Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Greenspan-Schock scheint überwunden

02.02.2004

Die leicht geänderte Wortwahl in der Rede des Chairmans der US- Notenbank, Alan Greenspan, verursachte am Donnerstag weltweit fallende Aktienkurse. Beobachter befürchteten, die abgewandelten Formulierungen würden auf eine mögliche Zinserhöhung noch vor der US- Präsidentschaftswahl hinweisen. So fiel auch der DAX gestern im XETRA-Handel um 1,3 Prozent, ein Trend, der sich im Späthandel auf dem Frankfurter Parkett fortsetzte. Anders das Bild am heutigen Freitag. Gute Quartalsergebnisse, vor allem von Technologiewerten, und der schwache Euro sorgten dafür, dass der DAX heute wieder die 4.100-Punkte-Marke erreichte.

Auch in Berlin brachten die guten Zahlen und der positive Ausblick für 2004 Softwareunternehmen in die HotStocks. SAP Systems Integration (WKN 501 111) teilte mit, dass man im vierten Quartal 2003 nach Einsparungen erstmals wieder gewachsen sei. Zwar rechne man im ersten Quartal 2004 noch mit einer verhaltenen Geschäftsentwicklung, danach aber mit einer deutlichen Belebung. Ein kleiner Wermutstropfen: Die geplante Übernahme eines US- amerikanischen IT-Unternehmens durch SAP werde sich nach dem Abbruch der Verhandlungen weiter verzögern. Auch die Software-Firma Atoss (WKN 510 440) blickt positiv in das noch junge Jahr 2004. Wie SAP auch, geht Atoss eigenen Aussagen zufolge von einer Belebung des Geschäfts im zweiten Halbjahr aus. In den letzten beiden Jahren habe man seine Ertragskraft erheblich gesteigert. Im Mittelpunkt stehe nun ein höherer Umsatz. Die Aktien beider Unternehmen wurden in Berlin trotz der positiven Aussichten kaum nachgefragt, konnten aber trotzdem Kursgewinne um ein Prozent für sich verbuchen.

... mehr zu:
»DWS »WKN

SAP-Konkurrent Peoplesoft (WKN 885 132) verzeichnete für das vierte Geschäftsquartal einen Gewinnrückgang, hatte jedoch beim Umsatzwachstum die Erwartungen übertroffen. Der Gewinnrückgang sei auf den Kauf des Konkurrenten J.D. Edwards sowie Umstrukturierungsmaßnahmen zurückzuführen. Belastend sei auch der Kampf des Unternehmens gegen die feindliche Übernahme durch den US- Konkurrenten Oracle. Die Aktie verlor bis zum Nachmittag um 3,7 Prozent und wurde in Berlin kaum gehandelt. Die Anleger interessierten sich hier, wie bereits in den letzten Tagen, mehr für internationale Nebenwerte wie China Fair Land Holdings (WKN 594 852), Providential Holdings Inc. (WKN 935 160) und die Sun Network Group (WKN 570 891). Diese drei Werte führten heute gemessen am Umsatz und an der Anzahl der Preisfeststellungen die HotStocks Liste an. Ebenfalls rege gehandelt wurden die Fondsanteile des DWS Vermögensbildungsfonds I (WKN 847 652) und des DWS Geldmarkt Plus (WKN 847 423). Alle genannten Papiere konnten zum Teil deutliche Kurszuwächse vorweisen.

Das Gerücht, die Erotik-Kette Beate Uhse wolle den insolventen US- Verlag General Media übernehmen, in dem u.a. das Männermagazin „Penthouse“ erscheint, konnte die Fantasie der Anleger noch nicht beflügeln. Die Aktie führte ihr Mauerblümchendasein heute in Berlin fort.

Petra Greif | Börse Berlin-Bremen
Weitere Informationen:
http://www.boerse-berlin-bremen.de

Weitere Berichte zu: DWS WKN

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IAB-Arbeitsmarktbarometer sinkt zum zweiten Mal in Folge
28.05.2018 | Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit (IAB)

nachricht KMU suchen die finanzielle Unabhängigkeit
25.05.2018 | Institut für Mittelstandsforschung (IfM) Bonn

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: AchemAsia 2019 in Shanghai

Die AchemAsia geht in ihr viertes Jahrzehnt und bricht auf zu neuen Ufern: Das International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production findet vom 21. bis 23. Mai 2019 in Shanghai, China statt. Gleichzeitig erhält die Veranstaltung ein aktuelles Profil: Die elfte Ausgabe fokussiert auf Themen, die für Chinas Prozessindustrie besonders relevant sind, und legt den Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit und Innovation.

1989 wurde die AchemAsia als Spin-Off der ACHEMA ins Leben gerufen, um die Bedürfnisse der sich damals noch entwickelnden Iindustrie in China zu erfüllen. Seit...

Im Focus: AchemAsia 2019 will take place in Shanghai

Moving into its fourth decade, AchemAsia is setting out for new horizons: The International Expo and Innovation Forum for Sustainable Chemical Production will take place from 21-23 May 2019 in Shanghai, China. With an updated event profile, the eleventh edition focusses on topics that are especially relevant for the Chinese process industry, putting a strong emphasis on sustainability and innovation.

Founded in 1989 as a spin-off of ACHEMA to cater to the needs of China’s then developing industry, AchemAsia has since grown into a platform where the latest...

Im Focus: Li-Fi erstmals für das industrielle Internet der Dinge getestet

Mit einer Abschlusspräsentation im BMW Werk München wurde das BMBF-geförderte Projekt OWICELLS erfolgreich abgeschlossen. Dabei wurde eine Li-Fi Kommunikation zu einem mobilen Roboter in einer 5x5m² Fertigungszelle demonstriert, der produktionsübliche Vorgänge durchführt (Teile schweißen, umlegen und prüfen). Die robuste, optische Drahtlosübertragung beruht auf räumlicher Diversität, d.h. Daten werden von mehreren LEDs und mehreren Photodioden gleichzeitig gesendet und empfangen. Das System kann Daten mit mehr als 100 Mbit/s und fünf Millisekunden Latenz übertragen.

Moderne Produktionstechniken in der Automobilindustrie müssen flexibler werden, um sich an individuelle Kundenwünsche anpassen zu können. Forscher untersuchen...

Im Focus: First real-time test of Li-Fi utilization for the industrial Internet of Things

The BMBF-funded OWICELLS project was successfully completed with a final presentation at the BMW plant in Munich. The presentation demonstrated a Li-Fi communication with a mobile robot, while the robot carried out usual production processes (welding, moving and testing parts) in a 5x5m² production cell. The robust, optical wireless transmission is based on spatial diversity; in other words, data is sent and received simultaneously by several LEDs and several photodiodes. The system can transmit data at more than 100 Mbit/s and five milliseconds latency.

Modern production technologies in the automobile industry must become more flexible in order to fulfil individual customer requirements.

Im Focus: ALMA entdeckt Trio von Baby-Planeten rund um neugeborenen Stern

Neuartige Technik, um die jüngsten Planeten in unserer Galaxis zu finden

Zwei unabhängige Astronomenteams haben mit ALMA überzeugende Belege dafür gefunden, dass sich drei junge Planeten im Orbit um den Säuglingsstern HD 163296...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

VideoLinks
Industrie & Wirtschaft
Veranstaltungen

Simulierter Eingriff am virtuellen Herzen

18.06.2018 | Veranstaltungen

Künstliche Intelligenz – Schafft der Mensch seine Arbeit ab?

15.06.2018 | Veranstaltungen

Internationale Konferenz zur Asteroidenforschung in Garching

13.06.2018 | Veranstaltungen

VideoLinks
Wissenschaft & Forschung
Weitere VideoLinks im Überblick >>>
 
Aktuelle Beiträge

Neuer Abwehrmechanismus gegen Sauerstoffradikale entdeckt

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Umwandlung von nicht-neuronalen Zellen in Nervenzellen

18.06.2018 | Biowissenschaften Chemie

Im Fußballfieber: Rittal Cup verspricht Spannung und Spaß

18.06.2018 | Unternehmensmeldung

Weitere B2B-VideoLinks
IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics