Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Geschäftsberichte international vergleichen

23.02.2004


XBRL-Toolsuite des Fraunhofer IPSI erleichtert Analysten-Arbeit



Austauschformat für Financial Reporting

... mehr zu:
»Konsortium »XBRL


Mit einer "Business Reporting Toolsuite" auf XBRL-Basis will das XML-Kompetenzzentrum des Fraunhofer-Instituts IPSI in Darmstadt in Zukunft Analysten, Bankern und Börsianern den internationalen Vergleich von Geschäftsberichten erleichtern. Vorgestellt wird die Software auf der diesjährigen CeBIT auf dem Fraunhofer-Gemeinschaftsstand in Halle 11 (Stand A24, Arbeitsplatz 3.18). Firmenkontakt: Dipl.-Inf. Thomas Klement, Fax 06151 869-966, E-Mail klement@ipsi.fraunhofer.de, http://xml.ipsi.fraunhofer.de .

Die XBRL-Toolsuite des Fraunhofer IPSI besteht aus einer Sammlung von Werkzeugen zur Verarbeitung von elektronischen Firmeninformationen . XBRL (eXtensible Business Reporting Language) ist eine frei verfügbare Sprache für das "Financial Reporting", also den Austausch von Informationen von und über Unternehmen, insbesondere von Jahresabschlüssen. XBRL bietet einen Standard für die Erstellung, Verbreitung, Veröffentlichung, Auswertung und den Vergleich von Finanzinformationen. Der Standard XBRL wird getragen von einem internationalen Konsortium von über 200 Unternehmen und Institutionen, was die Einsatzmöglichkeit und Kommunikationsfähigkeit im internationalen Maßstab garantiert. Basis von XBRL ist die Dokumentenbeschreibungssprache XML (eXtensible Markup Language), die über den bekannteren Verwandten HTML hinausgeht und auch den gespeicherten Informationstyp klassifiziert (z.B. eine Information eindeutig als "Telefonnummer" identifiziert).

Doch trotz aller Standardisierung erlaubt gerade die Erweiterbarkeit von XML und XBRL unterschiedliche Ausprägungen von Finanzberichten. Um nun Finanzdaten dennoch schnell und reproduzierbar vergleichen zu können, hat das Fraunhofer IPSI die XBRL-Toolsuite entwickelt, die es unter anderem erlaubt, Geschäftsberichte nach verschiedenen Bilanzierungsvorschriften darzustellen - also z.B. Reports nach Regeln des internationalen Accountings (IAS/IFRS) oder US-GAAP oder Geschäftsberichte nach deutschen HGB-Richtlinien. Auch beim internen Reporting wird XBRL nach Meinung von Fachleuten in Zukunft eine wachsende Bedeutung spielen.

Informationen, die noch nicht im XBRL-Format vorliegen, können komfortabel mit Excel- oder HTML-Formularen erfasst werden, die der Formulargenerator der Toolsuite erzeugt. Das XBRL-Repository der Toolsuite schliesslich erlaubt ein effizientes Dokumentenmanagement durch die Speicherung aller reportbezogenen Daten in einer XML-Datenbank.

Konsistenz wird mitgeprüft

Die Toolsuite basiert auf einem besonderen Reporting-Vokabular, das die Erstellung von Benutzungsschnittstellen und komplexen Analysen erleichtert. Die Konvertierung von XBRL-Dokumenten erfordert besondere Flexibilität, weil die Abbildungsregeln häufig geändert werden. Deshalb ermöglicht es der XBRL-Konverter der Toolsuite auch, die Konsistenz der Daten nach definierten Regeln zu prüfen. Dadurch wird die Qualitätssicherung bei der Konvertierung von Finanzdaten erheblich vereinfacht. Die Toolsuite wird nicht als fertige Software geliefert, sondern individuell an die Kundenbedürfnisse angepasst. Auf der CeBIT wird noch eine Entwicklungsversion der Software gezeigt; ab Sommer 2004 sollen Lizenzen zu einem Preis ab 4.000 Euro verfügbar sein.

Entwickelt wurde die Toolsuite in enger Abstimmung mit dem XBRL Deutschland e. V. (www.xbrl.de), einem nationalen Konsortium zur Förderung und Verbreitung von XBRL als Reportingstandard für Finanz- und Unternehmensinformationen. Detaillierte Informationen zu XBRL im allgemeinen finden sich auf der Homepage des Vereins. Der XBRL Deutschland e.V. ist wiederum Teil des internationalen Konsortiums (www.xbrl.org), welches den Standard (weiter-) entwickelt und pflegt. Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Publikations- und Informationssysteme (IPSI) ist Mitglied im XBRL Deutschland und arbeitet an der Weiterentwicklung von XBRL auf nationaler und internationale Ebene mit. Das XML-Kompetenzzentrum des IPSI bietet darüber hinaus Dienstleistungen im Bereich XML-Datenmanagement für Datenaustausch, Geschäftsprozesse und Repositories im Bereich B2B-Commerce an. Sein interdisziplinäres Team verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Entwicklung und Erstellung von XML-basierten Anwendungen.

| Fraunhofer IPSI
Weitere Informationen:
http://www.ipsi.fraunhofer.de
http://xml.ipsi.fraunhofer.de
http://www.xbrl.de

Weitere Berichte zu: Konsortium XBRL

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer sinkt zum zweiten Mal in Folge
28.05.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht KMU suchen die finanzielle Unabhängigkeit
25.05.2018 | Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Abwehrmechanismus gegen Sauerstoffradikale entdeckt

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Umwandlung von nicht-neuronalen Zellen in Nervenzellen

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Im Fußballfieber: Rittal Cup verspricht Spannung und Spaß

18.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics