Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Geschäftsberichte international vergleichen

23.02.2004


XBRL-Toolsuite des Fraunhofer IPSI erleichtert Analysten-Arbeit



Austauschformat für Financial Reporting

... mehr zu:
»Konsortium »XBRL


Mit einer "Business Reporting Toolsuite" auf XBRL-Basis will das XML-Kompetenzzentrum des Fraunhofer-Instituts IPSI in Darmstadt in Zukunft Analysten, Bankern und Börsianern den internationalen Vergleich von Geschäftsberichten erleichtern. Vorgestellt wird die Software auf der diesjährigen CeBIT auf dem Fraunhofer-Gemeinschaftsstand in Halle 11 (Stand A24, Arbeitsplatz 3.18). Firmenkontakt: Dipl.-Inf. Thomas Klement, Fax 06151 869-966, E-Mail klement@ipsi.fraunhofer.de, http://xml.ipsi.fraunhofer.de .

Die XBRL-Toolsuite des Fraunhofer IPSI besteht aus einer Sammlung von Werkzeugen zur Verarbeitung von elektronischen Firmeninformationen . XBRL (eXtensible Business Reporting Language) ist eine frei verfügbare Sprache für das "Financial Reporting", also den Austausch von Informationen von und über Unternehmen, insbesondere von Jahresabschlüssen. XBRL bietet einen Standard für die Erstellung, Verbreitung, Veröffentlichung, Auswertung und den Vergleich von Finanzinformationen. Der Standard XBRL wird getragen von einem internationalen Konsortium von über 200 Unternehmen und Institutionen, was die Einsatzmöglichkeit und Kommunikationsfähigkeit im internationalen Maßstab garantiert. Basis von XBRL ist die Dokumentenbeschreibungssprache XML (eXtensible Markup Language), die über den bekannteren Verwandten HTML hinausgeht und auch den gespeicherten Informationstyp klassifiziert (z.B. eine Information eindeutig als "Telefonnummer" identifiziert).

Doch trotz aller Standardisierung erlaubt gerade die Erweiterbarkeit von XML und XBRL unterschiedliche Ausprägungen von Finanzberichten. Um nun Finanzdaten dennoch schnell und reproduzierbar vergleichen zu können, hat das Fraunhofer IPSI die XBRL-Toolsuite entwickelt, die es unter anderem erlaubt, Geschäftsberichte nach verschiedenen Bilanzierungsvorschriften darzustellen - also z.B. Reports nach Regeln des internationalen Accountings (IAS/IFRS) oder US-GAAP oder Geschäftsberichte nach deutschen HGB-Richtlinien. Auch beim internen Reporting wird XBRL nach Meinung von Fachleuten in Zukunft eine wachsende Bedeutung spielen.

Informationen, die noch nicht im XBRL-Format vorliegen, können komfortabel mit Excel- oder HTML-Formularen erfasst werden, die der Formulargenerator der Toolsuite erzeugt. Das XBRL-Repository der Toolsuite schliesslich erlaubt ein effizientes Dokumentenmanagement durch die Speicherung aller reportbezogenen Daten in einer XML-Datenbank.

Konsistenz wird mitgeprüft

Die Toolsuite basiert auf einem besonderen Reporting-Vokabular, das die Erstellung von Benutzungsschnittstellen und komplexen Analysen erleichtert. Die Konvertierung von XBRL-Dokumenten erfordert besondere Flexibilität, weil die Abbildungsregeln häufig geändert werden. Deshalb ermöglicht es der XBRL-Konverter der Toolsuite auch, die Konsistenz der Daten nach definierten Regeln zu prüfen. Dadurch wird die Qualitätssicherung bei der Konvertierung von Finanzdaten erheblich vereinfacht. Die Toolsuite wird nicht als fertige Software geliefert, sondern individuell an die Kundenbedürfnisse angepasst. Auf der CeBIT wird noch eine Entwicklungsversion der Software gezeigt; ab Sommer 2004 sollen Lizenzen zu einem Preis ab 4.000 Euro verfügbar sein.

Entwickelt wurde die Toolsuite in enger Abstimmung mit dem XBRL Deutschland e. V. (www.xbrl.de), einem nationalen Konsortium zur Förderung und Verbreitung von XBRL als Reportingstandard für Finanz- und Unternehmensinformationen. Detaillierte Informationen zu XBRL im allgemeinen finden sich auf der Homepage des Vereins. Der XBRL Deutschland e.V. ist wiederum Teil des internationalen Konsortiums (www.xbrl.org), welches den Standard (weiter-) entwickelt und pflegt. Das Fraunhofer-Institut für Integrierte Publikations- und Informationssysteme (IPSI) ist Mitglied im XBRL Deutschland und arbeitet an der Weiterentwicklung von XBRL auf nationaler und internationale Ebene mit. Das XML-Kompetenzzentrum des IPSI bietet darüber hinaus Dienstleistungen im Bereich XML-Datenmanagement für Datenaustausch, Geschäftsprozesse und Repositories im Bereich B2B-Commerce an. Sein interdisziplinäres Team verfügt über umfangreiche Erfahrungen in der Entwicklung und Erstellung von XML-basierten Anwendungen.

| Fraunhofer IPSI
Weitere Informationen:
http://www.ipsi.fraunhofer.de
http://xml.ipsi.fraunhofer.de
http://www.xbrl.de

Weitere Berichte zu: Konsortium XBRL

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Rezessionsgefahr nahe null - IMK-Indikator: Deutsche Wirtschaft auf dem Weg in die Hochkonjunktur
16.01.2018 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer: Mit Schwung ins neue Jahr
28.12.2017 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

• Prototypen-Test im Lufthansa FlyingLab
• LYRA Connect ist eine von drei ausgewählten Innovationen
• Bessere Kommunikation zwischen Kabinencrew und Passagieren

Die Zukunft des Fliegens beginnt jetzt: Mehrere Monate haben die Finalisten des Mode- und Technologiewettbewerbs „Telekom Fashion Fusion & Lufthansa FlyingLab“...

Im Focus: Ein Atom dünn: Physiker messen erstmals mechanische Eigenschaften zweidimensionaler Materialien

Die dünnsten heute herstellbaren Materialien haben eine Dicke von einem Atom. Sie zeigen völlig neue Eigenschaften und sind zweidimensional – bisher bekannte Materialien sind dreidimensional aufgebaut. Um sie herstellen und handhaben zu können, liegen sie bislang als Film auf dreidimensionalen Materialien auf. Erstmals ist es Physikern der Universität des Saarlandes um Uwe Hartmann jetzt mit Forschern vom Leibniz-Institut für Neue Materialien gelungen, die mechanischen Eigenschaften von freitragenden Membranen atomar dünner Materialien zu charakterisieren. Die Messungen erfolgten mit dem Rastertunnelmikroskop an Graphen. Ihre Ergebnisse veröffentlichen die Forscher im Fachmagazin Nanoscale.

Zweidimensionale Materialien sind erst seit wenigen Jahren bekannt. Die Wissenschaftler André Geim und Konstantin Novoselov erhielten im Jahr 2010 den...

Im Focus: Forscher entschlüsseln zentrales Reaktionsprinzip von Metalloenzymen

Sogenannte vorverspannte Zustände beschleunigen auch photochemische Reaktionen

Was ermöglicht den schnellen Transfer von Elektronen, beispielsweise in der Photosynthese? Ein interdisziplinäres Forscherteam hat die Funktionsweise wichtiger...

Im Focus: Scientists decipher key principle behind reaction of metalloenzymes

So-called pre-distorted states accelerate photochemical reactions too

What enables electrons to be transferred swiftly, for example during photosynthesis? An interdisciplinary team of researchers has worked out the details of how...

Im Focus: Erstmalige präzise Messung der effektiven Ladung eines einzelnen Moleküls

Zum ersten Mal ist es Forschenden gelungen, die effektive elektrische Ladung eines einzelnen Moleküls in Lösung präzise zu messen. Dieser fundamentale Fortschritt einer vom SNF unterstützten Professorin könnte den Weg für die Entwicklung neuartiger medizinischer Diagnosegeräte ebnen.

Die elektrische Ladung ist eine der Kerneigenschaften, mit denen Moleküle miteinander in Wechselwirkung treten. Das Leben selber wäre ohne diese Eigenschaft...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungen

6. Technologie- und Anwendungsdialog am 18. Januar 2018 an der TH Wildau: „Intelligente Logistik“

18.01.2018 | Veranstaltungen

DFG unterstützt Kongresse und Tagungen - März 2018

17.01.2018 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Fliegen wird smarter – Kommunikationssystem LYRA im Lufthansa FlyingLab

18.01.2018 | Informationstechnologie

Optimierter Einsatz magnetischer Bauteile - Seminar „Magnettechnik Magnetwerkstoffe“

18.01.2018 | Seminare Workshops

LED Produktentwicklung – Leuchten mit aktuellem Wissen

18.01.2018 | Veranstaltungsnachrichten