Forum für Wissenschaft, Industrie und Wirtschaft

Hauptsponsoren:     3M 
Datenbankrecherche:

 

Richtige Beratung für E-Commerce

27.01.2004


Der Einzug des Internets und all seine Verheißungen für den Erfolg von E-Commerce haben bislang nur einige wenige Unternehmen dazu gebracht, Websites kommerziell zu nutzen. Die erwartete Flut von E-Commerce-Aktivitäten blieb vor allem deshalb aus, weil nur wenigen europäischen Unternehmen erfolgreiche E-Commerce-Berater unterstützend zur Seite standen.



Unternehmensberater gibt es wahrscheinlich, seit erstmals jemand auf die Idee gekommen ist, aus Beratungsleistungen ein Geschäft zu machen. Die enorm schnelle Entwicklung der E-Commerce-Technologien und ihre Auswirkungen auf die Geschäftswelt insgesamt haben allerdings dazu geführt, dass das Beratungsgeschäft allzu oft nicht gerade seriös betrieben wurde.

... mehr zu:
»E-Commerce


Vor diesem Hintergrund ist eine Partnerschaft zwischen Gemeinden, regionalen Entwicklungsbehörden und privaten Unternehmen aus Großbritannien, Griechenland, Italien den Niederlanden und Irland entstanden, die bei der Orientierung in einem schnell wachsenden Labyrinth von Informationen helfen soll.

Daraus ging das Projekt USHER hervor, mit dem einige anspruchsvolle Ziele verfolgt werden. Eines davon ist der Versuch, die Kluft zwischen den verschiedenen europaweiten Praktiken zu überbrücken. Durch Einbeziehung der Interessen sowohl öffentlicher als auch privater Institutionen aus einer Vielzahl von Ländern soll USHER nach den Hoffnungen der Projektpartner in der Lage sein, Unternehmensberatern Dienste zur Verfügung zu stellen, mit denen diese ihre Dienstleistungen verbessern können.

Ein weiteres Ziel besteht in der Lokalisierung und Bündelung der enormen Informationsmengen zu einem geschlossenen Beratungs-Hilfsmittel. Informationen rund um den E-Commerce sind von Natur aus verwirrend und widersprüchlich. Mit dem Projekt USHER wurde versucht, Unternehmensberatern eine Möglichkeit zu verschaffen, die Lücken zu füllen, die ihr Hintergrundwissen im Bereich E-Commerce offensichtlich bislang aufwies. Ein Teil der Problematik bei E-Commerce-Unternehmungen betrifft die Grundlagen wie etwa Know-how, Sicherheitsfragen und Implementierungsstrategien.

Das Projekt USHER widmete sich diesen Aspekten durch die Einrichtung einer Website, auf der sich Berater und Firmenentwickler Informationen beschaffen, ihre Fertigkeiten trainieren, Beratung in zusätzlichen Fallstudien durchführen und E-Business-Entwicklungsszenarien durchspielen können.

Der Erfolg von USHER zeigt sich an dem Verkehrsaufkommen, das die Projekt-Website seit ihrem Start ausgelöst hat, sowie an dem weit reichenden Interesse aus West- und Osteuropa. Das im USHER-Projekt entstandene Toolkit ist speziell auf Berater und weniger auf KMUs zugeschnitten. Daher spiegelt das Verkehrsaufkommen der Website ein wachsendes Interesse der Berater an einer einheitlichen, geschlossenen E-Commerce-Beratungsplattform wider.

Kontakt:

Tony Swash
London Borough of Islington Regeneration Unit
Town Hall, Upper Street
N1 2UD, London, United Kingdom
Email: tswash@urban.islington.gov.uk

Tony Swash | ctm
Weitere Informationen:
http://www.islington.gov.uk

Weitere Berichte zu: E-Commerce

Weitere Nachrichten aus der Kategorie Wirtschaft Finanzen:

nachricht Online-Quickcheck »Frugal Innovation Index« macht Unternehmen fit für Entry-Level Produkte
19.04.2017 | Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO

nachricht Innovationskraft stärken – IAT untersuchte öffentliche und private Innovationsaktivitäten in NRW
12.04.2017 | Institut Arbeit und Technik

