubauen."

Frank Mackenroth | PriceWaterhouseCoopers
Weitere Informationen:
http://www.pwc.com

Weitere Berichte zu: PwC

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise