Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Richtige Beratung für E-Commerce

27.01.2004


Der Einzug des Internets und all seine Verheißungen für den Erfolg von E-Commerce haben bislang nur einige wenige Unternehmen dazu gebracht, Websites kommerziell zu nutzen. Die erwartete Flut von E-Commerce-Aktivitäten blieb vor allem deshalb aus, weil nur wenigen europäischen Unternehmen erfolgreiche E-Commerce-Berater unterstützend zur Seite standen.



Unternehmensberater gibt es wahrscheinlich, seit erstmals jemand auf die Idee gekommen ist, aus Beratungsleistungen ein Geschäft zu machen. Die enorm schnelle Entwicklung der E-Commerce-Technologien und ihre Auswirkungen auf die Geschäftswelt insgesamt haben allerdings dazu geführt, dass das Beratungsgeschäft allzu oft nicht gerade seriös betrieben wurde.

... mehr zu:
»E-Commerce


Vor diesem Hintergrund ist eine Partnerschaft zwischen Gemeinden, regionalen Entwicklungsbehörden und privaten Unternehmen aus Großbritannien, Griechenland, Italien den Niederlanden und Irland entstanden, die bei der Orientierung in einem schnell wachsenden Labyrinth von Informationen helfen soll.

Daraus ging das Projekt USHER hervor, mit dem einige anspruchsvolle Ziele verfolgt werden. Eines davon ist der Versuch, die Kluft zwischen den verschiedenen europaweiten Praktiken zu überbrücken. Durch Einbeziehung der Interessen sowohl öffentlicher als auch privater Institutionen aus einer Vielzahl von Ländern soll USHER nach den Hoffnungen der Projektpartner in der Lage sein, Unternehmensberatern Dienste zur Verfügung zu stellen, mit denen diese ihre Dienstleistungen verbessern können.

Ein weiteres Ziel besteht in der Lokalisierung und Bündelung der enormen Informationsmengen zu einem geschlossenen Beratungs-Hilfsmittel. Informationen rund um den E-Commerce sind von Natur aus verwirrend und widersprüchlich. Mit dem Projekt USHER wurde versucht, Unternehmensberatern eine Möglichkeit zu verschaffen, die Lücken zu füllen, die ihr Hintergrundwissen im Bereich E-Commerce offensichtlich bislang aufwies. Ein Teil der Problematik bei E-Commerce-Unternehmungen betrifft die Grundlagen wie etwa Know-how, Sicherheitsfragen und Implementierungsstrategien.

Das Projekt USHER widmete sich diesen Aspekten durch die Einrichtung einer Website, auf der sich Berater und Firmenentwickler Informationen beschaffen, ihre Fertigkeiten trainieren, Beratung in zusätzlichen Fallstudien durchführen und E-Business-Entwicklungsszenarien durchspielen können.

Der Erfolg von USHER zeigt sich an dem Verkehrsaufkommen, das die Projekt-Website seit ihrem Start ausgelöst hat, sowie an dem weit reichenden Interesse aus West- und Osteuropa. Das im USHER-Projekt entstandene Toolkit ist speziell auf Berater und weniger auf KMUs zugeschnitten. Daher spiegelt das Verkehrsaufkommen der Website ein wachsendes Interesse der Berater an einer einheitlichen, geschlossenen E-Commerce-Beratungsplattform wider.

Kontakt:

Tony Swash
London Borough of Islington Regeneration Unit
Town Hall, Upper Street
N1 2UD, London, United Kingdom
Email: tswash@urban.islington.gov.uk

Tony Swash | ctm
Weitere Informationen:
http://www.islington.gov.uk

Weitere Berichte zu: E-Commerce

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht IMK-Konjunkturindikator: Rezessionsgefahr nahe Null
18.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

nachricht WSI-Tarifarchiv: Tariflöhne und -gehälter 2016: Reale Steigerungen von 1,9 Prozent
05.01.2017 | Hans-Böckler-Stiftung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Innovatives Hochleistungsmaterial: Biofasern aus Florfliegenseide

Neuartige Biofasern aus einem Seidenprotein der Florfliege werden am Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP gemeinsam mit der Firma AMSilk GmbH entwickelt. Die Forscher arbeiten daran, das Protein in großen Mengen biotechnologisch herzustellen. Als hochgradig biegesteife Faser soll das Material künftig zum Beispiel in Leichtbaukunststoffen für die Verkehrstechnik eingesetzt werden. Im Bereich Medizintechnik sind beispielsweise biokompatible Seidenbeschichtungen von Implantaten denkbar. Ein erstes Materialmuster präsentiert das Fraunhofer IAP auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin vom 20.1. bis 29.1.2017 in Halle 4.2 am Stand 212.

Zum Schutz des Nachwuchses vor bodennahen Fressfeinden lagern Florfliegen ihre Eier auf der Unterseite von Blättern ab – auf der Spitze von stabilen seidenen...

Im Focus: Verkehrsstau im Nichts

Konstanzer Physiker verbuchen neue Erfolge bei der Vermessung des Quanten-Vakuums

An der Universität Konstanz ist ein weiterer bedeutender Schritt hin zu einem völlig neuen experimentellen Zugang zur Quantenphysik gelungen. Das Team um Prof....

Im Focus: Traffic jam in empty space

New success for Konstanz physicists in studying the quantum vacuum

An important step towards a completely new experimental access to quantum physics has been made at University of Konstanz. The team of scientists headed by...

Im Focus: Textiler Hochwasserschutz erhöht Sicherheit

Wissenschaftler der TU Chemnitz präsentieren im Februar und März 2017 ein neues temporäres System zum Schutz gegen Hochwasser auf Baumessen in Chemnitz und Dresden

Auch die jüngsten Hochwasserereignisse zeigen, dass vielerorts das natürliche Rückhaltepotential von Uferbereichen schnell erschöpft ist und angrenzende...

Im Focus: Wie Darmbakterien krank machen

HZI-Forscher entschlüsseln Infektionsmechanismen von Yersinien und Immunantworten des Wirts

Yersinien verursachen schwere Darminfektionen. Um ihre Infektionsmechanismen besser zu verstehen, werden Studien mit dem Modellorganismus Yersinia...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Mittelstand 4.0 – Mehrwerte durch Digitalisierung: Hintergründe, Beispiele, Lösungen

20.01.2017 | Veranstaltungen

Nachhaltige Wassernutzung in der Landwirtschaft Osteuropas und Zentralasiens

19.01.2017 | Veranstaltungen

Künftige Rohstoffexperten aus aller Welt in Freiberg zur Winterschule

18.01.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

21.500 Euro für eine grüne Zukunft – Unserer Umwelt zuliebe

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

innovations-report im Interview mit Rolf-Dieter Lafrenz, Gründer und Geschäftsführer der Hamburger Start ups Cargonexx

20.01.2017 | Unternehmensmeldung

Niederlande: Intelligente Lösungen für Bahn und Stahlindustrie werden gefördert

20.01.2017 | Förderungen Preise