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Wirtschaft Finanzen >>>

Die aktuellsten Pressemeldungen zum Suchbegriff Innovation >>>

Die letzten 5 Focus-News des innovations-reports im Überblick:

Im Focus: Immunzellen helfen bei elektrischer Reizleitung im Herzen

Erstmals elektrische Kopplung von Muskelzellen und Makrophagen im Herzen nachgewiesen / Erkenntnisse könnten neue Therapieansätze bei Herzinfarkt und Herzrhythmus-Störungen ermöglichen / Publikation am 20. April 2017 in Cell

Makrophagen, auch Fresszellen genannt, sind Teil des Immunsystems und spielen eine wesentliche Rolle in der Abwehr von Krankheitserregern und bei der...

Im Focus: Tief im Inneren von M87

Die Galaxie M87 enthält ein supermassereiches Schwarzes Loch von sechs Milliarden Sonnenmassen im Zentrum. Ihr leuchtkräftiger Jet dominiert das beobachtete Spektrum über einen Frequenzbereich von 10 Größenordnungen. Aufgrund ihrer Nähe, des ausgeprägten Jets und des sehr massereichen Schwarzen Lochs stellt M87 ein ideales Laboratorium dar, um die Entstehung, Beschleunigung und Bündelung der Materie in relativistischen Jets zu erforschen. Ein Forscherteam unter der Leitung von Silke Britzen vom MPIfR Bonn liefert Hinweise für die Verbindung von Akkretionsscheibe und Jet von M87 durch turbulente Prozesse und damit neue Erkenntnisse für das Problem des Ursprungs von astrophysikalischen Jets.

Supermassereiche Schwarze Löcher in den Zentren von Galaxien sind eines der rätselhaftesten Phänomene in der modernen Astrophysik. Ihr gewaltiger...

Im Focus: Deep inside Galaxy M87

The nearby, giant radio galaxy M87 hosts a supermassive black hole (BH) and is well-known for its bright jet dominating the spectrum over ten orders of magnitude in frequency. Due to its proximity, jet prominence, and the large black hole mass, M87 is the best laboratory for investigating the formation, acceleration, and collimation of relativistic jets. A research team led by Silke Britzen from the Max Planck Institute for Radio Astronomy in Bonn, Germany, has found strong indication for turbulent processes connecting the accretion disk and the jet of that galaxy providing insights into the longstanding problem of the origin of astrophysical jets.

Supermassive black holes form some of the most enigmatic phenomena in astrophysics. Their enormous energy output is supposed to be generated by the...

Im Focus: Neu entdeckter Exoplanet könnte bester Kandidat für die Suche nach Leben sein

Supererde in bewohnbarer Zone um aktivitätsschwachen roten Zwergstern gefunden

Ein Exoplanet, der 40 Lichtjahre von der Erde entfernt einen roten Zwergstern umkreist, könnte in naher Zukunft der beste Ort sein, um außerhalb des...

Im Focus: Resistiver Schaltmechanismus aufgeklärt

Sie erlauben energiesparendes Schalten innerhalb von Nanosekunden, und die gespeicherten Informationen bleiben auf Dauer erhalten: ReRAM-Speicher gelten als Hoffnungsträger für die Datenspeicher der Zukunft.

Wie ReRAM-Zellen genau funktionieren, ist jedoch bisher nicht vollständig verstanden. Insbesondere die Details der ablaufenden chemischen Reaktionen geben den...

Alle Focus-News des Innovations-reports >>>

Anzeige

Anzeige

IHR
JOB & KARRIERE
SERVICE
im innovations-report
in Kooperation mit academics
Veranstaltungen

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungen

Baukultur: Mehr Qualität durch Gestaltungsbeiräte

21.04.2017 | Veranstaltungen

Licht - ein Werkzeug für die Laborbranche

20.04.2017 | Veranstaltungen

 
VideoLinks
B2B-VideoLinks
Weitere VideoLinks >>>
Aktuelle Beiträge

Intelligenter Werkstattwagen unterstützt Mensch in der Produktion

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Forschungszentrum Jülich auf der Hannover Messe 2017

21.04.2017 | HANNOVER MESSE

Smart-Data-Forschung auf dem Weg in die wirtschaftliche Praxis

21.04.2017 | Veranstaltungsnachrichten