Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Starkes Wachstum für Business Intelligence

09.02.2004


Kontrollwut in Unternehmen noch ein Hemmschuh



Der Markt für Business Intelligence Software (BI-Software) wird in Europa in den nächsten Jahren stark wachsen. Die Beratungsfirma Gartner erwartet eine jährliche Zunahme des Marktvolumens um 8,2 Prozent. Den größten Anteil am Markt für Business Intelligence Software (BI) in Europa bildet derzeit England mit einem Marktvolumen von 157 Mio. Dollar im Jahr 2002. Gartner rechnet mit einer Zunahme auf 238 Mio. Dollar. Deutschland folgt an zweiter Stelle. Der Markt soll in drei Jahren ein Volumen von 148 Mio. Dollar erreichen.

... mehr zu:
»Marktvolumen


Den Marktforschern von IDC zufolge erreichte der Weltmarkt für BI-Software im Jahr 2002 ein Volumen von 3,7 Mrd. Dollar. Die Forscher gehen von einem weltweiten Wachstum von jährlich 4,1 Prozent in den nächsten Jahren aus. Demnach legt der Markt in Europa überdurchschnittlich zu, "doch der Trend in Europa hinkt der Entwicklung in den USA hinterher", sagte Gartner-Analyst Fabrizio Biscotti gegenüber dem CIO-Magazin.

Experten gehen von einer weiteren Konsolidierung des stark fragmentierten Marktes aus. "Den Anfang machte im vergangenen Jahr Business Objects mit der Übernahme von Crystal Decisions. Dann folgte der Kauf von Brio Software durch Hyperion, sowie Actuate, die Nimble Technologies erwarben. Mit diesen Transaktionen wollen die Anbieter vor allem ihre Produktportfolios vervollständigen, da ihre jeweiligen Programme sich meist auf einzelne Aspekte der Unternehmensdaten beschränken", schreibt das Blatt.

Parallel dazu erweitern breiter aufgestellte Anbieter wie Microsoft, Oracle oder SAP ihre Produktlinien um Berichtsfunktionen. Gartner rechnet damit, dass die klassischen BI-Anbieter dadurch zunehmend unter Druck geraten werden. Markus Roithmeier, Geschäftsführer von QlikTech Deutschland, prognostiziert ein noch größeres Wachstumspotenzial für "Business Intelligence für Jedermann". "Es gibt bislang nur wenige Tools im Markt, die anwenderfreundlich, intuitiv, schnell implementierbar, leicht zu erlernen und skalierbar sind", so die Erfahrung von Roithmeier. Hier sieht er sein Unternehmen gut positioniert mit der QlikView-Lösung: Mit ihr könnten Anwender Informationen "right in time" anfordern und auch die nötige Datentransparenz sicherstellen.

Der Zwang zur Transparenz ist auch nach Einschätzung von Gartner der Antriebsfaktor für die vermehrte Einführung von BI-Software. Manager seien mittlerweile verantwortlich für die Qualität und Zeitnähe ihrer Berichte. Als gegenläufige Tendenz wirke sich das Bestreben der Führungskräfte aus, nicht nur die Kontrolle über den Informationsfluss zu behalten, sondern dabei auch die Streuung von Daten einzugrenzen. Die Implementierung von BI-Software müsse daher mit einer Änderdung der Unternehmenskultur zu mehr Offenheit einhergehen.

Gunnar Sohn | pressetext.deutschland
Weitere Informationen:
http://www4.gartner.com
http://www.cio.de
http://www.qliktech.de

Weitere Berichte zu: Marktvolumen

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr steigt nur geringfügig
14.02.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht Früherkennung von Innovationsfeldern
09.02.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Durchbruch mit einer Kette aus Goldatomen

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des Wärmetransportes

Einem internationalen Physikerteam mit Konstanzer Beteiligung gelang im Bereich der Nanophysik ein entscheidender Durchbruch zum besseren Verständnis des...

Im Focus: Breakthrough with a chain of gold atoms

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

In the field of nanoscience, an international team of physicists with participants from Konstanz has achieved a breakthrough in understanding heat transport

Im Focus: Hoch wirksamer Malaria-Impfstoff erfolgreich getestet

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Tübinger Wissenschaftler erreichen Impfschutz von bis zu 100 Prozent – Lebendimpfstoff unter kontrollierten Bedingungen eingesetzt

Im Focus: Sensoren mit Adlerblick

Stuttgarter Forscher stellen extrem leistungsfähiges Linsensystem her

Adleraugen sind extrem scharf und sehen sowohl nach vorne, als auch zur Seite gut – Eigenschaften, die man auch beim autonomen Fahren gerne hätte. Physiker der...

Im Focus: Weltweit genaueste und stabilste transportable optische Uhr

Optische Strontiumuhr der PTB in einem PKW-Anhänger – für geodätische Untersuchungen, weltweite Uhrenvergleiche und schließlich auch eine neue SI-Sekunde

Optische Uhren sind noch genauer als die Cäsium-Atomuhren, die gegenwärtig die Zeit „machen“. Außerdem benötigen sie nur ein Hundertstel der Messdauer, um eine...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

ANIM in Wien mit 1.330 Teilnehmern gestartet

17.02.2017 | Veranstaltungen

Ökologischer Landbau: Experten diskutieren Beitrag zum Grundwasserschutz

17.02.2017 | Veranstaltungen

Von DigiCash bis Bitcoin

16.02.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Stammzellen verlassen Blutgefäße in strömungsarmen Zonen des Knochenmarks

17.02.2017 | Biowissenschaften Chemie

LODENFREY setzt auf das Workforce Mangement von GFOS

17.02.2017 | Unternehmensmeldung

50 Jahre JULABO : Erfahrung – Können & Weiterentwicklung!

17.02.2017 | Unternehmensmeldung